03.09.09 08:12 Uhr
 1.234
 

Das Aus der 100-Watt Glühbirne - Preissteigerung um 20 Prozent

Das in Kraft getretene EU-Verbot der Produktion von matten sowie 100-Watt-Glühbirnen hat zu Hamsterkäufen geführt. Händler zahlen nun schon bis zu 20 Prozent mehr für die Glühbirnen.

In der Schweiz, in der das Verbot erst zum 1. September 2010 in Kraft tritt, sowie in der Türkei könnte man noch relativ günstig für Deutschland verwendbare Glühbirnen kaufen. Die Einfuhr ist aber verboten und kann vom Zoll beschlagnahmt werden.

Da für den Internetkauf im Ausland die gleichen Bestimmungen wie an der Grenze gelten, ist dies auch keine Lösung. So bleibt also vielen nur der Hamsterkauf und die Vorratshaltung, oder eben das Einsetzen von schwächeren oder energiesparenden Birnen.


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Prozent, 100, Glühbirne, Watt
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2009 08:18 Uhr von Extron
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.09.2009 08:44 Uhr von marshalbravestar
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ich: sag doch stasi 2.0 jetzt müssen wir schon glühbirnen und so n scheiss schmuggeln ..hammerhart wie weit es gekommen ist ..dann noch dieser internetausweis ..die spinnen doch
Kommentar ansehen
03.09.2009 08:50 Uhr von Allmightyrandom
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
In viele Situationen ist das echt Schwachsinn.

Wenn ich im Bad eine 100 Watt Glühlampe habe ist das ein Verbrechen. Ein Heizstrahler und eine Elektro-Heizung sind aber erlaubt...

Verstehe ich ehrlich gesagt nicht.

Wenn im Winter im Haus ein paar Glühbirnen leuchten, brauche ich doch auch weniger zu heizen. Energie kann nicht verloren gehen, insofern sind Glühlampen auch keine Energievernichter, sondern Energiewandler, welche überwiegend Wärme produzieren. Sinnvoll eingesetzt sehe ich da eher Vor- als Nachteile drin...
Kommentar ansehen
03.09.2009 09:03 Uhr von Zilk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nene: Klein Erna, schau da nicht hin, der Mann ist böse, der benutzt noch Glühbirnen..
Kommentar ansehen
03.09.2009 09:12 Uhr von napster1989
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich welche brauche werd ich trotzdem versuche: n die dinger zu importieren.. wollen die mich für 23434 jahre wegsperren?


Ist doch meine Strom rechnung ...


Ich kann ja immernoch mit der ausrede kommen das ich reinen strom aus atomkraft nutze - 0 Co2 :-) ...

/ ironie off ..

PS:

Theoretisch(!) Ich lebe unabhängig von der Stromversorgung, sprich Solar kollektoren auf dem dach etc. WARUM darf ich KEINE 100 W glühbirne verwenden?
Kommentar ansehen
03.09.2009 09:38 Uhr von marshalbravestar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach: nur ne frage der zeit dann kommen unsere freunde aus osteuropa mit lkw´s VOLL MIT GLÜHBIRNEN das klappt doch mit anderen sachen auch :-)


dann die glühbirnen in ne andere verpackung tun das die beamten am zoll erst mal stichproben bzw stichLEUCHTUNGEN durchführen müssen mitten auf der autobahn :-)
Kommentar ansehen
03.09.2009 09:39 Uhr von smutjie
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Warum 100 Watt? Wir haben nirgends im Haus 100 Wattglühbirnen!
Das höchste sind 40 Watt alles andere haben wir schon vorlanger Zeit durch Energiesparlampen ersetzt!
Auch die machen hell :) Es gibt diese auch in günstig und langlebig!

Übrings wenn 50% der Leute denken ist doch meine Stromrechung dann müssen wir uns nicht wundern das wir ein Strom/ Energieproblem haben!
Alles strng nach dem Motto nach mir die Sin(n)flut
Kommentar ansehen
03.09.2009 10:01 Uhr von NTE111
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mir leuchtet die Sonne aus dem Hintern, ich brauche keine 100 Watt Birne genau so wie diese schwachsinnige Meldung!
Kommentar ansehen
03.09.2009 10:19 Uhr von tafkad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@smutjie: Schön das es bei euch geklappt hat, doch z.b. die Kellerbeleuchtung bei uns ist sehr ungünstig angebracht und da reicht einfach keine 60 Watt Birne aus. Zumal eine Energiesparlampe durch das häufige ein und ausschalten doch recht schnell kaputt gehen würde.

@marshalbravestar
Das kommt mir irgendiwe so vor, wie man früher in der Schule das bsp mit der DDR und der Banane gebracht hat. Laster kommt und die Leute stürmen alle auf die Strasse. Nichts für ungut, aber so wurde zumindest bei uns auf der Schule die Wirtschaft der DDR angesehen.
Kommentar ansehen
03.09.2009 10:25 Uhr von smutjie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tafkad: bei uns reicht die 40 Wattbirnen die da unten "hängt" aus in allen anderen Kellerräumen sind Leuchtstoffröhren angebracht, da diese in aller Regel länger brennen.
Kommentar ansehen
03.09.2009 10:31 Uhr von Mr.Gato
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@smutje: "Übrings wenn 50% der Leute denken ist doch meine Stromrechung dann müssen wir uns nicht wundern das wir ein Strom/ Energieproblem haben!"

---

Was ist das denn für ein Blödsinn?

Vor einigen Jahren hatten 99% aller Haushalte und Kneipen und Restaurants ausschlieslich Glühbirnen (und wenn man noch weiter zurückdenkt hatte man früher auch noch Energiefressendere Kühlschränke, keine modernen Fenster, kaum Isolierungen, usw,...) und jetzt, ausgerechnet jetzt, wo schon praktisch alles erdenkliche auf energiespar getrimmt ist, wird auch noch die Glühbirne verboten.

Ja... Eigentlich müssten wir mittlerweile vor Energireüberschuss explodieren.

Wieviel sollen wir denn noch sparen?

Ich mach da net mit. Einergie ist mir Egal, ist ja genug da und ich werd weiterhin meine Wohnung mit Glühbirenen beleuchten.

Schlimm find ich, dass die Schweiz, die Türkei, ja sogar die USA sowas vorhaben.
Kommentar ansehen
03.09.2009 11:39 Uhr von smutjie
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Mr Gato: Du hast Recht!
Warum was ändern, wenn es doch schon 50 Jahren gut ist warum sollte es jetzt schlecht sein?

Bei soviel Ignoranz verbietet sich jeder weitere Kommentar.

Mein Tipp an Dich: Ab zurück unter deinen Stein
Kommentar ansehen
03.09.2009 11:48 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer einmal Tag und Nacht ohne Sonenlicht in einem Tonstudio arbeitet und Energielampen verwendet hat - der schraubt ganz schnell wieder echte Glühbirnen ein.
Vor allem Dingen die Leuchte am Arbeitsplatz darf keine Energiesparlampe sein, kam jetzt erst wieder im TV. Gut, da reichen 25 oder 40W.
Vor allen Dingen habe ich gestern 2 LED-Birnen gekauft und bin erst einmal enttäuscht von dem unechten Licht.

Die Energiesparlampen sind ganz gut bei Nacht - aber nicht am Tag bei der Arbeit in geschlossenen Räumen
Kommentar ansehen
03.09.2009 16:07 Uhr von politikverdruss
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schon mal weiter gedacht...???? wer denkt, das durch energieeinsparung die kosten fallen, hat die rechnung ohne die energieversorger gemacht. warum auf gewinne verzichten, nur weil alle meinen energie sparen zu müssen? erhöhen wir doch einfach die energiepreise und schon stimmen die gewinne wieder!
und warum spinnen wir die eingeschlagene richtung nicht weiter? wann kommt die eu-verordnung, das pkw nur noch max. 5 liter verbrauchen dürfen? was passiert dann mit unseren premiumprodukten wie s-klasse, 7er bmw etc.?
man sieht wieder einmal mehr, je mehr eurokraten unsere geschicke bestimmen umso verworrener wird es für den normalen bürger!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?