04.09.09 10:17 Uhr
 229
 

Kundus: Erneute Gefechte mit deutscher Beteiligung fordern 50-90 Tote

Wie auf den Internetseiten der Bundeswehr zu lesen ist, wurden bei Kämpfen zwischen Taliban und der Schutztruppe ISAF mehr als 50 Menschen getötet. Zu den Kampfhandlungen kam es, als Aufständische an einem falschen Checkpoint zwei Tanklaster kaperten.

Bei dem Rückschlag der Taliban sollen auch Luftangriffe geflogen worden sein. Weitere Angaben hierzu wurden jedoch nicht gemacht. Während des Gefechts explodierten die beiden entführten Tankwagen. Dies soll geschehen sein, als gerade Benzin an die Bevölkerung verteilt wurde.

Deutsche Soldaten und Zivilisten sollen laut der Bundeswehr nicht unter den Opfern sein, dem widerspricht der Provinz-Gouverneur Mohammed Omar. Seinen Angaben zufolge sind unter den 90 Toten 40 Zivilisten.


WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Tod, Beteiligung, Kundus, Gefecht
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2009 10:50 Uhr von fortimbras
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wem glasubt man nun mehr? warum sollte die bundeswehr 40 tote zivilisten verschweigen?
etwa weil man den einsatz in den medien gut aussehen lassen will um die bundestagswahl nicht negativ zu beeinflussen?
oder warum sollte die afghanische armee sich 40 tote zivilisten ausdenken?
die waren doch sicher an den gefechten beteiligt und würden sich damit doch selbst mitanklagen
habe gelesen dass allein von januar bis mai diesen jahres 800 zivilisten durch luftangriffe der nato gestorben sind
den kampf gegen den terror hab ich mir etwas anders vorgestellt
aber stimmt natürlich die toten zivilisten brauchen die taliban nicht mehr zu fürchten...

wird zeit dass wir aus afghanistan verschwinden
mag sein dass das volk dann wieder unterdrückt wird aber dafür überleben sie zumindest
Kommentar ansehen
04.09.2009 11:33 Uhr von Showtek
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist nunmal Krieg! Unbeteiligte werden immer im Krieg sterben! Das ist auf keinen Fall schön, es wird aber immer so sein! Die "Schäden" unter der Zivilbevölkerung sin aber schon sehr klein geworden gegenüber älteren Kriegen! Von daher kann und darf man der Bundeswehr keinen Vorwurf machen!
Kommentar ansehen
04.09.2009 11:53 Uhr von OskarL
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Heimat- und Medienfront: Komisch, immer wenn die Aufständischen getötet wurden, verwandeln sie sich in Zivilisten.

Hängt das vielleicht damit zusammen, dass man die Bevölkerung in Afghanistan und die schwache Bevölkerung in den Nato-Ländern gegen ISAF aufbringen will!?

Denke, dass dieser Luftschlag für die Taliban eine Katastrophe ist, da damit endgültig klar wurde, dass sich die Bundeswehr nicht mehr an der Nase rumführen lässt.

Traurig, dass hier niemand an die positiven Auswirkungen für unsere Soldaten und den Auftrag von ISAF denkt, begierig stürzt man sich von seinem Fernsehsessel oder Schreibtisch auf Gerüchte von zivilen Opfern, ein Traum für die Taliban...............

Manchmal glaube ich, dass es einigen Menschen in Europa zu gut geht und einfach kein Verständnis für die komplexen Zusammenhänge der Außen-und Sicherheitspolitik gegeben ist.

Naja, da fordert man halt "das Gute", da macht man nichts falsch und kann zufrieden in sein warmes Bett gehen.Wäre nur interessant, ob die vereinfachten Wohlfühllösungen auch den Menschen in der Praxis helfen würden, einfache Antworten auf komplexe Probleme, ich habe meine Zweifel....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?