03.09.09 08:02 Uhr
 134
 

Verbesserter Risikoscore für Chronische myeloische Leukämie wird entwickelt

Mediziner der Universitätsklinik Mannheim wollen im Rahmen einer geförderten Studie einen neuen Risikoscore erarbeiten, der es ermöglicht, den Krankheitsverlauf von Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie (CML) besser abzuschätzen, damit eine effektivere Therapie möglich wird.

Bei der CML handelt es sich um eine Krebserkrankung. Im Knochenmark werden zu viele weiße Blutkörperchen gebildet. Die Krankheit kann mit dem Medikament Imatinib relativ gut behandelt werden. Allerdings lässt sich der Krankheitsverlauf nicht gut abschätzen.

Erst wenn das Medikament nicht mehr anschlägt, wird eine Knochenmarktransplantation durchgeführt. Der neue Risikoscore soll den behandelnden Ärzten ein Instrument liefern, mit dem sie den günstigsten Zeitpunkt für eine Änderung der Therapiestrategie ermitteln können.


WebReporter: Krebstante
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Risiko, Leukämie, Chronisch
Quelle: idw-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Sollte die CDU noch weitere vier Jahre regieren ?
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2009 00:14 Uhr von Krebstante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CML ist zwar eine bösartige Krankheit, aber man kann auch ohne große Beschwerden alt mit ihr werden. Die einzige Möglichkeit der Heilung besteht in einer Knochenmarktransplantation. Allerdings wird diese wegen der Nebenwirkungen nur durchgeführt, wenn nichts Anderes mehr hilft.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?