04.09.09 17:50 Uhr
 473
 

Produktionsstandort Deutschland für Opel Astra unklar

Laut Carl-Peter Forster, dem Aufsichtsratschef von Opel, ist der Produktionsstandort Deutschland für das wichtigste Opel Modell nicht mehr sicher.

Laut Forster soll das Auto demnächst in England oder Polen gebaut werden. Ob das Werk in Bochum einen Auftrag für einen Kompaktwagen bekommen soll, ist auch fraglich.

Von dem staatlichen Überbrückungskredit ist über die Hälfte zur Vorbereitung der Astra-Fertigung in Europa verbraucht worden.


WebReporter: gizemo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Opel, Produkt, Produktion, Astra
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2009 17:44 Uhr von gizemo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super! GM soll Opel doch einfach verkaufen
Das Hü und Hot ist doch kinderkram!
Wenn Bochum kein zuschlag bekommt sind die bemühungen um sonst gewesen
Kommentar ansehen
04.09.2009 19:35 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
da haben die Meckereien des Betriebsrats ja Früchte getragen.

Die hätten Opel von vornherein Pleite gehen lassen sollen, hätte ne Menge Kohle gespart.
Kommentar ansehen
04.09.2009 20:37 Uhr von xjv8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: gibt eine unendliche Geschichte. Inzwischen kann ich mir nicht mehr vorstellen, dass GM Opel vom Haken lässt. Schade um jeden Euro der da reingepumt worden ist.
Kommentar ansehen
05.09.2009 12:05 Uhr von tesla_roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
systemfrage!? in welchem system leben wir eigenlich? haben wir den kapitalismus, dann bitte lasst opel kaputt gehen. wenn nicht, dann verstaatlicht die anderen grossbetriebe auch!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?