03.09.09 10:41 Uhr
 794
 

Deutschland muss 180 Milliarden Euro Zinsen zahlen

Der für die nächsten vier Jahre aufgestellte Finanzplan der Bundesriegierung sieht Zinszahlungen von fast 180 Milliarden Euro bis 2013 vor.

Diese sind den durch die Finanzkrise dramatisch erhöhten Staatsschulden zu verdanken.

Derzeit beträgt der Anteil von Zinsen an den gesamtausgaben des Bundes zwölf Prozent. 2013 werden es schon 16,6 Prozent sein.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Euro, Milliarde, Zins
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2009 11:05 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die momentane: Krise ist noch nichtmal halbwegs überwunden und dennoch pumpt man schon mit allen Mitteln an der nächsten Blase.
Kommentar ansehen
03.09.2009 11:09 Uhr von Mr Boese
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Hilfe Peter Zwegat! Vielleicht sollten wir mal ne Staatsinsolvenz anmelden. Dann sind wir in 7 Jahren wieder "Raus aus den Schulden!".

//klugscheißerei on
Die Rechtschreibfehler in der News sind ja gruselig. Und das bei gerade mal 3 Sätzen.

"Bundesriegierung" oder "gesamtausgaben"
//off
Kommentar ansehen
03.09.2009 11:16 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Mr Boese: Rechnet man den Fehlern die zu erwartenden Shorties gegen geht die Rechnung in etwa auf. ;)
Kommentar ansehen
03.09.2009 12:39 Uhr von maki
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Aber: "der Osten konnte nicht wirtschaften..."

*looooooooooooooooooooooooooooool*

Dieses Scheisshaus ist PLEITE und gehört auf den Abfallhaufen der Geschichte!
Kommentar ansehen
03.09.2009 13:32 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was solls? Sind doch alles nur ein paar Zahlen in irgendwelchen Computern...
Kommentar ansehen
04.09.2009 02:12 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
grotesk: und wer streicht diese 180 milliarden ein?

doch nicht etwa große geschäftsbanken die jüngst und immer noch mit steuergeldern "gerettet" werden?

und wofür eigentlich?
dafür dass die geschäftsbanken per mausklick geld von der ezb leihen und dieses dann mit wucher weiter verleiht?

der wahnsinn wird immer größer, so dass er für die massen immer undurchschaubarer wird.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?