03.09.09 10:56 Uhr
 254
 

Tierschützer stoppen illegalen Welpenhandel

In Zusammenarbeit mit der deutschen Polizei konnte der Schweizer Tierschutz (STS) eine Bande illegaler Welpenhändler in die Falle locken. Der STS reagierte auf eine Anzeige im Internet und verabredete mit den Tätern unter falschem Namen ein Treffen in Waldshut.

Die Welpen sollten viel zu jung und ungeimpft zu einem Dumpingpreis verkauft werden. In Osteuropa boomt die "Hundemafia", die Hunde in Massenproduktion unter katastrophalen Bedingungen züchtet. So kostet ein Hund für die Züchter um die 20 bis 30 Euro, verkauft werden sie für 300 bis 500 Euro.

Wenn die Hunde dann verkauft werden sollen, werden sie oft stundenlang in Sammeltransporten durch Europa gekarrt und sind meist weder entwurmt noch geimpft, in manchen Fällen sogar dann schon schwer krank. Die fünf Welpen aus Waldshut sind jetzt in einem Tierheim untergebracht und erholen sich.


WebReporter: Seeinfos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: legal, illegal, Welpe
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2009 12:54 Uhr von dr-snuggles
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gut gemacht hoffentlich bekommen die richtig den Ar... voll.
Nur schade das die die sich einen hund zulegen wollen immernoch viel zu oft auf solche dubiosen händler reinfallen. die aufklärung sollte intensiver werden, sodas keiner mehr von denen ein tier abnimmt. dann lohnt sich die zucht auch nichtmehr. Geiz ist Geil stimmt nich überall. lieber ein paar euro mehr ausgeben und dafür ein gesundes tier bekommen. dann braucht man auch kein schlechtes gewissen zu haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?