02.09.09 20:23 Uhr
 787
 

Bayerns Polizei erhält neue Geschwindigkeitsmessgeräte

Zu einer besseren Verkehrsüberwachung hat die bayrische Polizei neue Messgeräte angeschafft. Das erste von 14 kleineren, digitalen Geräten, wurde bereits im oberfränkischen Lichtenfels ausprobiert.

Durch die jetzt unscheinbarer aufzustellenden Messinstrumente wird es für die illegalen Schnellfahrer noch schwieriger, sie frühzeitig erkennen zu können.

Das Gerät könne nun auch unterhalb der Leitplanke oder sogar außerhalb angebracht werden. Es ist nur ein platziertes Gerät an einer mehrspurigen Fahrbahn notwendig und deckt trotzdem die Gegenseite mit ab.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Bayern, Bayer, Geschwindigkeit
Quelle: www.mainpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2009 20:58 Uhr von snowdust
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ADAC Rechtsanwalt boxt Geblitzte raus: "Da wird Ihnen geholfen......!"

http://www.bild.de/...

Ein ADAC Rechtsanwalt benutzt ein aktuelles Urteil des Verfassungsgerichts um Geblitzte vor einer Verurteilung zu bewahren.
Kommentar ansehen
02.09.2009 21:12 Uhr von LenoX.Parker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@snowdust: Hehe das Urteil ist gut. Sollte man im Hinterkopf behalten.
Kommentar ansehen
03.09.2009 04:28 Uhr von dgtell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in den meisten: Fällen isses nunmal leider gerechtfertigt oder gehört ihr auch zu den gaskranken die einen bei gegenverkehr mit 140 überholen?
Kommentar ansehen
03.09.2009 08:26 Uhr von borgworld2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: wo wird denn geblitzt?
Fast alle Blitzer-Standorte die ich kenne sind da wo man einfach schnell fahren kann ohne das es einen stört oder gefährlich wäre.
Denn da kann Geld gemacht werden!
Zur Verkehrssicherheit trägt das nicht bei.
Kommentar ansehen
03.09.2009 10:01 Uhr von amb0ss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wie: helfen diese kleinen Geräte nun den Verkehr sicherer zu machen?

Gar nicht, sie dienen nur dazu noch mehr Geld zu kassieren. Wenn irgendwo ein normaler Starenkasten steht, überprüft man lieber immer kurz sein Tempo wenn man ihn entdeckt und passt es ggf. an.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?