02.09.09 14:03 Uhr
 770
 

USA: Obama nutzt "Sesamstraße" zur Schweinegrippe-Aufklärung

US-Präsident Obama greift zu neuen Mitteln der Schweinegrippe-Bekämpfung.

In seinem Auftrag wurden TV-Spots mit den Figuren der Sesamstraße produziert, die Kinder aufklären, wie sie sich vor einer Ansteckung mit dem Virus schützen können.

Grund für diese Maßnahme sei die besonders hohe Ansteckungsgefahr in den Schulen, da die hygienischen Bedingungen dort meist schlecht seien.


WebReporter: lunia
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Barack Obama, Schweinegrippe, Schwein, Aufklärung, Sesamstraße
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2009 14:24 Uhr von VatosLocos
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finde das eine gute Idee und recht Innovativ.
Kommentar ansehen
02.09.2009 14:53 Uhr von bull1nator
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
oha lieber Kohle in nen TV-Spot stecken, anstatt vielleicht mal nen bischen Geld für Hygiene in den Schulen ausgeben.
Kommentar ansehen
02.09.2009 16:15 Uhr von Galerius
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bull1nator: Was ist teurer? Eine Kinderserie oder tausende Schulen zu finanzieren? Gerade in der Wirtschaftskrise muss die Weltmacht USA auf ihr Geld achten.
Kommentar ansehen
02.09.2009 22:53 Uhr von Krebstante
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ihh. Natürlich ist ein Werbespot günstiger als die Sanierung von Schulen in hygienischer Hinsicht. Ist auch eine gute Idee, so kann man den Kindern hygienisches Verhalten spielerisch beibringen.
Generell sollte es aber so sein, dass so eine Maßnahme "on top" sein sollte und nicht mangelnde hygienische Verhältnisse ersetzen kann.
Ich dachte immer, die USA seine in diesen Dingen so pingelig, aber anscheinend ist dem wohl nicht so.
Würde ich eigentlich nur in Entwicklungsländern erwarten.
Und natürlich auf deutschen Autobahnraststätten ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?