07.09.09 13:04 Uhr
 6.994
 

BMW will zu Windows 7 wechseln

BMW erwartet von Windows 7 mehr Effizienz und will das neue Microsoft-Betriebssystem deshalb auf allen Arbeitsplatzrechnern einsetzen.

Ende 2009 sollen knapp 5.000 Mitarbeiter des Autobauers mit Windows 7 arbeiten und das Betriebssystem produktiv einsetzen, sodass die Kompatibilität getestet werden kann.

In 2011 sollen dann alle Arbeitsplatzrechner von BMW auf Windows 7 umgestellt werden.


WebReporter: Session9
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: BMW, Windows, Wechsel, 7, Windows 7
Quelle: www.windows7secrets.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2009 13:12 Uhr von darmspuehler
 
+12 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.09.2009 13:17 Uhr von mr.moejoe
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
mhh: ganz schön mutig!
Kommentar ansehen
07.09.2009 13:21 Uhr von Suppenhund
 
+4 | -47
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.09.2009 13:30 Uhr von Milkcuts
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: nachdem in der (wohl nicht sonderlich objektiven) Quelle davon die Rede ist, dass BMW auch Gebrauch vom Windows XP Modus machen möchte, gehe ich mal davon aus, dass BMW selbst im Moment Windows XP verwendet.

Da würde mich doch mal interessieren, durch welche tollen Fähigkeiten von Windows 7 diese Effizienzsteigerungen entstehen sollen...

In der Quelle steht nur, dass die neue Taskleiste Wege verkürzen soll, was ich aber als Erklärung als ein wenig dürftig empfinde.
Kommentar ansehen
07.09.2009 13:49 Uhr von Specialist666
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
...einer muss ja anfangen den Chefs bei BMW, welche das entscheiden, geht es ja nicht wirklich um den Nutzen... das weiß jeder, der etwas nachdenkt, dass das nur um Prestige bzw. eben um die Prahlerei geht, als erste Firma flächendeckend auf dem neuesten Stand zu sein.

Das sich da hunderte von Usern neu orientieren müssen (etwas) ist den Chefs doch egal.

Da spielt halt jemand mit jemand anderem zufällig im selben Club Golf ;-).
Kommentar ansehen
07.09.2009 13:50 Uhr von Suppenhund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hmm: "Da würde mich doch mal interessieren, durch welche tollen Fähigkeiten von Windows 7 diese Effizienzsteigerungen entstehen sollen..."

Ja, dieser Zusammenhang würde mich auch interessieren.
Kommentar ansehen
07.09.2009 14:06 Uhr von Flutlicht
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Immer das gleiche < hier beliebigen "Windows ist so Kacke" Kommentar einfügen >
Kommentar ansehen
07.09.2009 14:28 Uhr von Rootmachine
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Ich steig auch auf BMW 7er um :)
Kommentar ansehen
07.09.2009 14:31 Uhr von Milkcuts
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: "64 Bit Anwendungen zum Beispiel. BMW wird sicherlich auch Spezialprogramme verwenden, die momentan von XP ausgebremst werden."

Das ist bestimmt möglich, aber müssen Applikationen nicht für 64 Bit programmiert werden, damit sie dort wirklich einen großen Vorteil ziehen können? Wenn diese bisher auf XP arbeiten, liegen Sie ja wahrscheinlich nur für 32 Bit programmiert vor...

Bitte versteht mich nicht falsch, ich hab nichts gegen Windows 7, ich verwende es hier selbst auch. Aber ich kann die Argumentation von BMW einfach nicht nachvollziehen. Was genau bringt es einem Unternehmen, wenn es von Windows XP auf Windows 7 umsteigt und dann auch noch für relevanten Programme den Windows XP Kompatibilitätsmodus verwendet?
Kommentar ansehen
07.09.2009 14:38 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: irgendwann müssen sie wechseln^^ der Support von Windows XP läuft irgendwann aus. Und wenn man jetz zu lange wartet, wird der Schritt von einem Betriebssystem zum nächsten immer größer
Kommentar ansehen
07.09.2009 14:41 Uhr von fuxxa
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die mir nen M6 schenken, installiere ich denen Win7 auf jedem Rechner nacheinander für umsonst... XD
Kommentar ansehen
07.09.2009 14:59 Uhr von miyoko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Wenn diese bisher auf XP arbeiten, liegen Sie ja wahrscheinlich nur für 32 Bit programmiert vor..."

Es gibt viele Programme für XP, die auch in 64-Bit programmiert sind. Hier in der Firma, wo ich arbeite, haben die an CAD-PC´s auch XP 64-Bit.

Ein wichtiger Grund für Win7 ist zudem, dass für viele Programme (gerade im Konstruktionsbereich) immer die neusten Rechner zur Verfügung stehen müssen, die aber recht schnell inkompatible zu älteren Betriebssystemen sind.
Kommentar ansehen
07.09.2009 15:13 Uhr von Milkcuts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB, @miyoko: @BastB
"Ansonsten werden sie auch sicherlich den Hardwarebestand erneuern und mit Win 7 lässt sich alles unkomplizierter handhaben"

Naja, dann wechselt BMW ja gar nicht das Betriebssystem, sondern mustert nur die veralteten Computer aus...

"Allein die Installation eines Rechner geht mit Win 7 deutlich schneller als mit XP."

Naja, ob die Installation nun 30 Minuten oder 60 Minuten dauert sollte wohl nicht so sehr den Unterschied machen. Spätestens ab dem zweiten PC wird sowieso ein Image des ersten PCs verwendet.

@miyoko
"Es gibt viele Programme für XP, die auch in 64-Bit programmiert sind. Hier in der Firma, wo ich arbeite, haben die an CAD-PC´s auch XP 64-Bit."

Ja, noch schlimmer. Wenn die bei BMW jetzt schon ein Windows XP mit 64 bit einsetzen, gibt es ja noch einen Grund weniger auf Windows 7 umzustellen.

"Ein wichtiger Grund für Win7 ist zudem, dass für viele Programme (gerade im Konstruktionsbereich) immer die neusten Rechner zur Verfügung stehen müssen, die aber recht schnell inkompatibel zu älteren Betriebssystemen sind."

Das ist eine Begründung die ich verstehe. Allerdings muss man sagen, dass im Moment noch sehr viel leichter ist an Windows XP Treiber zu kommen als an Windows 7 Treiber. Das wird sich nach offiziellen Start sicherlich schnell ändern, aber Windows XP wird wahrscheinlich noch recht lange unterstützt, gerade bei den Business-Kunden.

Aber auch hier gilt wie oben, dass dann nur die alten PCs ausgemustert werden und deshalb zu Windows 7 gewechselt wird.


In der Quelle ist aber davon die Rede, dass bestehende Systeme umgestellt werden. Hier bleibt meine Frage weiterhin: Wozu?
Kommentar ansehen
07.09.2009 15:38 Uhr von miyoko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Milkcuts: "Allerdings muss man sagen, dass im Moment noch sehr viel leichter ist an Windows XP Treiber zu kommen als an Windows 7 Treiber."

Das Problem ist, wenn neue Hardware bestellt wird, dann ist sie immer in Verbindung mit der Empfehlung für das neuste Betriebssystem. Manche PC-Lieferanten sagen nämlich, dass sie nur ihre PC´s supporten, wenn auch der Empfehlung nachgegangen wurde.
Und da eine Firma schon aus rechtlichen Gründen an solche Empfehlungen gebunden ist, bleibt ihnen wohl keine andere Wahl.

Zumal wir nach Tests festgestellt hatten, dass unter Win7 wirklich vieles flüßiger funktioniert. Von unserem CAD-Programm sind viele Funktionen der kommenden Version nur unter Win7 möglich.
Kommentar ansehen
07.09.2009 16:58 Uhr von Joe1972
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Milkcuts: je nach verwendeter Technologie muß ein Programm nicht speziell auf 64 Bit kompiliert werden.
.Net-Anwendungen prüfen z.B. bei einem x64 OS ob die Anwendung im 64 Bit Modus laufen kann, wenn ja wird die Anwendung auch so ausgeführt, ansonsten als 32 Bit.
Kommentar ansehen
07.09.2009 19:52 Uhr von marshalbravestar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
P RRRRRRRRRRRRRR
Kommentar ansehen
07.09.2009 20:16 Uhr von tobe2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2011 gibts doch bestimmt schon n neues BS von MS oda?^^

...dauert das so lange um alles abzustimmen etc?
find ich schon hart
Kommentar ansehen
07.09.2009 20:58 Uhr von napster1989
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Never touch a running system: BMW macht gute autos .. arbeiten auch produktiv .... Win7 mag ja schön sein aber was hat bmw davon ausser weniger geld ?
Kommentar ansehen
07.09.2009 21:41 Uhr von Kottonmouth_King
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn hier los? Das so was überhaupt ne News wert ist... nur weil ein Unternehmen das BS wechselt. Und ihr regt euch drüber auf als wenn es um den Weltfrieden geht... Leute! Sommerloch, oder was??
Kommentar ansehen
07.09.2009 23:14 Uhr von menschenhasser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dann: wird die qualität des betriebssystems auch an die leider neuerliche qualität der fahrzeuge angeglichen!
Kommentar ansehen
09.09.2009 13:53 Uhr von alucart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mögliche Erklärung: Weil manche gefragt haben wie Leistungssteigerung möglich sein soll..
Hatte einen Artikel gelesen in dem es darum ging das in WindowsXP eine Hardwarebeschleunigung eingebaut war die man in Vista rausgeworfen hatte und in Windows 7 wieder implementierte. Dies macht ein erheblich zügigeres agieren von Windows möglich. Da XP zB auch nicht mehr als 3 Gb RAM sowie allg neue Systemrecourcen nutzen kann weil es nunmal einfach langsam alt wird, denke ich ist damit die Effizienzsteigerungmöglich...neue Programme baruchen mehr Recourcen die XP langsam nicht mehr vollkommen verwalten kann..daher wird ein umstieg so oder so irgendwann nötig

ich hoffe ich hab das so richtig aufgefasst und wiedergegeben ;)

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?