04.09.09 17:22 Uhr
 1.996
 

Südamerika: Legalisierung des Besitzes von Drogen setzt sich durch

In Argentinien und Mexiko ist der Besitz sehr geringer Mengen an Drogen wie Marihuana oder Kokain nicht mehr illegal. Süchtige sollen medizinisch behandelt werden und als Kranke, nicht als Verbrecher behandelt werden.

Die Gründe der Legalisierung liegen darin, dass man Drogenkartelle schwächen will, die bei einer Prohibition gestärkt werden. Desweiteren will man auch überfüllte Gefängnisse leeren. Die einst von US-Präsident Nixon eingeführte Null-Toleranzpolitik "war on drugs" ist damit wohl endgültig gescheitert.

Bisher hat die USA gegen diese neue Politik keine Einwände erhoben. Wenn Mexiko beziehungsweise Argentinien damit Erfolg haben wird, ist auch in den USA eine Legalisierung nicht mehr auszuschließen.


WebReporter: vonbork
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Droge, Besitz, Südamerika, Legalisierung
Quelle: www.freitag.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2009 17:37 Uhr von Pyromen
 
+23 | -10
 
ANZEIGEN
super: warum nicht hier auch? scheiss deutschland
Kommentar ansehen
04.09.2009 17:53 Uhr von Ing.Tro
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Is immer wieder spannend: zu sehen, dass brauchbare Ideen in die Tat umgesetzt werden.

Deutschlend, Österrreich oder besser gesagt die EU wird bei Erfolg des Projektes dann 2015 nachziehen.

Aber bis dahin kriminalisieren wir die Bevölkerung natürlich!

Wer Drogen nimmt und damit nicht umgehen kann und sich in die Sucht stürzt is e selber schuld bzw verantwortlich.

Man kann alles probieren, man sollte nur wissen wann schluß ist. Nicht nur bei illegalen Aktivitäten, Engel sind wir schließlich alle keine!
Kommentar ansehen
04.09.2009 17:58 Uhr von Aldaros
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ing.tro: War das mit "2015" ein sarkastischer Kommentar oder hast du da eine Quelle für`?
Kommentar ansehen
04.09.2009 18:01 Uhr von Generator...
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Dafür: Find ich gut. In Spanien und Portugal selbst ist das übrigens immer schon herrschende Rechtslage(zumindest beim Cannabis).

Vollkommen unsinnig, teuer und überflüssig das Verbot in unseren Breiten.



http://kurznachrichten.wordpress.com/
Kommentar ansehen
04.09.2009 18:02 Uhr von Ing.Tro
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Aldaros! Wenn du die Ironie in meinem Kommentar findest, dann darfst du diese natürlich kostenlos behalten!

Dafür kanns keine Quelle geben, da es sich um eine Mutmaßung meinerseits handelt.

Aber gut, ich korrigiere auf 2025!!!
Kommentar ansehen
04.09.2009 18:09 Uhr von EduFreak
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
irgendwann ziehen viele andere länder nach. es kann nicht mehr lange dauern, bis wir ein stück weit mehr freiheit zurückbekommen. vor 10 - 15 jahren wurden kiffer noch mit fixern gleichgestellt.

aber was ich von der legalisierung von koks halten soll, weiß ich selbst nicht...
Kommentar ansehen
04.09.2009 18:46 Uhr von Hunter-S-Thompson
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Legalize it: don´t criticize it !!!

Das die Legalisierung von Marijuhana längst überfällig ist, sollte mittlerweile jedem klar sein.
Ich will damit nicht sagen, dass jeder den Konsum für gut heißen soll, jedoch tollerant gegenüber den Leuten sein, die gerne mal was rauchen. Ich verurteile schlieslich auch nicht jeden der Alkohol trinkt... Außerdem kann man das Geld das für den Kampf gegen Cannabis verschleudert wird viel besser nutzen !!!

hier ein Gutachten Alkohol contra Cannabis (sehr interessant)

http://www.drogenring.org/...
Kommentar ansehen
04.09.2009 21:45 Uhr von marshalbravestar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
als: ob deutschland sich an südamerika ein beispiel nimmt
Kommentar ansehen
04.09.2009 22:03 Uhr von Nethyae
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja "Süchtige sollen medizinisch behandelt werden und als Kranke, nicht als Verbrecher behandelt werden." Klingt ja auch nicht so pralle...

Jedenfalls ging mir diese Nulltoleranzpolitik schon immer auf die Nerven. Damit erreicht man auch nichts... Aber ich bezweifle, dass die USA Südamerika nachziehen wird, zumindest in nächster Zeit. Argentinien bzw. Mexiko sind eben nicht die Staaten...
Kommentar ansehen
05.09.2009 09:45 Uhr von Lil_Caesar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm seit wann gehört mexiko zu südamerika?!
Kommentar ansehen
05.09.2009 10:40 Uhr von Ashert
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Blanker Unsinn: Zitat:
""...dass man Drogenkartelle schwächen will, die bei einer Prohibition gestärkt werden...""

Prohibition heißt doch nur soviel wie "Verbot" da die Drogenkartelle ihre Drogen aber schon immer verbotener Weise verkauft haben, kann man die durch eine Legalisierung die auch nicht schwächen! Wo ist denn da die Logik drin??

Ich würde eher sagen das ist nur der Tribut den die Regierung in Mexiko jetzt an die Killer der ca. 3000 toten Polizisten und Soldaten in Mexiko gemacht hat, die letztes Jahr ja alle abgeschlachtet wurden!
Das ist ein Teilsieg der Drogenmafia und nicht etwas das ihr schadet!

""geringe Mengen an Drogen wie Marihuana oder Kokain"" kann auch nur der Stoff von Drogenkurieren sein, der die einfach nur permanent in Minipäckchen an den Mann bringt! Wer da versucht zwischen Konsument und Dealer zu unterscheiden, der hat doch schon verloren!
Kommentar ansehen
05.09.2009 14:19 Uhr von floridarolf
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
HANF als Rohstoff,Medizin in europa wird 684 mio euro jedes jahr für die strafverfolgung ausgegeben dabei könnte man das geld doch vernünftiger investieren und die legalisierung würde arbeitsplätze schaffen und dem staat millionen an steuereinnahmen bescheren LEGALISIEREN FÜR EIN GERECHTES DEUTSCHLAND!!NOCH WAS CANNABIS IST KEIN GIFT SONDERN EINE HEILPFLANZE IM GEGENSATZ ZU ALKOHOL ALLES MEDIENMANIPULATION!!Alkohol soll gesellschaftfähig sein der beste beweis dafür sind die 40tausend alkoholtoten pro jahr prost kinder
Kommentar ansehen
07.09.2009 13:24 Uhr von floridarolf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
und wann: wirds in deutschland legalisiert oder sollen weierhin wie bisher die gerichte überlasstet werden bei geringen mengen hanf wird das verfahren sowieso eingestellt1

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?