06.09.09 10:27 Uhr
 1.929
 

Schweiz: Bei Entsorgungsaktion 327 Waffen abgegeben

Bei der Entsorgungsaktion von Waffen in Schaffhausen wurden am Samstag 327 Waffen abgegeben.

Darunter waren auch Steinschlossgewehre, Säbel, Bajonette und eine Artillerie-Granate von 1916. Zum größten Teil wurden jedoch Langgewehre und Karabiner abgegeben.

Diese und die abgegebene Munition werden nun vernichtet. Waffen und Munition können jederzeit zur fachgerechten Entsorgung abgegeben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: promises
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Waffe, Entsorgung
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2009 12:01 Uhr von sirKnatter
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso? Wieso gibt man denn, teils, so schöne Waffen ab, die haben doch schon Geschichtswert. Solche Waffen hebt man doch auf, nicht um damit auf der Straße rum zurennen und jemanden nen IPod abuziehen, sondern weil die womöglich schön anzusehen sind, oder als Sammler.
Kommentar ansehen
06.09.2009 12:08 Uhr von Bluti666
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.09.2009 16:03 Uhr von lopad
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@sirKnatter: Wahrscheinlich haben die Besitzer diese Waffen größenteils illegal erworben.

Solch eine Aktion gab/gibt es hierzulande ja auch, dass Waffenbesitzer ihre Waffen abgeben können ohne Strafverfolgung befürchten zu müssen.
Kommentar ansehen
12.09.2009 16:42 Uhr von Chutzpe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Meine lieben Schweizer Mitbürger: Behaltet bitte eure Waffen daheim - der Staat lügt uns an, dass viele Verbrechen mit Waffen passieren - stimmt - jedoch nicht mit den Armee-Waffen, die ihr hier einkassiert.

Unsere Soldaten sollen ihre Waffen inkl. Munition weiterhin daheim aufbewahren können - das gleiche gilt für Sportschützen.

Hört doch auf mit dieser dämlichen Augenwischerei.

Alte Waffen wie Bajonette etc. würde ich sowieso nicht weggeben - und wer eine Waffe besorgen will, kriegt die auf dem Schwarzmarkt sofort - das ist nun wirklich kein Problem.

Doch auch ihr wollt euch lieber vom Staat bevormunden lassen anstatt selber zu denken, um dann hinterher zu lamentieren DAS (was auch immer die noch planen) hättet ihr nicht kommen sehen.

Wir haben eine direkte Demokratie und ihr tretet sie mit Füssen, weil ihr zu faul seid, euer Stimm- und Wahlrecht wahrzunehmen - dabei werden euch die Unterlagen zugeschickt und ihr könnt sie bei jeder Post einwerfen, da das Rückporto auch schon bezahlt ist - doch nein, ihr jammert lieber - jede Stimme zählt!

Sorry, bin etwas abgeschweift, doch bei dem Thema Waffenabgabe seh ich dunkelrot.
Kommentar ansehen
12.09.2009 16:44 Uhr von Chutzpe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry noch was hinterher: Das mit den Messern sag ich auch immer. Unser Waffengesetz verbietet einhändig zu öffnende Klappmesser sowie eine bestimmte Klingenlänge - doch wie gesagt: Jedes Küchenmesser ist länger und schärfer im Normalfall - nehme ich halt das, wenn ich jemanden umbringen will.

Mord im Affekt kann damit jedenfalls ganz gut geschehen - genau so wie du die Waffe holst und schiesst, kannst du die Küchenschublade öffnen und zustechen.

Das Gegenteil zu behaupten, ist für mich nur Augenwischerei.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von wegen Schwarzfahren: Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?