07.09.09 22:45 Uhr
 5.827
 

So warb die Bundeswehr auf der Gamescom

Die gamescom in Köln drehte sich nicht nur um Videospiele. So fand sich dort auch ein Messestand der CSU wieder, die sich klar gegen so genannte "Killerspiele" aussprechen. Allerdings war auf der gleichen Messe ein unübersehbarer Stand der Bundeswehr präsent.

Auf diesen Messestand fanden sich uniformierte Soldaten, ein echter Panzer und anderes militärisches Gerät wieder. An diesem Infostand warb die Bundeswehr mit offensichtlichen Assoziationen für eine Karriere im Kriegsdienst.

Der Staat, der sich ganz klar gegen Killerspiele ausspricht, warb somit offiziell auf einer Spielemesse mit eindeutigem Publikum für den Kriegsdienst und dies ausgerechnet mit der Hilfe der "Killerspiele".


WebReporter: Starseven
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Game, Bundeswehr
Quelle: elhabib.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2009 22:50 Uhr von hxmbrsel
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Ach Nee Ja die bösen bösen Killerspiele, scheinen doch zu was Gut zu sein.
Kommentar ansehen
07.09.2009 23:10 Uhr von VitoLuciano
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
oh man: die suchen sich jetzt die "counter-striker"..
enemy down.. ^^
Kommentar ansehen
07.09.2009 23:15 Uhr von weg_isser
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Staat, der sich ganz klar gegen Killerspiele ausspricht,..."

Dieser Staat investiert Milliarden in Rüstungsgüter...die alle nur zum "killen" dienen.

Die Kriegstreiber brauchen mir gar nicht erst mit "böse Killerspiele" kommen!


Mal davon abgesehen...würden diese Nerds es gar nicht lange beim Bund aushalten...gibt ja keine Möglichkeiten zum speichern/laden! ;-)
Und wenn sie erstmal "verskillt" sind, ist eh alles im Eimer...
Kommentar ansehen
07.09.2009 23:16 Uhr von usambara
 
+16 | -13
 
ANZEIGEN
Heuchler während Zivilisten in Afghanistan straf-frei bombardiert werden, wird der Computerspieler kriminalisiert.
Schade, das die niemand sie aus der Messe heraus befördert hat...
Kommentar ansehen
07.09.2009 23:18 Uhr von Lacentia
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
CDU contra CSU? Als ich da war ist mir kein Stand der CSU aufgefallen.
Dafür aber einer von der CDU und auch Flyer von der CDU, vermutlich wohl eher Junge Union, in welchem man sich klar gegen ein Killerspieleverbot positioniert hat.
Große populistische Diskussionen zu Killerspielen aufflammen lassen um Rentner für sich zu gewinnen und vor Gamern dann gegen Killerspieleverbot positionieren um junge Wähler zu gewinnen. Sehr armseelig.
Kommentar ansehen
07.09.2009 23:21 Uhr von Xeeran
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Derjenige: der die Originalnews verfasst hat, gehört erschossen. Denn auf einer Computerspielmesse (nicht auf einer Killerspielmesse) findet man vornehmlich das Publikum, welches man zum Militärdienst bewegen möchte - Jugendliche bis 25 Jahren! Also ist die logische Schlussfolgerung, dass man dort auf Suche geht. Macht das amerikanische Militär ja auch, dort gibt es Scouts die in den High Schools rekrutieren.
Kommentar ansehen
07.09.2009 23:23 Uhr von Ossi35
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
Was für eine absolut bescheuerte News ist das denn? Die Bundeswehr ist keine Heilsarmee. Sollen die mit Plüschtieren und Bildern von armen Afrikanischen Kindern werben? Ein elementarer Bestandteil des Militärs ist nunmal der Dienst an der Waffe.

Diese grässliche geheuchelte Empörung ist ja wohl mal absolut grottig.
Kommentar ansehen
07.09.2009 23:28 Uhr von Gorxas
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ja und? jedes jahr die selbe ausstellung - jedes jahr mit der selben kulisse - ob das jetzt noch ne news wert ist?
Kommentar ansehen
08.09.2009 00:16 Uhr von Soulfire
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hehe: Dazu fällt mir nur folgendes Bild ein:

http://www.abload.de/...
Kommentar ansehen
08.09.2009 00:28 Uhr von Slaydom
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der: Stand der CSU war auch dementsprechend leer xD
Kommentar ansehen
08.09.2009 00:31 Uhr von bluecoat
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
also btte ! die bundeswehr is auf der gamescom ja wohl absolut richtig ! wo sonst soll sie denn ausstellen ?????
auf ner miltärschau? ja wohl eher nicht! das ist ja wohl ein schaustellerbetrieb! ...
Kommentar ansehen
08.09.2009 00:36 Uhr von b4mboo
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Was eine News: So, diese News brachte mich nun doch dazu mich hier zu registrieren.

Mal ganz davon ab, wie schlecht und unseriös diese "News" geschrieben ist und woher sie stammt. Seit wann repräsentiert die Meinung einiger Politiker bzw. Parteien den Staat? Und seit wann ist es kurios, dass die Bundeswehr auf Messen wirbt, auf denen vorrangig junges Publikum anwesend ist?

Wie man aus solch einem Mist eine ernst gemeinte News zusammenschustern kann, ist mir schleierhaft.
Kommentar ansehen
08.09.2009 01:20 Uhr von de_waesche
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ b4mboo: wenn du mit "einigen parteien" cdu und eher csu meinst, welche mit parolen, die man auch der npd zutrauen möchte, ganze bevölkerungsgruppen damit verdummen (oder sollte ich besser erreichen sagen?) , dann interessiert das meiner meinung nach schon.

ansonsten ist die werbung der bundeswehr ganz normal und in meinen augen harmlos. überlegt euch doch mal, wo wir ohne deren öffentlichkeitsarbeit wären? die zivis würden mit krankentransporten nicht hinterherkommen. von daher hab ich absolut nichts auzzusetzen, solange die rekruten unsere ´freiheit´ nicht im hindukusch oder sonstwo verteidigen müss(t)en.
Kommentar ansehen
08.09.2009 01:49 Uhr von Eisdrache
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Assoziationskette: Dort heißt die Assoziationskette:(”Killerspiele => Dienst an der Waffe”)
Es sollte aber eher so heißen:Ego-Shooter-->Vorwiegend von Jungen Männern gespielt-->Junge Männer=Gute Rekruten(Mit jungen Männern will ich jetzt nicht die Frauenquote unter den Spielern diskriminieren...die gibt es bei der Bundeswehr ja bekanntlich auch!)

P.S: Warum verdammt nochmal benutzt hier jeder Pfosten den Begriff Killerspiele?!? Man sagt zu Filmen ja auch nicht Killerfilme!

P.P.S:Warum eigentlich noch "Bundeswehr"? Ich meine mal das wir in Afgahnistan keinesfalls die Bundesrepublik verteidigen...
Kommentar ansehen
08.09.2009 01:57 Uhr von Eisdrache
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wortlaut der News: In der Orginalnews wird die Junge Union als die gesamte Regierung dargestellt die ja so aufopfernd gegen "Gewaltverherlichende Spiele" ankämpft. Das ist jedoch kompletter Schwachsinn. Die Junge Union ist einfach nur eine Art Verein der an die CDU/CSU angelehnt ist und keine Partei-oder gar Regierungspartei...die haben rein gar nichts zu bestimmen...

P.P.P.S:Streng genommen ist diese ganze Sache eine einzige Fars...heutzutage ist alles in irgendeiner Form verwerflich! Bei genaueren hinsehen sond selbst banale Dinge wie Pokemon oder Age of Empires Moralisch zutiefst verwerflich! Schon mal gemerckt das Age of Empires zum Völkermord aufruft....euer Volk gegen den Rest der Welt...ich beheupte mal Hitler hatte das als Brettspiel! Also haben alle Age of Empires Fans einen Hitler tief in sich(Politiker Logik....)
Kommentar ansehen
08.09.2009 03:42 Uhr von Dlotan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und Täglich grüßt das Die waren letztes und vorletztes jahr auch auf der GC... und jetz? BIG NEWS
Kommentar ansehen
08.09.2009 07:16 Uhr von charma
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Panzer? Ähm ich war als Kölner auch auf der Gamescom, aber wo hat der Autor denn da nen Panzer gesehen?

Was da stand war n Humvee. Und am meisten hat das die Kids unter 12 beeindruckt. Hab auch extrem gegenteilige Diskussionen mitbekommen, die der Kommandierende leider gekonnt (war gut geschult der Mann) beendet hat. Auf die Kritik an toten in Afghanistan und die zunehmende Amerikanisierung (z.B. das Rekrutieren auf -ich nenn es jetzt mal- "Jugendmessen") etc. hat er erst gar nicht reagiert. Wegen dieser Schweinerei wäre ihm ein (grob geschätzt) Mitfünfziger beinah an die Gurgel gegangen.

Und ich kann ihn sogar verstehen...
Kommentar ansehen
08.09.2009 07:17 Uhr von Blaxsun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig: stimme meinen Vorrrednern zu, viel Geschrei um nichts.

Da fande ich den Stand der CDU gefühlte 1000 % lächerlicher als den des Bundes, der -wie ihr schon so schön sagtet- eben mit den authentischen Mitteln und Waffen warb.
Kommentar ansehen
08.09.2009 07:26 Uhr von U.R.Wankers
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
komm zur Armee: bereise fremde Länder,
und treffe interessante Menschen... (+)
Kommentar ansehen
08.09.2009 07:39 Uhr von minismartie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da sieht man wieder, wie sinnlos dieses Land manchmal ist.
Kommentar ansehen
08.09.2009 08:02 Uhr von sonikku
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zusammenhang? "So fand sich dort auch ein Messestand der CSU wieder, die sich klar gegen so genannte "Killerspiele" aussprechen. Allerdings war auf der gleichen Messe ein unübersehbarer Stand der Bundeswehr präsent."

Versteh ich nicht?
Kommentar ansehen
08.09.2009 08:11 Uhr von fortimbras
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
interessante aussage: hört auf mit diesen verdammten killerspielen die machen euch zu amokläufern

geht lieber zur bundeswehr und lernt professionell zu töten und geht dann nach afghanistan um zu zeigen was ihr gelernt habt...

ich spreche der csu das recht zu gegen etwas zu sein was ihren horizont übersteigt

aber ich habe kein verständniss dafür dort werbung für die bundeswehr zu machen
ich finde auch dass die bundeswehr keine schulen besuchen dürfen sollte

denn egal wie schön man sich das redet mit krisenhilfe karrieremöglichkeiten studium beim bund und sonstigem
die zwei wichtigsten aufgaben eines soldaten werden es imemr sein so viele feinde wie möglich zu töten und für sein land zu sterben
Kommentar ansehen
08.09.2009 08:35 Uhr von die_Sonja
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
08.09.2009 08:11 Uhr von fortimbras: Würdest du die Bundeswehr abschaffen wollen?

Warum denn eigentlich?

Abgeschafft gehören sich die "obersten" Befehlsgeber von dem Club.

Ob das wirklich alles auf deutschem Mist wächst, was da losgetreten wird, bezweifle ich doch sehr.

Wer kam auf die Idee, dass wir in Afg. Deutschland verteidigen müssen???

Gegen die solltest du angehen.
Nicht gegen die BW.

Schönen Tag allerseits
Kommentar ansehen
08.09.2009 08:54 Uhr von Ravenheart76
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was ich: immer wieder lustig finde, sind die Leute, die die BW am liebsten sofort abschaffen wollen. Dabei wird gerne vergessen, dass die BW auch den Santitätsdienst hat. Dort ist die Gefahr erschossen zu werden, vergleichsweise gering. Zudem schiesst ein Sani nicht. Über Afghanistan kann man denken was man will, aber was macht ihr, wenn die BW abgeschafft ist, und auf einmal steht jemand mit ner Armee an der deutschen Grenze und fordert das Land.
Dann schreien die, die jetzt die BW abschaffen wollen, am lautesten nach eben dieser.
Kommentar ansehen
08.09.2009 09:07 Uhr von StewieG
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Ravenheart76: du schreibst bullshit.


Sanitäter schiessen, bissauf die zivilen träger ALLE!
Diese sind genauso zum töten ausgebildet!

Viele leute sind oder gehen auch heute noch zur BW, einfach weil sie denken, die gefahrt dort erschossen zu werden, sehr gering sei.

Nun, das betrifft jetzt nichtmehr alle truppenteile wie damals, aber ich gehe mal davon aus das in zukunft auch die Sanis nicht mehr verschont bleiben.

Dazu kommt, wenn eine Armee mal ernsthaft an usnere Grenze klopft, sieht die BW sowieso sehr alt aus ;)

Ich meine wenn ihre Kapazitäten mit den AUslandseinsätzen (4-5k soldaten) schon nahezu überfordert sind, wie soll es dann mal aussehen wenn das stehende heer von 250000 soldaten mobil macht.

Wenn der ominöse Feind auch noch am Freitag um 16:30 Uhr angreift, dann ist sowieso alles aus, denn dann ist bereits der letzte Soldat besoffen im Wochenende.

AUßerdem würde ich mal behaupten, das dies vielleicht eher ein wunschdenken von dir ist, dass demnächst mal hier ein Krieg ausbricht, denn wahrscheinlich ist es nicht das sich eines der Bündnisspartner um uns herum gegen uns wendet.

Naja, ich war schon immer dafür dass die Niederlande uns vor unserer regierung rettet! :)

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?