06.09.09 11:42 Uhr
 319
 

Halle: Einziges Barock-Clavichord der Welt erklang im Händel-Haus

Ein ungewöhnliches Konzert erklang am gestrigen Abend im Händel-Haus in Halle. Der weltberühmte französische Cembalist Iton Wjunski hatte im Kammermusiksaal das einzige noch erhaltenen und bespielbare Sauer Clavichord zum Erklingen gebracht.

Das vom Erbauer des Instruments, Carl Gottlieb Sauer (1773-1861) geschaffene Tasteninstrument ähnelt unserem heutigen Klavier, hatte jedoch nicht den Oktavenumfang wie jetzt üblich. Wjunski spielte darauf selten zu hörende Sonaten des Komponisten Friedrich W. Rust (1739-1796).

Das Clavichord war allgemein als Übungs- und Hausinstrument in der Barockzeit geläufig und aus einer Musikerfamilie nicht mehr wegzudenken.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Welt, Haus, Hand, Halle
Quelle: www.kanal8.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2009 11:29 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein „normales“ Klavier verfügt über rund sieben Oktaven, wobei es auch Flügel mit acht Oktaven gibt. (Das abgebildete Clavichord zeigt den Cembalisten Iton Wjunski, mit dem Originalinstrument aus dem Jahr 1807 knapp sechs Oktaven)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber
Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?