02.09.09 14:35 Uhr
 184
 

Kabinettswahl im Iran: Mutmaßlicher Terrorist erhält Unterstützung - Drei Frauen nicht

Am heutigen Mittwoch entscheidet das Parlament im Iran über das neue Kabinett von Mahmud Ahmadinedschad. Dabei stehen 21 Kandidaten zur Abstimmung. Einige Parlamentarier rechnen damit, dass acht Kandidaten die Zustimmung verweigert wird.

Darunter sind auch drei Frauen, die für die Ressorts Bildung, Gesundheit und Soziales zuständig sein sollten. Ultrakonservative Abgeordnete äußerten wegen des Geschlechts bereits ihre Vorbehalte gegen diese Kandidatinnen. Unterstützung erhält dagegen Ahmad Wahidi, der das Verteidigungsministerium leiten soll.

Wahidi wird von der argentinische Regierung vorgeworfen, an einem Anschlag im Jahr 1994 in Buenos Aires beteiligt gewesen zu sein. Ziel war damals ein jüdisches Kulturzentrum. Es starben 85 Menschen und 300 Menschen wurden verletzt. 2007 erließ Interpol einen internationalen Haftbefehl.


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frau, Terror, Iran, Terrorist, Unterstützung, Kabinett
Quelle: www.rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2009 17:59 Uhr von Ulli1958
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Im Nahen Osten nichts Neues: Leider muss man immer wieder daran erinnern, was für ein machistisches Unrechtsregime der Iran ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?