03.09.09 09:06 Uhr
 459
 

Google-Tochter YouTube will nach Hollywood

Die Video-Plattform YouTube will laut Zeitungsberichten einen Schritt Richtung Hollywood setzen.

Die Tochter von Google will ins Filmverleihgeschäft einsteigen und befindet sich derzeit in Gesprächen mit den großen Hollywood-Studios.

Unklar ist noch, wie dieses Angebot finanziert werden soll. YouTube überprüfe derzeit die Möglichkeiten, die Filme durch Werbung zu finanzieren.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Google, Tochter, Hollywood
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2009 09:14 Uhr von marshalbravestar
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
dann: hat man vor jedem clip ne werbung laufen na super ...


BESSER WÄRE eine kooperation in sofern das alle aktuellen kinofilme bei youtube in Full HD laufen gegen eine schutzgebühr von 5 € monatlich DAS WÄR MAL WAS
Kommentar ansehen
03.09.2009 09:17 Uhr von marshalbravestar
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
hat man vor jedem clip ne werbung laufen na super ...


BESSER WÄRE eine kooperation in sofern das alle aktuellen kinofilme bei youtube in Full HD laufen gegen eine schutzgebühr von 5 € monatlich DAS WÄR MAL WAS
Kommentar ansehen
03.09.2009 09:53 Uhr von Pilzsammler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar: Full HD Stream über Youtube für 5 Euro xD Weisst du wieviel Traffic das verursacht? Selbst wenn du nur 5-10 Filme im Monat gucken würdest wäre das "unbezahlbar". Alleine Hardware (Server, Speicherplatz, Bandbreite etc.) würde 5 Euro pro User übersteigen (ich gehe von den derzeitigen Userzahlen aus :D)
Kommentar ansehen
03.09.2009 09:57 Uhr von Hodenbeutel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: gibt ja bereits ein paar Seiten die Filme legal streamen und das lediglich mit Werbung finanzieren, das Problem hierbei ist, das sich derartige Dienste in den meisten fällen ausschlieslich auf den Amerikanischen Markt konzentrieren und man ohne einen Proxy keinen zugriff bekommt, ich denke das wird bei Youtube auch erstmal schwer anderst umzusetzen sein, denn was wollen die Amerikanischen Werbepartner mit Deutschen zuschauern ?
Und Werbepartner auf der ganzen Welt finden wird schwierig.
Kommentar ansehen
03.09.2009 10:01 Uhr von fuxxa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zumal die Clips/ Filme spätestens am nächsten Tag, umsonst, geschnitten und ohne Werbung auf anderen Tube- und Streamseiten, anzuschauen wären
Kommentar ansehen
03.09.2009 10:08 Uhr von amb0ss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Werbung: hat längst schon Einzug bei YouTube gehalten.

Teils über Einblendungen in das Video. Und gestern bin ich dann zum zweiten mal über ein Video gestolpert bei dem vor dem eigentlichen Start ein 15 Sekunden Spot zu sehen war.
Kommentar ansehen
03.09.2009 11:18 Uhr von kian_os
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange die Werbung nur am Anfang ist, ist das nicht so schlimm. Ist sie innerhalb des Videos, dann ist es schlimm.
Und wenn es dann auch noch mehr als eine ist...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?