03.09.09 15:22 Uhr
 6.354
 

Energiesparlampen für gesundheitsschädlich befunden

Nach dem Verkaufsverbot von herkömmlichen Glühbirnen häufen sich kritische Stimmen. Nun hat der Verband Baubiologie die Energiesparlampen für gesundheitsschädlich befunden.

Sowohl die hohe elektromagnetische Strahlung als auch das enthaltene Quecksilber stellen demnach eine ernsthafte gesundheitliche Belastung dar.

Auch der Blauanteil wäre in seiner Wirkung noch nicht erforscht und könnte diverse negative Auswirkungen auf den menschlichen Organismus haben. Glühbirnen entsprächen mehr dem Spektrum des Sonnenlichts.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Energie, Energiesparlampe
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2009 15:28 Uhr von kian_os
 
+30 | -27
 
ANZEIGEN
Dieses Glühbirnen News´ gehen mir langsam auf´n Keks.
Kommentar ansehen
03.09.2009 15:45 Uhr von WTMReaper
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
uiuiui: das sind ja richtige "stromspar"blitzmerker...
aber so ein happyend wie beim biodiesel werden wir wohl nicht erleben...
Kommentar ansehen
03.09.2009 15:57 Uhr von je4n
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
jetzt wo alles erstmal durch ist kommen alle auf die idee was dagegen zu sagen ... vollidioten ...
Kommentar ansehen
03.09.2009 16:00 Uhr von Chris9988
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
Politiker auf eine Insel wie schreibt einer der Vorredner "alle inkompetenten Politiker auf eine einsame Insel" .... !!! NEIN NIX DA !!! ...

alle diese Vollidioten in ein ein Schlachthaus einsperren - weiße Fliesen an den Wänden und 24h das schöne Weiße Neon Licht genießen" !
Kommentar ansehen
03.09.2009 16:04 Uhr von flokiel1991
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Quecksilber ist in der EU verboten: und darf in keinem Produkt vorhanden sein und darf nicht importiert werden.
Natürlich sind Energiesparlampen ausgenommen.
Kommentar ansehen
03.09.2009 16:08 Uhr von piercing-huber
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Energiesparlampen sind eine Idee der Russen und der USA - die haben verschiedene Politiker in Europa ins Parlament eingeschleust, um uns Europäer auszulöschen...

Wir werden alle sterben!
Kommentar ansehen
03.09.2009 16:10 Uhr von Suppenhund
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Brüssel: Hohlköpfe, Bürokraten, Lauschepper und Lobbyisten
Kommentar ansehen
03.09.2009 16:39 Uhr von Loxy
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
hmmm ich werde wohl sowieso auf LEDs ausweichen, weil das Licht mir nicht zusagt und Glühbirnen zu hamstern finde ich auch iwie doof.

Das ganze is doch eh wieder ne Verarsche und ein Geschenk an die Industrie, die ihren überteuerten Giftmüll loswerden will.
Kommentar ansehen
03.09.2009 16:50 Uhr von httpkiller
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Naja noch gibt es die 60W Glühbirnen und als alternative die Lampen in alter Form mit einer Halogenbirne innen drin. Die sind auch ganz gut. Zwar nicht so sparsam wie Energiesparlampen aber sparsamer als normale.

Das Quecksilber dürfte im alltäglichen Gebrauch ungefährlich sein da das ja nur im Falle eines Unfalles austritt und auch dann nur gefährlich ist wenn man direkt an der zerbrochenen Lampe schnüffelt.Bei der Entsorgung dürfte das eigendliche Problem sein. Denn Energiesparlampen sind kein Hausmüll. Nicht nur wegen dem Quecksilber. Ausserdem ist es ziemliche Verschwendung die Elektronik weg zuwerfen. Da kann viel wiederverwendet werden.
Kommentar ansehen
03.09.2009 16:55 Uhr von evolver
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@je4n: Du,das is scho jahrelang so.Deutschland isn dummes Volk und das obwohls denkt es wär so schlau.

Man siehts doch überall, ob das jetz hier bei den Lampen oder in der Politik is.Überall erkennt man die Inkompetenz der alten Politiker erst dann wenn es zu spät ist.

*schulterklopf* Mach dir nix draus.....so is das Leben wie jeder zu sagen pfelgt.
Kommentar ansehen
03.09.2009 17:07 Uhr von Major_Sepp
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt: hört mal auf zu meckern hier!

Es ist doch klar, was passiert wenn mehrere Länder ihre unterbelichtetsten Gestalten Entscheidungen fällen lassen:

Sie verbieten zuerst die Leuchten. ^^
Kommentar ansehen
03.09.2009 17:10 Uhr von Puma26
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn man sich mal überlegt das man jedesmal wenn einem so eine "Energiesparlampe" runterfällt die Feuerwehr rufen müsste fragt man sich wo der umweltschutz bleibt wenn die 100 mal am Tag ihre Dieselschleudern anschmeisen nur weil einer Quecksilber in der Bude liegen hat.
Kommentar ansehen
03.09.2009 17:34 Uhr von Leeson
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Anstatt Glühbirnen zu verbieten sollten lieber mal Werbungen, die unnötig in der Stadtnacht strahlen, verbieten und oder die Beleuchtung und Werbung der Einkauftcentren runterschrauben lassen.
Da könnte viel gespart werden.

Aber warum ist der Staat daran interessiert, Energie in Privathaushalten zu sparen?
Ich meine, dann macht doch die Energieindustie verluste.
Das würde den Politikern.... ähhhmmm sorry, Vorstandsmitgliedern nicht gefallen.
Was könnte man da Schlussfolgern?
Energiepreiserhöhung!
Ich verbrauche zwar weniger Strom aber zahle wiederum mehr.
Meine Ausgaben bleiben die gleichen also reg ich mich nicht auf.
Den Vorteil hat aber der Energieproduzent weil er jetzt mehr Energie für den Export hat und so noch mehr Geld verdient.

Bezeichnet mich als paranoid aber vorstellbar ist es oder?
Kommentar ansehen
03.09.2009 18:55 Uhr von m3r0
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
omg: lol was ganz neues..
Kommentar ansehen
03.09.2009 19:16 Uhr von sv3nni
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
tja diese Weihnachten wird die Lichterkette wohl aus Sparlampen bestehen.
Kommentar ansehen
03.09.2009 20:23 Uhr von mustermann07
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Die Eu Bevölkerung: sollte eine Sammelklage gegen die Eu Bonzen einbringen....
Kommentar ansehen
03.09.2009 21:21 Uhr von darkdaddy09
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Scheiß Europa-Politiker: Erst fette Kohle mit Glühbirnen, dann sind die neuen Energiesparlampen doch Kacke und jetzt wieder Glühbirnen?
Kommentar ansehen
04.09.2009 11:08 Uhr von mrshumway
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich frage mich wirklich: wie man als Politiker eine solche Entscheidung treffen kann. Von den verschiedensten Verbänden und Einrichtungen hört man, daß diese Energiesparlampen schädlich sein können und negative Auswirkungen haben. Wie borniert muß man sein, wenn man alle diese Dinge (die sicher schon vor dem Verbot bekannt waren) kennt und trotzdem so etwas beschliesst. Hier wollte unbedingt eine Regierung ihren ökologischen Anspruch durch Energie sparen durchsetzen. Was das für Folgen haben kann scheint scheissegal zu sein. Hauptsache man kann wieder in Wahlkampfzeiten das Siegel "ökölogisch" auf die Parteifahnen pinseln und hofft damit in anderen Lagern erfolgreichen Stimmenfang zu betreiben.

Ich warte eigentlich nur noch auf ne Pfandregelung für diese Energiesparlampen oder ne Ökoabgabe, weil ja Einnahmen erzielt ääääh ich meine die Entsorgung ja auch finanziert werden muß.
Kommentar ansehen
04.09.2009 11:22 Uhr von korem72
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ H311dr1v0r: nenn mir ne Insel, die groß genug für ALLE Politiker wäre... das ist ja schon ein ganzer Kontinent, weil es gibt mM nicht einen vernünftig DENKENDEN Politiker
Kommentar ansehen
04.09.2009 11:32 Uhr von new_old_user
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
zukünftike entwicklungen: normale glühlampen haben einen wirkungsgrad von nur 5%..also weg damit..und wenn die bevölkerung nicht mit der qualität der energiesparlampen zu frieden ist, dann wird sich dort auf dauer wegen der nachfrage auch ein angebot von neuen produkten am mark entwickeln..
Kommentar ansehen
04.09.2009 11:48 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Major_Sepp - GREAT! :-): -- "Es ist doch klar, was passiert wenn mehrere Länder ihre unterbelichtetsten Gestalten Entscheidungen fällen lassen: Sie verbieten zuerst die Leuchten. ^^"

Damit hast Du dir den Aphorismen-Award des Monats gesichert. Respekt!

*rotflol*
Kommentar ansehen
04.09.2009 12:28 Uhr von Sev
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Boar! NEIN!!! EHRLICH??? Wahnsinn! Hätt ich niiiie erwartet! Oh mein Gott, das ist ja ganz ganz furchtbar! Dann haben wir ja Politiker in der EU und in unserer Regierung, die nicht ganz genau wissen, was sie da tun! Oh Gott, oh Gott, jetzt werden wir alle sterben!

*kopfschüttel*

Als wäre das nicht schon lange bekannt gewesen...

August 2007: http://www.wahrheitssuche.org/...
Kommentar ansehen
04.09.2009 12:31 Uhr von jonnyswiss
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
auch auf die Gefahr hin dass ich mich andauernd wiederhole:

Die Politiker sind für unsere Gesellschaft einfach zu blöde um irgend etwas zu lernen...
Kommentar ansehen
04.09.2009 12:48 Uhr von Quicks
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Hätten die das nicht vorher merken können? Irgendwie erinnert mich das mit den ESLampen an die Entwicklungen von Ethylblei (Bleibenzin) und FCKW.

Nach Jahren stellte man fest welch zerstörerische Folgen beides hatte.
Kommentar ansehen
04.09.2009 18:28 Uhr von Hanno63
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
so viel Blödsinn auf 1 Haufen..?????? wer macht so´ne "Schei..-Negativreklame..???"
Seit Generationen werden Leuchtstoff-Lampen benutzt,
in Büro´s, in Wekstätten und Fabriken.
Wenn im schlimmsten Fall mal 50 Sparlampen auf einmal herunterfallen würden und zerbrechen, dann sollte man an der Stelle nicht unbedingt mit der Zunge rumlecken oder die Nase zum Einatmen dazwischen stecken um nicht gefährdet zu werden. Es sind "Spuren" von Quecksilber enthalen , um das Licht etwas blauer zu machen als es wäre ,wenn nur die anderen Gase in der Röhre ionisieren würden
Das war´s.
Aber gleich den grossen ....
"Deutschland -Terror der Sparlampen" lostreten.

Wir haben diese Lampen im "grossen" Stil schon mindestens 50 Jahre.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?