07.09.09 09:33 Uhr
 4.086
 

Zwei Fallschirmspringer sprangen vom Stuttgarter Fernsehturm

Zwei Männer sprangen am Sonntag mit ihren Fallschirmen vom 217 Meter hohen Fernsehturm in Stuttgart. Die beiden hatten keine Erlaubnis und so flüchteten sie nach der Landung schnurstracks in ein Waldgebiet, wo sie wahrscheinlich einen Fluchtwagen geparkt hatten.

Nach Zeugenaussagen sind die beiden circa 35-Jährigen mit ihren Rucksäcken im Aufzug bis zur Aussichtsplattform gefahren. Dort stürzten sie sich dann über die Brüstung.

Bei ihrer Landung zwangen die Männer laut Polizei mehrere Fahrzeuge zu Ausweich- und Bremsmanövern. Nun wird nach den illegalen Fallschirmspringern gefahndet.


WebReporter: seeinfos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Stuttgart, Fernsehen, Sprung, Fallschirm
Quelle: www.suedkurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer
Rheinland-Pfalz: Flucht vor der Polizei mit 180 km/h, Kokain und Alkohol
Gay- und Gendergaga in der Bananenrepublik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2009 10:27 Uhr von Skepsis
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Titel trifft zwar technisch zu, aber ist weit zu reisserisch! Das ist definitiv nur um möglichst viele Klicks zu bekommen, "Base Jump" wäre angebrachter.

@news Bis auf das, dass die Jungs auf der Straße landeten find ich es eigentlich eher faszinierend. Nebendran sind Sportplätze, da wär eine Landung besser gewesen...
Kommentar ansehen
07.09.2009 10:31 Uhr von mcSteph
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
jetzt wird durch die: Fahndung die Sache richtig teuer.
Es ist nix passiert - also sollte man das auf sich beruhen lassen - so Verrückte gibts nicht allzu viele, die das nach machen könnten.
Kommentar ansehen
07.09.2009 10:43 Uhr von JerkItOut
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Stimme Skepsis zu: Dachte auch zu erst, hier wird über zwei Selbstmörder berichtet. Sehr reisserischer Titel.
Kommentar ansehen
07.09.2009 10:45 Uhr von Azureon
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmt etwas überzogen für eine Basejump Situation. Dachte grad: wtf? Wat haben die in ihrem Leben falsch gemacht dass sie zusammen da runter springen..... irreführend....
Kommentar ansehen
07.09.2009 10:51 Uhr von s4ger
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
denke die news und die fahndung usw. wird publiziert um nachahmungstäter abzuschrecken... sonst springen bald jeden tag huderte von dem Turm und irgendwann dann passiert mal was..
Kommentar ansehen
07.09.2009 11:02 Uhr von Hebalo10
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Schlagzeile: heißt nicht umsonst "SCHLAGZEILE", sie soll zum Lesen des Artikels auffordern, wir sind doch nicht bei "Fröhlich sein und singen", soviel Realitätsbewusstsein sollte schon vorhandem sein!
Kommentar ansehen
07.09.2009 11:44 Uhr von EvilMoe523
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Einige Balla balla hier? Da steht doch nichts weiter im Titel, als dass zwei Fallschirmspringer von einem Fernsehturm sprangen. Wieso denkt man da an zwei Selbstmörder? Wenn ich mich in den Tod stürzen möchte, nehm ich mir sicher keinen Fallschirm mit, falls ichs mir nach den ersten 100 Meter nochmal überlege.

Diejenigen, welche beim Lesen es Titels auf eine News mit zwei Toten hofften und nun so dermaßen enttäuscht sind, dass sie nun gegen ihren Willen draufgeklickt haben und was völlig Anderes lesen "mussten" als erhofft, sollen sich doch lieber die Bildzeitung kaufen.
Kommentar ansehen
07.09.2009 11:47 Uhr von Skepsis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
oje oje oje... Hirn noch im Wochenende?
Im ursprünglichen Titel war nichts von Fallschirmspringern zu lesen, Moe, sondern, dass "2 Männer vom Fernsehturm sprangen".

na?

Hebalo: wo Du bist juckt mich eigentlich nicht, so lange ich nicht dort sein muss...
Ergo: Deine Sicht ist Deine Sicht, kein problem. Ich hab meine Eigene. Auch kein Problem.
Kommentar ansehen
07.09.2009 11:59 Uhr von mcSteph
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
s4ger: da springen nicht hunderte, sondern tausende vom Turm. Irgendwann werden dann sogar "Sprung-Karten" verkauft. Die dürften etwas günstiger sein, weil man ja den Aufzug nur einmal beutzt - um hoch zu kommen. Runter springt man ja am Schirm.

(Ironie off)

Aber mal im Ernst, wieviel Leute machen so einen Quark nach? 2, 3 oder 4? bestenfalls 10 - und wenn man die nächsten dann erwischt und ihnen einen Denkzettel (Owi-Anzeige) verpasst, sollte das genug des Aufwandes sein. Jetzt viel Aufwand in eine (bundes- oder gar europaweite?) Fahndung zu stecken ist reine Verschwendung von Steuergeldern!

Man sollte sich einfach eingestehen, dass man auf sowas nicht vorbereitet war und nicht damit gerechnet hat und beim nächsten Mal schneller reagieren wird - fertig ist der Laden. Da bricht auch in Stuttgart keinem ein Zacken aus der Krone!
Kommentar ansehen
07.09.2009 12:07 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Aufsicht: Also ich war schon mehrmals auf dem Fernsehturm. es ist normaler Weise gar nicht möglich über das Gitter zu steigen, denn es ist Spitzig und oben nach innen gebogen.
Wenn jemand eine solch Akrobatische Leistung vollbringen wollte, braucht er viel Zeit um da drüber zu kommen.
Wo war dann die Aufsicht vom Fernsehturm?
Kommentar ansehen
07.09.2009 13:40 Uhr von Jerryberlin
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Vom Fernsehturm gesprungen? Haben die vielleicht Post von der GEZ bekommen?
Kommentar ansehen
07.09.2009 13:44 Uhr von mcSteph
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jerryberlin: DER war echt gut!! 10 x "+"

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer
Rheinland-Pfalz: Flucht vor der Polizei mit 180 km/h, Kokain und Alkohol


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?