02.09.09 20:42 Uhr
 465
 

GM greift für Opel unter Umständen tief in die Tasche

Einem Bericht zufolge ist die Opel-Mutter GM bereit, mehr als eine Milliarde Dollar in die Marke Opel zu investieren. Das wäre eine vollkommen andere Richtung, die GM dann einschlagen würde. Das könnte wiederum auch bedeuten, dass GM Opel behalten will.

Die eine Milliarde Dollar könnte laut dem Bericht von den anderen Opel-Standorten aus Spanien, GB, und Polen zusammen kommen. Diese Standorte hätten sich kritisch zu den Finanzierungszusagen von Magna geäußert.

Eine Entscheidung von GM wurde erst im August erneut verschoben, da GM der Meinung ist, die Bundesregierung könne noch für andere Investoren überzeugt werden.


WebReporter: smuffy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Opel, GM, Tasche, Umstände
Quelle: www.kn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2009 20:28 Uhr von smuffy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GM hat mit Sicherheit kein Interesse daran, seinen Goldesel wegzugeben. Deshalb bevorzugt GM doch RHJ International. Wenn es allen wieder gut geht, kann GM Opel wieder zurückkaufen inklusive aller neuen Entwicklungen die bis dahin von Opel erreicht wurden.
Kommentar ansehen
02.09.2009 20:52 Uhr von kommentator3
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wär doch: das beste für alle beteiligten.
Deutschland spart sich Subventionen und die Zukunft von Opel ist gesichert.
Kommentar ansehen
02.09.2009 22:18 Uhr von Rick-Dangerous
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Alles geht: weiter wie gehabt. Viel Lärm um nichts.

Das amerikanische Insolvenzverfahren ist schon was tolles. Vor ein paar Monaten hätte man noch gedacht, die machen komplett dicht und jetzt sind sie bald wieder der größte Autobauer.
Kommentar ansehen
02.09.2009 23:15 Uhr von kommentator3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@youhateme: Was hat denn jetzt die FDP damit zu tun?
Kommentar ansehen
03.09.2009 18:13 Uhr von xjv8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachdem: GM Opel jahrelang ausgesaugt hat ist das OK. Leid tun mir nur die Opel Mitarbeiter die dann wieder unter der GM Knute stehen.
Kommentar ansehen
03.09.2009 22:43 Uhr von DAB1868
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schöner Leben ohne Opel: :-) soweit wirds kommen.... GM investiert Geld in Opel was sie gar nicht haben... na nur zu... nur zu...

Da wird nen Riesen Aufriss gemacht und alles nur heiße Luft...

Dafür auch nur einen Cent Steuergeld zu vernichten ist vollkommen umsonst... der Staat möge sich raushalten...

Zwar Schade um die vielen Mitarbeiter... aber nicht nur bei Opel haben viele ihre Jobs verloren bzw. werden sie verlieren...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?