08.09.09 15:19 Uhr
 1.865
 

Bayern: Polizei stellt halb-gestohlenen Mercedes sicher

So einen kuriosen Fang macht auch die Polizei nicht alle Tage: Die Beamten stellten im oberfränkischen Schirnding nahe der tschechischen Grenze einen schwarzen Mercedes sicher, der zur Hälfte gestohlen war.

Der vordere Part - bis hinter die Windschutzscheibe - gehörte zu einem Auto, das ein Mann aus Wunsiedel 2008 als gestohlen gemeldet hatte. Der hintere Teil gehörte ursprünglich einem Wagen, der von Deutschland nach Tschechien exportiert worden war.

Das Auto hatte ein Geschäftsmann aus Israel in Tschechien erstanden. Sein Vater in Russland, für den er das Auto für 6.000 Euro eigentlich gekauft hatte, bekommt es nie zu sehen: Beim Kundendienst flog nun der ganze Schwindel auf.


WebReporter: lockenkopf5
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Bayern, Bayer, Sicherheit, Mercedes
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2009 15:29 Uhr von VatosLocos
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Auto so umzubauen für 6000 Euro incl. Gewinn ist eine Kunst !

Eine witzige News :-)
Kommentar ansehen
08.09.2009 16:01 Uhr von kingoftf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
War: bei uns hier auf Teneriffa auch lange Zeit gängige Vorgehensweise beim Wiederaufbau, allerdings nicht mit geklauten Teilen.

Auto mit Heckschaden wurde auseinander geflext und mit neuem Hintern und kiloweise Spachtel als neuwertiger Gebrauchtwagen verkauft.

Da sah man echt nix, sehr sauber gearbeitet.
Kommentar ansehen
08.09.2009 16:19 Uhr von lina-i
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist nicht gerade zuverlässig. Erst steht dort geschrieben, dass der Wagen in eine Kontrolle auf der B303 kam und dort etwas mit der FGN nicht stimmte. Eine weitere Untersuchung im im LKA erfolgte, später auch die Sicherstellung. Erst im letzten Satz ist der Hinweis mit dem Kundendienst, dass der Wagen gestohlen sei.

Wie kam der Wagen nach der Sicherstellung zum Kundendienst?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?