04.09.09 09:08 Uhr
 4.054
 

China: Mit selbst gebautem U-Boot abgetaucht

Tao Xiangli (34) baute sich in nur zwei Jahren ein komplett funktionierendes U-Boot. Angetrieben wird das Tauchboot über zwei Propeller und einen elektrischen Motor, zudem verfügt es über ein Periskop.

Für die Hülle seines Unterwasserfahrzeugs benutzte er alte Ölfässer. Die Instrumente erwarb er als Gebrauchtware. Die Kosten für den Bau liegen umgerechnet bei etwa 3.000 Euro.

Am Mittwoch startete er in einen Pekinger See zur Jungfernfahrt. Nach einer kurzen Tauchfahrt spendierten ihn zahlreiche Zuschauer Applaus.


WebReporter: baerliner
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: China, Boot
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2009 09:04 Uhr von baerliner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich wird er mit dem U-Boot nicht all zu tief tauchen können,trotzdem ist es eine erstaunliche Leistung.
Kommentar ansehen
04.09.2009 09:33 Uhr von meisterallerklassen
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
"China: Mit selbst gebauten U-Boot abgetaucht" und nie wieder aufgetaucht! ;-)

Ansonsten respekt für die Leistung!
Kommentar ansehen
04.09.2009 10:36 Uhr von schaefchen11
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
lustige sache aber die maximale tauchtiefe dürfte wohl nur nen meter betragen. ölfässer sind ja nun nicht die perfekten druckkörper mit ihrer dünnen wandstärke.
... trotzdem ne spaßige sache :-))
Kommentar ansehen
04.09.2009 10:42 Uhr von therebel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mein Mann, sein Hobby und ich :)
da auf Kabel1 war auch einer mit einem eigenen UBoot.
So besonders ist es wohl doch nicht ...
Kommentar ansehen
04.09.2009 10:47 Uhr von Gast0815
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
"China: Mit selbst gebauten U-Boot abgetaucht": Sag mal, liest man heutzutage nicht mal mehr die Überschrift bevor man eine fehlerhafte News postet?

Oder raffst Du echt nicht, was da falsch ist? Warum finde ich in sogut wie jeder Meldung hier mehrere peinliche Rechtschreibfehler? Erst Deutsch lernen, dann Nachrichten posten.
Kommentar ansehen
04.09.2009 11:08 Uhr von kian_os
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Gast0815: Die Nachrichten werden von den ShortNews-Checkern überprüft und die Rechtschreibung korrigiert bevor sie gepostet werden.
Trauriger Weise haben diese Checker meistens weniger Ahnung von der deutschen Rechtschreibung als der Verfasser der News.

@Checker oder Autor, wer auch immer diesen und die anderen Fehler hier verbrochen hat

"Am Mittwoch startete er in eineM Pekinger See zur Jungfernfahrt."
Kommentar ansehen
04.09.2009 11:40 Uhr von regionalist
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Grammatik hin oder her Ich finde es klasse, dass es noch chinesiche Erzeugnisse gibt, die keine Plagiate sind :-)

Es spricht vor allem für sein handwerkliches Geschick und wahrscheinlich auch für seine Hartnäckigkeit beim Beantragen der Seenutzung..
Kommentar ansehen
04.09.2009 11:44 Uhr von Baerliner
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ Gast0815: Bevor du die Rechtschreibung kritisierst liefer erst mal selbst eine News ein oder werde News-checker bei SN.
Oder suchst du in jeder News nach Fehlern?
Kommentar ansehen
04.09.2009 15:54 Uhr von Gast0815
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Nein: Ich suche nicht danach. Aber jemandem mit Ahnung fallen sie direkt ins Auge.
Kommentar ansehen
05.09.2009 01:31 Uhr von fraro
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Voll mutig, mit diesem Gerät unter Wasser zu tauchen. Beim Anblick des U-Bootes hätte ich nicht so viel Hoffnung jemals den blauen Himmel wieder zu sehen;-)

Trotzdem: obercoole Aktion!
Kommentar ansehen
05.09.2009 03:33 Uhr von Baran
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Stelle sich mal vor: man versucht das auch in deutschland!!!

Da brauchst aber viel mehr als zwei jahre alle vormulare auszufüllen.

TÜV will dann seinen allerwertesten voll mit geld bekommen.
Musst noch die feuerwehr rufen. Und für die zeit bezahlen.

Dann allen möglichen E.V.s

Muss ich nach china um frei meine hobbys auszuleben?
Ich wollte mir ein UBOOT 1993 zusammenbauen HACH ich habe s gleich sein lassen nach dem 10 % rumpf. ich hätte in die hinterste wallachai fahren müssen
Kommentar ansehen
05.09.2009 13:57 Uhr von radiojohn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Baerliner: Leseempfehlung: Bastian Sick 1, 2, + 3
ISBN kannst du dir selber raussuchen

r.j.
Kommentar ansehen
06.09.2009 14:29 Uhr von Jones111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Drogenmafia in den USA hat auch schon vor 5-10 Jahren versucht, mit U-Booten ihr Kokain, Hash..., Was-auch-immer ins Land zu schmuggeln.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?