06.09.09 22:17 Uhr
 1.248
 

Türkei: Des "Ehrenmords" an seinem schwulen Sohn verdächtigter Vater ist auf der Flucht

Der Lebenspartner des ermordeten jungen Mannes Ahmet Yildiz wird zum anstehenden Prozess nach Istanbul reisen. Verdächtigt ist der eigene Vater, seinen Sohn wegen dessen homosexuellen Neigungen auf offener Straße erschossen zu haben. Es wird vermutet, dass der tatverdächtigte Mörder ins Ausland geflohen ist.

Der Tote hatte sich vor knapp einem Jahr als Homosexueller geoutet. Infolge dessen gab es laut Aussage seines Lebenspartners Morddrohungen und Erpressungen von Seiten der Familie. Der junge Ahmet Yildiz wollte sich dies nicht gefallen lassen und informierte die Sicherheitsbehörden.

Als Nebenklägerin wurde eine 44-jährige ehemalige Religionslehrerin zugelassen, die von einem Querschläger getroffen worden war. Laut eigenen Angaben wurde ihr von der Polizei geraten, sich nicht in diesen Fall einzumischen.


WebReporter: midnight_express
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Vater, Sohn, Türke, Flucht, Fluch, homosexuell, Ehrenmord
Quelle: www.dbna.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2009 22:09 Uhr von midnight_express
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Vater ist ja ein so "Ehrenvoller" Mann. Da er seit der Tat flüchtig ist, kann man davon ausgehen, dass er der Täter ist. Hat keine E... in der Hose um sich vor Gericht zu verteidigen. Wenn das unter Ehre verstanden wird, dann ...............
Kommentar ansehen
06.09.2009 22:35 Uhr von selphiron
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
Ich bin mir sicher, dass er es schon seit der Tat bereut aber es hilft alles nichts...dieses ganze Kram um Ehre wird ganz falsch angepackt.
Kommentar ansehen
06.09.2009 22:36 Uhr von lina-i
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Türken So oft, wie bei denen die Ehre verloren geht (und durch welchen Schwachsinn), müssen fast alle ehrlos sein oder mit fremden Ehren rumrennen.

Ich hab noch keinen eine Ehre beim Fundbüro abgeben sehen, wie sollen sie dann ihre Ehre wieder erhalten?
Kommentar ansehen
06.09.2009 22:48 Uhr von Ulli1958
 
+9 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.09.2009 23:00 Uhr von Seyhanovic
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Ulli1958: Man kennt den Spruch:

Man Darf alles, aber man soll sich nicht erwischen lassen.
Kommentar ansehen
07.09.2009 00:11 Uhr von MrFloppy89
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
Aber in die EU wollen...
Kommentar ansehen
07.09.2009 00:42 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Dragon1974: Da stimme ich dir voll und ganz zu.

Die Nachbarn trauen sich nicht auszusagen und die Nebenklägerin hat selber schon Probleme bekommen. Die Polizei interessiert das anscheinend nicht. Es gab vorher auch Drohungen die die Polizei nicht ernstgenomme hat.
Der Vater ist angeklagt aber sonst niemand. Man sollte vielleicht erwähnen das der Vater ein Holzbein hat und die Frage im Raum steht wie er es allein damit geschafft hat einen dicken schwarzen Mercedes zu fahren und zu schießen etc.

Dieser ganze ehrgedanke ist sowieso lächerlich.
Kommentar ansehen
07.09.2009 00:55 Uhr von SN-Reporter
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Zitat " Türken... " von @linai. Aber, egal welche Nationalität.. ob Türke ober Kurde oder was auch immer, kein Mensch hat das Recht einem anderem das Leben zu nehmen. Auch nicht der eigene Vater.

Ich weiß nicht was schlimmer ist. Dieser Mord, oder Menschen die dieses Mord als Werkzeug gegen Türken-(Hetze) einsetzen..
Kommentar ansehen
07.09.2009 00:58 Uhr von Aether
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Mörder///////Todesstrafe: Eine feige Erhlose SAU ist das!


Hängt den Mörder!
Kommentar ansehen
07.09.2009 01:05 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Dragon1974: Naja wir sind in der Entwicklung ein bischen weiter. Aber wir haben sowas auch hinter uns? Früher galt dann halte die Ehre beschmutzt die man wieder herzustellen hatte -> Duell.

Ist vllt nicht ganz so feige aber auchned viel besser. Dieser Ehrbegriff muss sich überall herauswaschen und das dauert.
Kommentar ansehen
07.09.2009 02:26 Uhr von EduFreak
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
das gibts doch in allen ländern, streitereien in der familie führen öfters zu mord, auch in deutschland unter deutschen.

http://www.express.de/...
Kommentar ansehen
07.09.2009 08:26 Uhr von br666
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hab: noch nie gehört, das ein deutscher Vater seinen Sohn getötet hat, um seine "Ehre" wieder herzustellen. Quatsch.

Zitat: "Laut eigenen Angaben wurde ihr von der Polizei geraten, sich nicht in diesen Fall einzumischen."

Es gibt mir schon zu denken, das eine Deutsche, die von einem Türken angeschossen wurde von der Polizei den Rat bekommt sich nicht einzumischen. Wenn man als Deutscher im eigenen Land sich nicht mehr wehren darf, dann stimmt hier was ganz gewaltig nicht.

Übrigens passiert das öfters, das ein Deutscher von der Polizei abgeraten bekommt, eine Anzeige gegen Türken, die sich, in welcher Weise auch immer, gesetzeswidrig verhalten haben, zu erstatten. Die Begründung lautet dann immer "Um schlimmeres zu vermeiden".

Wo, bitte schön, leben wir denn? Dieses Verhalten der Grünen führt doch nur dazu, dass wir Deutschen früher oder später (eher früher, wie das aussieht) das Gesetz selber in die Hand nehmen...
Kommentar ansehen
07.09.2009 08:32 Uhr von br666
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@EduFreak: Der von dir genannte Fall war Eifersucht, kein "Ehrenmord".
Klar, gibt es sowas und wird es immer geben.
So kranke Typen gibts überall auf der Welt.
Hab aber noch nie gehört, das ein Deutscher, Brite, Ami, Australier usw. nen "Ehrenmord begangen hätte.

Auf sowas primitives können nur Musels kommen....

Also: nix da mit EU!
Kommentar ansehen
07.09.2009 09:06 Uhr von Lolali
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@br666: mir gibt deine aussage auch zu denken. der mord geschah in istanbul und die angeschossene zeugin ist türkin.

also hör auf, solche scheisse zu labern, von wegen "ein deutscher abgeraten bekommt eine anzeige gegen einen türken zu machen, um schlimmeres zu vermeiden" ich wette, das hast du dir aus den fingern gezogen, oder hast du fakten, beweise...?
Kommentar ansehen
07.09.2009 09:14 Uhr von Ulli1958
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Dragon1974 Toleranz, Homosexuelle und Multi-Kulti: "Jeder, ob schwul oder nicht, hat das recht zu leben, wie er will!!! Egal ob schwul oder sonstwas!"

Wenn der Sohn die Familie da mit reinzieht und der Vater es ertragen muss, seinen Sohn mit anderen Männern knutschen zu sehen, ist es in der Türkei mit der Toleranz schnell vorbei. Was hinter verschlossenen Türen geschieht, ist was anderes. In der Öffentlichkeit sollten sich Schwule jedoch besser zurückhalten.

Auch in Deutschland hat die Toleranz für Homosexualität ihren Zenit wohl bereits überschritten. Es geschieht immer öfter, dass Schwule angepöbelt oder gar verprügelt werden. Täter sind dabei jedoch weniger Neonazis als andere Kulturen, in denen sowas aus Tradition einfach nicht zumutbar ist.

In Hamburg wurde die Transsexuelle Lorielle London vor wenigen Tagen auf offener Straße aus Intoleranz mit einem Messer bedroht. Zum Täter gibt es leider keine Informationen und der Fall wurde nicht in den Medien hochgekocht, man kann sich also seinen Teil zum Tathintergrund denken.

http://www.stern.de/...
Kommentar ansehen
07.09.2009 09:17 Uhr von Ulli1958
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
post scriptum: Ich würde mich freuen, wenn du mir das, was dir zensiert wurde, als persönliche Nachricht zusenden würdest. Ich nehme es dir nicht übel, falls das beleidigend war. Bin nur neugierig.
Kommentar ansehen
07.09.2009 10:25 Uhr von korem72
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt weiß es aber wirklich JEDER: und damit hat sich die Familie ( wer immer auch geschossen hat) doch selber in der "Ehre" beschmutzt... vor dem Mord hätten Sie noch umziehen können, den Kontakt zum Sohn abbrechen und warten bis Gras über die Sache gewachsen ist.... so weiß es jetzt aber wirklich auch der letzte Bergbauer.....
Kommentar ansehen
07.09.2009 19:16 Uhr von 123Wahrheit
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@br666: auf so eine wortwahl wie ,,mussels´´ können auch nur kleine Rassistenschweine kommen
als ob in den katholischen Ländern keine schwulen verfolgt werden.Als ob es kein Ehrenmord in Italien gibt.Das heißt ja da Vendetta,klingt auch viel cooler,gel?
Kommentar ansehen
07.09.2009 20:55 Uhr von Aether
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
123: und was ist mit "scheiß-deutscher"?
Nach Ansicht der Volversager der Linksgrünen macht das nix...

Was ist ein Rassistenschwein? Eine neue Schweinesorte?
Kommentar ansehen
08.09.2009 01:09 Uhr von cheetah181
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Aether: Ach weil es Immigranten gibt die Deutsche beleidigen, darf br666 das umgekehrt machen?
Na das ist ja eine zivilisierte Denkweise.
Dürfen dann auch Immigranten Deutsche verprügeln weil eine kleine Gruppe Deutscher manchmal Immigranten zusammenschlägt?
Kommentar ansehen
08.09.2009 11:22 Uhr von Armenian
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hier: ein Foto von den Turteltäubchen:

http://www.bild.de/...
Kommentar ansehen
09.09.2009 09:37 Uhr von asteria
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Deshalb wieder ein Nein: Und wenn man so was liest soll man über einen EU Beitritt der Türkei nachdenken?
Ein Land das die eigenen Töchter und Söhne auf offener Strasse ermordet nur weil man der Meinung ist, sie würden von der Norm abweichen?
Macht das in eurem Land jederzeit, aber nicht bei uns..........

Niemals.............

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?