08.09.09 09:10 Uhr
 717
 

Chinas größte Konzerne fahren 171 Milliarden Dollar Gewinn ein - mehr als USA

Wie die China Enterprise Confederation (CEC) ermittelt hat, haben 500 von Chinas größten Unternehmen mit 171 Milliarden US-Dollar einen höheren Gewinn erwirtschaftet als die amerikanische Konkurrenz.

Der Gewinn ging um lediglich 12,5 Prozent bei den chinesischen Firmen zurück, während in Amerika die Konzerne Einbußen von 84,6 Prozent hinnehmen mussten.

Auf den ersten 34 Plätze der Liste der 500 größten chinesischen Unternehmen liegen ausschließlich Firmen in staatlicher Hand.


WebReporter: Session9
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, China, Gewinn, Dollar, Milliarde, Konzern
Quelle: www.gevestor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2009 09:03 Uhr von Session9
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
China ist eindeutig auf dem Vormarsch, wie auch diese Zahlen wieder belegen.

In der Quelle gibt es noch weitere Infos zu den großen chinesischen Firmen, unter denen sich auch kaum IT-Firmen finden - da ist also ebenfalls noch Potenzial für ein chinesisches Microsoft.
Kommentar ansehen
08.09.2009 09:26 Uhr von fortimbras
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich glaub trotzdem nicht an china: denen fehlt die innere stärke zur weltmacht
mal abgesehen davon dass man ja nie sicher weiß ob deren zahlen nicht plagiate sind, beruht chinas wachstum auf riesigen krediten die bauen sich also die gleiche blase die bei uns letzes jahr geplatzt ist und noch imemr ausläuft
und dass die obrigkeit das volk so unterdrückt ist auch nicht grade förderlich wenns dort mal zum verdienten aufstand kommt kanns das ganz schnell mit der wirtschaft gewesen sein
Kommentar ansehen
08.09.2009 09:33 Uhr von chip303
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Traue keiner Statistik die du nicht selber gefälscht hast.. Gerade weil die meisten "großen Betriebe" dort in staatlicher Hand sind, ist bei solchen Angaben Vorsicht geboten... Wir haben ja auch nur 4 Millionen Arbeitslose... ;)
Kommentar ansehen
08.09.2009 09:44 Uhr von U.R.Wankers
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
verwechselst du da nicht etwas? Das Land, das definitiv auf der größten Kreditblase beruht, ist und bleibt die USA. China produziert reelles Wachstum durch Produktion und ist nicht abhängig von Aktien und vom Waffenhandel. Sie sind auch nicht im Ausland im großen Stil in Konflikte verstrickt, das kostet schließlich auch ein Heidengeld.
Was Menschenrechte usw angeht liegt da natürlich einiges im Argen, aber wenn man sich Guantanamo etc anschaut, sollte man im Westen lieber die Klappe halten anstatt immer auf die bösen Chinese, Russen usw zu zeigen.
Kommentar ansehen
08.09.2009 09:44 Uhr von DirtySanchez
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht verwunderlich, sowas wie personalkosten oder kosten für sicherheitsfragen haben die ja nicht.
Kommentar ansehen
08.09.2009 10:07 Uhr von fuxxa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben auch ganz andere Lohnkosten. Trotz Kommunismus, den hier ja auch einige beschwören, bekommen Arbeitslose und sozial Schwache in China so gut wie garnichts. Da lässt es sich natürlich kostengünstiger Produzieren/ Kopieren...
Kommentar ansehen
08.09.2009 10:25 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ausschließlich Firmen in staatlicher Hand. okay :) .... alles klar :)
Kommentar ansehen
08.09.2009 11:02 Uhr von Pilzsammler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der einzige gute: Kommentar bisher war von U.R.Wankers....
Der rest labert irgendwie nur rum. Man muss sich etwas mit China befassen bis man merkt das dieses Land noch sehr mächtig werden wird... Unteranderem genau weil es sich aus vielen Sachen raushält.
Kommentar ansehen
08.09.2009 11:23 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und trotzdem: verdienen chinesen im Schnitt nur 60€ im Monat^^
Kommentar ansehen
08.09.2009 12:10 Uhr von SystemSlave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wurde doch alles nach China verlagter: Die USA haben da selber schuld, die haben ihre Produktionen nach China verlagert, so wie in Deutschland alles nach Osteuropa verlagert wird. Früher oder später werden alle diese Länder den Westen als Industrie/ 1Weltländer ablösen.

Küstlich erzeugtes Gled brauch kein Mensch und wenn es mal in Stocken kommt sieht man ja jetzt, aber wenn man reale Güter hat, hat man auch was womit man Geld verdienen kann.
Kommentar ansehen
08.09.2009 12:18 Uhr von wordbux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel: Deshalb zahlt Deutschland auch immer noch Entwicklungshilfe an China, oder ?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?