05.09.09 15:03 Uhr
 3.056
 

Erste Festnahmen bei Demo in Dortmund nach Zusammenstößen mit der Polizei

Nach der gestrigen Aufhebung des Verbotes der Demonstration der Neonazis, (SN berichtet) ist Dortmund am heutigen Samstag im Ausnahmezustand. Rund 700 Neonazis, 3.000 Polizisten und Tausende (genaue Zahl ist noch unbekannt - rund 10.000 werden erwartet) Gegendemonstranten bevölkern Dortmunds Straßen.

Dabei kam es zu ersten Ausschreitungen, nachdem die Hauptversammlung des Antifa-Bündnis "Wir stellen uns quer" vor dem Hauptbahnhof sich aufgelöst hatte. Mehrere hundert Linksradikale versuchten die Polizeisperre zu durchbrechen, um zu den Rechtsradikalen im Inneren des Bahnhofs zu gelangen.

Es flogen Steine und Knallkörper, die Polizei konnte die Gruppe dennoch recht zügig auflösen. Anschließend wurden wieder von rund 300 Linken Steine geworfen, die zuvor in die Innenstadt gezogen waren. Es kam wieder zu Scharmützeln mit der Polizei. Die genaue Anzahl der Festnahmen ist nicht bekannt.


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Dortmund, Festnahme, Demo
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2009 15:08 Uhr von Gezeichneter
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Ob Links- oder Rechtsradikal:
Solche (Gegen)demonstrationen werden meist nur dazu genutzt Dampf abzulassen.
Kommentar ansehen
05.09.2009 15:13 Uhr von misantrophe
 
+30 | -17
 
ANZEIGEN
und die Linken: behaupten immer, das die Rechten Gewalt gegen Andersdenkende ausüben.
Kommentar ansehen
05.09.2009 15:15 Uhr von Ulli1958
 
+24 | -17
 
ANZEIGEN
Gegendemos müssen verboten werden: Das führt nur zu Gewalt. Die Linksextremisten hätten dann von der Polizei präventiv in Haft genommen werden können, bevor sie gewalttätig werden.
Kommentar ansehen
05.09.2009 15:19 Uhr von Jlaebbischer
 
+26 | -8
 
ANZEIGEN
Hat Dortmund kein Stadion? Linke auf dei einen Seite reinlöassen, Rechte auf er anderen. Dann alles hermetisch abriegeln und erst wieder aufmachen, wenn auch das letzte Geräusch von drinnen verstummt ist.

Wenn die sich die Köppe einschlagen wollen, lasst sie doch. ABer dort, wo sie keine anderen gefährden.
Kommentar ansehen
05.09.2009 15:40 Uhr von KiLl3r
 
+26 | -18
 
ANZEIGEN
mein fadda is da auch auf einsatz hoffendlich knüppeln die die linken terroristen bischl um... ;)
Kommentar ansehen
05.09.2009 16:06 Uhr von floridarolf
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.09.2009 16:15 Uhr von kantai
 
+10 | -19
 
ANZEIGEN
Was geht denn hier ab ? Hier schreiben wohl nur vollkommen ahnungslose "Normalos" mit Fascho-Touch ... ?
Kommentar ansehen
05.09.2009 16:19 Uhr von kurdish-kaya
 
+4 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.09.2009 16:23 Uhr von Iceman2163
 
+18 | -8
 
ANZEIGEN
immer das gleich: der braunen front muss natürlich engegengetreten werden, aber das man jedes mal mitbekommt das fast nur die limnken randlieren sollte allen mal zu denken geben......diese anarchie treibenen antifa aktivisten sind mittlerweile schon weit aus schlimmer als die npd wähler
(aber hauotsache ist, das von unseren politikern immer nur skandiert das wir gegen rehct vorgehen müssen, was sich dann aber auf der anderen seite aufbaut wird bewusst verheimicht)
Kommentar ansehen
05.09.2009 16:42 Uhr von Ulli1958
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@kantai: Es ist Wochenende. Da können auch einfache Arbeiter, die am Arbeitsplatz kein Internet haben, hier ihren Senf dazugeben.
Kommentar ansehen
05.09.2009 16:47 Uhr von Toni124
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
IMMER DIE LINKEN!!! Mich wunderts warum eine menge Leute meinen,dass die Rechten durch Demonstrationen alles zerstören.Ich find zwar deren Politik auch nicht gut, aber es kann ja nicht angehen, dass dann die sogenannten "Weltretter",welche meinen,dass die anderen auch nur 130 fahren dürfen nur weil diese sich nicht trauen aufs gas zu gehen.Diese richten doch Chaos an!!
Kommentar ansehen
05.09.2009 17:13 Uhr von KiLl3r
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
wenn die rechten: ganz normal ihre demo durchziehen könnten...
einfach ihre route ablaufen ihre parolen rufen und da nich 1000sende gegendemonstranten wären die mit steinen etc werfen würden , müssten auch nich so viele polizisten eingesetzt werden, nichso viele steuergelder verschwendet werden und den rechten würde auch nichsoviel aufmerksamkeit geschenkt werden...
Kommentar ansehen
05.09.2009 18:37 Uhr von fuxxa
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Selbst schuld Anstatt hier die Chance zu sehen, das durch private Sicherheitsfirmen mit entsprechender Ausrüstung, regeln zu lassen (was Arbeitsplätze schaffen würde), werden durch Bulleneinsätze imense Steuergelder verschwendet.
Der Respekt gegenüber privater Security evtl. bestehend aus Ex-Sölnern, Rockern und 2m großen Fleischklößen wäre doch um einiges größer, als gegenüber nen unbeweglichen, unmotivierten, gepanzerten Polizisten, der nur auf seinen Feieraben wartet.
Mir würde da schon die richtige Geschäftsidee einfallen, nur leider fragt mich keiner^^
Kommentar ansehen
05.09.2009 18:47 Uhr von Ulli1958
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Sorry, falls das missverständlich war: Ich wollte niemanden heruntermachen und wer keinen PC am Arbeitsplatz hat, der hat meistens ersatzweise ein Radio, was auch nicht in jedem Büro möglich ist.

Außerdem: Wenn alle, die hier oder in der Kneipe ihren Frust herauslassen, auch zur Bundestagswahl gehen, kann dadurch das Wahlergebnis und die nächste Regierung maßgeblich mitbestimmt werden.
Kommentar ansehen
05.09.2009 19:46 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Ulli1958 .... *lach: wie soll man denn eine "Gegendemo" verbieten ....???

Meistens sind "Gegendemonstrationen" weder angemeldet noch "wirklich legal" .....

allerdings berufen Sich die Gegendemonstanten auf das Grundgesetz ! - Womit Sie erstmal Recht haben - solange diese nicht "gewaltätig" verlaufen wird auch nicht eingegriffen ....
Kommentar ansehen
05.09.2009 20:24 Uhr von bluecoat
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
..ja die von der SPD gesponserten Linken Ja die Linksradikale Gewalt wird unterschätzt , es
sind völlig unkontrollierbare Vandalen ...
Kommentar ansehen
05.09.2009 20:26 Uhr von Biber53
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Medien: In den Nachrichten war RTL der einzige Fernsehsender der einen kleinen Beitrag zur Demo gesendet hat. Man konnte sehen wie verletzte Polizisten daher humpelten und Antifa Terroristen mit Hölzern auf Polizeiautos einschlugen. Dies erinnert mich stark an Radevormwald und die Weimarer Republik. Wann begreifen die Bürger Deutschlands endlich gegen wen vorgegeangen werden muss. Ich hoffe dieses rote Pack bekommt bald von unserer Polizei richtig auf die Fresse!!!
Kommentar ansehen
05.09.2009 20:54 Uhr von Philiplinse
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Biber 53: Ich hoffe mal du bist nen Linker, das wäre dann Fair dir deine eigenen Ideen angedeien zu lassen.
Eventuell bist auch Farbenblind das du Rot & Braun nicht unterscheiden kannst.
Weimarer Republik ? Bist du so alt ?
Langsam wird es ja auch egal, immer sind die Linken Schuld, besonders weil sie dieses übele Fascho Pack nicht gewähren lassen. Lasst doch die Braunen wieder marschieren, freie Meinungsäußerung ist doch in einer Demokratie angesagt. Wenn dann alle von den Brauen weggeprügelt sind kann man immer noch die Meinung der Faschisten frei äußern.
Oh Mann, jetzt weiss ich wirklich was die Pisa Studie meint.
Kommentar ansehen
05.09.2009 21:13 Uhr von datenfehler
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
traurig dass es soviel asoziales Pack gibt, das nichts Besseres zu tun hat. Und damit meine ich beide Seiten. Sucht euch einen Job und brecht aus euerem Versagerleben aus.
Kommentar ansehen
05.09.2009 22:58 Uhr von beni-ara
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Diese pseudo Diskussion könnt Ihr Faschos: euch schenken. Gewalt bla bla. Ich sage einfach nur Scheiss Nazis und jede Gewalt gegen diese Glatzköpfe ist gerechtfertigt mit der Demokratie. Die Linken sind keine Feinde der Demokratie. Die Rechten nutzen die Demokratie aus, um sie abzuschaffen. Also nieder mit den Nazis, zur Not auch mit Gewalt.
Kommentar ansehen
06.09.2009 00:52 Uhr von tapay
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Warum die rechten nichts gemacht hatten Die waren von der Polizei umzingelt, ansonsten hätten sie so zugeschlagen, wie schon am 1. Mai
Kommentar ansehen
06.09.2009 01:39 Uhr von ichdenke.net.ms
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ biber53: schon mal dadran gedacht medienberichte, insbesondere von rtl & co kritisch zu betrachten? oder glaubste etwa auch alles was in der bild steht? wenn die 5 gewalttätige demonstranten zeigen, heißt dies noch lange nicht, dass die restlichen mehrere tausende demonstranten genauso waren, sondern, dass diese mehrere tausende einfach aufgrund ihrer nicht-gewaltätigkeit zu unspektakulär zum filmen waren!
Kommentar ansehen
06.09.2009 07:39 Uhr von suninyourheart
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Unser Staat ist einfach nur ein Schäfchen ...
Wenn solche Demos passieren, sollte einfach mit Gummigeschossen reingehalten werden, und zwar auf beide Seiten. Die nehmen auch keine Rücksicht auf unbeteiligte, oder deren Eigentum. Dabei ist es völlig egal, ob es jemanden trifft der nicht randaliert, sonden nur "dabei" ist. Dabeisein ist alles. Diese Zerstörungswut, und die steigende Kriminalität, die mangelnde Sicherheit der Bürger hier in Deutschland sollte endlich bekämpft werden ... und das nicht mit Täterschutz oder Streicheleinheiten
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:48 Uhr von Kockott
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@kurdish-kaya: und ? was ist an linksdenkern besser wenn ihr die Demokratie genauso zerstört für die Nazis - nicht umsonst nennt man euch die rote SA - vor allem Kritik an Religion und vor allem dem Islam gleich in die Rechte Tüte zu stecken stößt mir täglich auf - das würde bedeuten das linksdenkende die Unterdrückung von Frauen und Rassismus gegen Homosexuelle unterstützen wenn ihr euch für den Islam einsetzt - die meisten Hohlköpfe bei solchen Demos haben sie noch nie mit Religion und deren Übel beschäftigt - hauptsache prügeln und saufen - genau wie Nazis und sage es GANZ LAUT - ICH MAG SCHWEINEFLEISCH und wenn meiner Tochter irgendwann im Kindergarten wie es bereits in anderen üblich ist Schweinefleisch untersagt wird ziehe ich auf die Barrikaden
Kommentar ansehen
06.09.2009 13:51 Uhr von Kockott
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@beni-ara: ja was denn nun - bist du für die Demokratie und Meinungsfreiheit ALLER oder dagegen - entscheide dich mal - wenn ich mich auf die Straße stelle und meine Meinung gegen Religion verkünde und mich dann der Pöbel zusammenschlägt ist das gegen Demokratie - am Ende bleibt die Diktatur - Multikulti ist geil und wie müssen und damit abfinden und überhaupt sollen andersdenkende die Fresse halten wenn sie nicht der Meinung der Linken ist - oh ja das hatten wir alles schonmal

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?