06.09.09 12:38 Uhr
 4.510
 

Kabul: 125 Tote bei Bundeswehr-Angriff auf Tanklastwagen (Update)

Ein Untersuchungsteam der NATO hat die bislang angenommene Zahl der Toten erheblich nach oben korrigiert. Nach neuesten Angaben sind 125 und nicht 56 Menschen bei dem Luftangriff auf die zwei gekaperten Tanklastwagen gestorben.

Auch berichtete die "Washington Post", dass die Entscheidung für den Angriff aufgrund Aussagen eines einzigen Informanten gefallen sei.

Es hagelt weiterhin internationale Kritik am Vorgehen der deutschen Bundeswehr in Afghanistan. Während Verteidigungsminister Jung diese zurückweist, fordert Steinmeier eine restlose Aufklärung der Angelegenheit. Die Staatsanwaltschaft hat mittlerweile ein Verfahren eingeleitet.


WebReporter: 321news
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Update, Angriff, Bundeswehr, Kabul
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

61 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2009 12:46 Uhr von werwolf0815
 
+61 | -15
 
ANZEIGEN
lol: erst n krieg führen und sich dann beschwehren wenn leute sterben xD

solche idioten

RAUS AUS AFGANISTAN!!!
Kommentar ansehen
06.09.2009 12:47 Uhr von Katzee
 
+29 | -11
 
ANZEIGEN
Komisch: Nur 1 einzelner Informant ... bisher hieß es immer, dass die Ergebnisse des Aufklärungsflugs einer unbemannten Drohne zum Einsatzbefehl führten. Aber wie es auch sei: Wieviele tote Zivilisten hat die US-Armee auf dem Kerbholz - hat sich da die "internationale Gemeinschaft" jemals so aufgeregt? Das zeigt doch, dass unsere Soldaten nur als Kanonenfutter angesehen werden. Sie dürfen sich abschlachten lassen - aber wehe, sie "schiessen" zurück .... Und da sollen nach der Wahl auf "Wunsch" Obamas weitere deutsche Soldaten nach Afghanistan abkommandiert werden? Wozu? Damit die Angriffslust der Taliban von den US-Soldaten auf unsere Männer umgelenkt wird und die US-Armee weiter wüten kann, wie sie es will?
Kommentar ansehen
06.09.2009 12:54 Uhr von Jorka
 
+23 | -23
 
ANZEIGEN
Toll: Wirklich toll!
125 Tote für einen sowas von sinnlosen Angriff.
Ich bin dafür die Bundeswehr sofort abzuziehen, sollen sich die Kriegstreiber doch selbst die Köppe einhauen.
Kommentar ansehen
06.09.2009 12:55 Uhr von Tobi1983
 
+38 | -17
 
ANZEIGEN
Die: Amerikaner bringen seit Jahren Millionen von Unschuldigen auf der ganzen Welt um und bisher hat das doch auch noch nie jemanden interessiert!
Kommentar ansehen
06.09.2009 12:56 Uhr von Ulli1958
 
+19 | -24
 
ANZEIGEN
mindestens 48 bewaffnete tote Taliban-Terroristen: Wer sich mit denen einlässt, ist selbst schuld.
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:08 Uhr von kommentator3
 
+17 | -12
 
ANZEIGEN
@Luxemburg, Schweden: kritisieren ist immer einfach und billig.

Macht es doch selber besser!
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:09 Uhr von Noseman
 
+15 | -22
 
ANZEIGEN
125 Tote: Mit Sicherheit waren das nicht allesamt durchgeknallte religiöse fanatische Taliban.

Aber selbst wenn: die haben Verwandte. Jeder einzelne gehört einem Clan an, der den Tod gesühnt wissen will.

Mit dieser idiotischen Tat ist das Leben jedes Bundeswehrsoldaten erheblich gefährdet.

Wer immer das zu verantworten hat ist ein Dummkopf oder ein Arschloch.
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:11 Uhr von Sterndre
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Fresse: Erst wird ein riesen Druck ausgeübt damit die Bundeswehr da hingeh und jetzt machen sie alles falsch. Das sind auch mal geiel methoden.
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:15 Uhr von kommentator3
 
+17 | -13
 
ANZEIGEN
wer von euch Pazifisten: denkt das sich die Taliban nach einem Abzug mit Afghanistan zufrieden geben? Die wollen dann mindestens auch noch Pakistan, wo sie jetzt schon einen Aufstand führen.
Mit Afghanistan haben sie dann eine sichere Basis für die weitere Destabilisierung und spätere Übernahme von Pakistan.

Und dann haben sie Atombomen.
Die werden sie allerdings vermutlich nicht auf Deutschland werfen sondern eher auf Indien.
Insofern kanns uns ja eigentlich egal sein.
Also Abzug, Friede, Freude, Eierkuchen!
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:18 Uhr von Noseman
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Wer hat denn von Pazifismus oder Abzug gesprochen? Pawlow?
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:19 Uhr von Jackobi
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Gut zu wissen: das unsere VERTEIDIGUNGSARMEE da unten ist und die Wut auf Deutschland lenkt. Aber es ist doch ganz logisch wir haben eine Krise und desshalb brauchen wir einen Krieg, schafft Arbeitsplätze. Die USA machen es vor und das wir den alles nachmachen müssen weiß ja nun hoffentlich auch der letzte.
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:20 Uhr von Spielberg1
 
+21 | -13
 
ANZEIGEN
dumme Taliban: Selber schuld. Wieso mussten die Talibankämpfer die beiden LKW-Fahrer ermorden?? Und dann auch noch grausam per Enthauptung?

Es hat keine falschen getroffen. Absolut richtige Entscheidung der Bundeswehr!
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:28 Uhr von ElChefo
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
@1984: Herrje.. bei so viel Blödsinn, also...
du wärst doch sicher bereit, einer dieser noblen 125 freiwilligen Unschuldigen zu sein, oder?
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:29 Uhr von kommentator3
 
+19 | -11
 
ANZEIGEN
Die Dorfbewohner: haben doch sicher gewusst, dass das Taliban sind.
Vermutlich habe sie auch gewusst, dass die Taliban die beiden Fahrer enthauptet haben um die Tanklaster zu entführen.

Wenn sie dann noch bis drei zählen können (und nicht nur den Koran vorwärts und rückwärts auswendig kennen) können sie sich auch denken, dass die Nato sich das nicht so einfach gefallen lässt und möglicherweise zurückschlägt.

Wenn sie dennoch mit denen zusammenarbeiten, brauchen sie jetzt nicht zu weinen.
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:30 Uhr von kommentator3
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
lol: unser 1984 ist schon bei "125 unschuldigen Zivilisten" angekommen.
Wo er diese Info wieder her hat?
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:35 Uhr von NEoCX
 
+22 | -12
 
ANZEIGEN
Richtige Entscheidung!! Die Tanklastzüge wären für Bombenanschläge mißbraucht worden, gerade auf deutsche Soldaten. Der Kommandeur hat absoulut richtig gehandelt, in dem er eine potentielle Gefahr eliminiert hat. Ich kann die ganze Aufregung überhaupt nicht verstehen. Die Amis bomben ganze Dörfer weg, nur weil sie vermuten, dass sich dort irgend ein Talibanfuzzi aufhält.

Die BW hat hier ne berechtigte Präventivmaßnahme ergriffen. Wie groß wäre das Geschrei denn gewesen, hätten die Taliban mit den Tanklastwagen einen Anschlag verübt, bei dem vielleicht noch x Bundeswehrsoldaten ums Leben gekommen wären.

Da sage ich ganz ehrlich: lieber die als unsere Soldaten.
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:42 Uhr von SN-Reporter
 
+7 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:46 Uhr von kommentator3
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
@SN-Reporter: "Meine Meinung ist, da unten wird ein Völkermord begangen"

Vielleicht machst du dich erstmal schlau was allgemein unter einem Völkermord verstanden wird.
Als nächstes kannst du dann bitte mal konkret darlegen inwieweit die Nato in Afghanistan einen Völkermord begeht.
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:48 Uhr von Michael Pohl
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe hier einiges gelesen das die Politiker dran Schuld sind, das wir dort sind.
Ihr habt doch die Volltrottel gewählt!
Es ist immer einfach zu meckern, aber dagegen was tun, dafür sind die Meisten zu faul!
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:49 Uhr von Ulli1958
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:52 Uhr von Michael Pohl
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ach so noch, vielleicht könnten wir ja einen Gutachter hinschicken der dem Staatsanwalt noch zur Hand geht, einfach nur noch zum Heulen!
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:52 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
sehr gut: Das dabei Zivilisten umgekommen sind muss man als Kollateralschäden abtun. Passiert halt, wenn man sich um 2 Uhr Nachts den Taliban gesellschaft leistet. Unsere Regierung ist ausnahmsweise zu beglückwünschen, dass sie diese Gefahrenabwehr rechtfertigen. Jeder unschädlich gemachter Taliban ist ein guter Taliban.
Man kann halt keine zwei Tanklastzüge, welche randvoll mit Benzin geladen sind, den Taliban anvertrauen, welche zuvor schon mit Anschlägen auf die Bundeswehr gedroht haben!
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:54 Uhr von Katzee
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@ Michael Pohl: die deutschen Soldaten wurden von der rot-grünen Regierung unter Bundeskanzler Gerhard Schröder nach Afghanistan geschickt. Schon vergessen?
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:55 Uhr von evil_weed
 
+13 | -13
 
ANZEIGEN
richtige entscheidung? woher will unser verteidigungshansel wissen, dass die tanklaster 100% für terroranschläge benutzt worden wäre? und wieso braucht man bomben um 2 laster, die im sand feststecken, zu stoppen?

und was sind das für kasper im internet die meinen die todesstrafe wäre eine korrekte strafe für den diebstahl von benzin?

die taliban freuen sich über leute wie euch. denn durch solche ereignisse wird es wesentlich einfacher, nachwuchs zu rekrutieren. fast jede familie des dorfes hat verluste zu beklagen. und die taliban sind bewaffnet bei den beerdigungen aufgekreuzt. wahrscheinlich um menschen zu rekrutieren, die sich rächen wollen.

die angriffe auf die bundeswehr werden sich mit sicherheit in zukunft häufen. bald weiss in der gegend jeder, wer schuld an den toten ist.
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:57 Uhr von schorchimuck
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
komisch das andere kriegstreibende Staaten: nun am meckern sind.

Zuerst wurden wir hier "genötigt" mit in diesen "Krieg" in einem besetzten Land einzutreten,und jetzt wo es mal geknallt hat wird geschrien ala :

Nicht so feste zuschlagen.

Man kriegt das Gefühl das viele Länder mit in den Afghanistan Einsatz hineingezogen wurden,damit dann irgendwann infolge dessen in hineingezogenen Ländern Anschläge passieren damit man einen Vorwand hat dort "unten" alles "plattzumachen und zuzuschütten".

mfg

Refresh |<-- <-   1-25/61   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?