04.09.09 12:02 Uhr
 477
 

Kontroverser Aufklärungsspot vergleicht Aids mit Hitler

Eine AIDS-Aufklärungs-Kampagne von Regenbogen e.V. hat international Wellen geschlagen. Zum Welt-AIDS Tag sind Plakate mit Diktatoren beim Sex veröffentlicht worden.

Youtube und RTL haben das Video zur Kampagne bereits gestoppt, aber wer googeln kann findet es trotzdem noch.

Auf der Seite http://www.AIDS-ist-ein-Massenmoerder.de gibt es neben Hitler auch noch Stalin und Saddam zu sehen.


WebReporter: Jan81
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Adolf Hitler, AIDS, Aufklärung, Kontroverse
Quelle: www.horizont.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sängerin Erykah Badu sieht selbst in Adolf Hitler Gutes: "Wundervoller Maler"
Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2009 11:54 Uhr von Jan81
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde das Ding ober heftig. 28.000 Tote pro Jahr sind aber auch ober heftig. Hitler scheint in dem Clip etwas zu früh zu kommen, sowie man das von Nazis kennt. ;)
Kommentar ansehen
04.09.2009 12:39 Uhr von Ned_Flanders
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Blöder Spot: Dann sind beispielsweise alle Klofrauen, die Toiletten mit Desinfektionmitteln sauber halten, ebenfalls Massenmörder.

Werbefritze sollte man sein.
Als Werbefritze kann man mit Blödsinn viel Geld machen.
Kommentar ansehen
04.09.2009 14:08 Uhr von mustermann07
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
28.000 Tote pro Jahr sind aber auch ober heftig. lol

Aber ca. 42 000 Alkoholtote jährlich werdend billigend hingenommen, da gibt es keinen großen Aufschrei... :)
Kommentar ansehen
04.09.2009 21:34 Uhr von Krebstante
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Du Alkoholiker bist, kannst Du aufhören, wenn Du HIV-infiziert bist, gibt es keinen Weg zurück. Das ist zumindestens ein Unterscheid.
Aber Du hast Recht, auch gegen vermeidbare Alkoholtote sollte es mehr Kampagnen geben. Aber da will keiner ran, leider.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sängerin Erykah Badu sieht selbst in Adolf Hitler Gutes: "Wundervoller Maler"
Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?