07.09.09 08:16 Uhr
 246
 

Gendefekte sind an einem Fünftel aller Alzheimer-Erkrankungen schuld

Britische und französische Wissenschaftler haben einen wichtigen Fortschritt in der Alzheimer-Forschung erzielt. Jede fünfte Alzheimer-Erkrankung ist demnach auf drei schadhafte Gene zurückzuführen. Pharmabetriebe sollen nun weiter daran arbeiten, geeignete Medikamente zu entwickeln.

Sind die drei Gene intakt, schützen sie das Gehirn, in ihrer veränderten Form können sie es sogar angreifen. Weitere Studien sollen ergründen, welche 30 bis 40 Gene noch an Alzheimer beteiligt sind. Man habe erst einige Gene ausfindig gemacht, es müssen aber viel mehr sein, so ein Wissenschaftler.

Ebenso fand man heraus, dass Entzündungen im Gehirn, die man bislang nur für Begleitsymptome der Krankheit hielt, diese auch auslösen können. Bekannte entzündungshemmende Medikamente wie Aspirin oder Ibuprofen könnten daher den Ausbruch von Alzheimer verhindern oder wenigstens lindern.


WebReporter: bauernkasten
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Alzheimer, Erkrankung
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller
USA: Experimentelle Krebs-Impfung lässt Tumore bei Mäusen verschwinden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2009 21:48 Uhr von Krebstante
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso? Die Frage, die sich stellt, ist folgende: Warum erkranken erst in den letzten Jahren so viele Leute an dieser Krankheit.
Hat man früher nicht Demenz von Alzheimer unterscheiden können?
Oder sind die steigenden Krankheitszahlen auf Umwelteinflüsse zurückzuführen, die es früher nicht gab?
Liegt es an der steigenden Lebenserwartung?
Am medizinischen Fortschritt?
Vielleicht eine Mischung aus allengenannten Faktoren?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?