02.09.09 09:17 Uhr
 332
 

Grippe rechtzeitig erkennen: Das Taschentuchlabor für Jedermann

Das Fraunhofer Institut für Biomedizinische Technik forscht derzeit an einem kleinen Heimlabor. Dabei wird ein Taschentuch mit Biosensoren ausgestattet, die nach dem Schnäuzen erkennen können, ob es sich um eine ernste Grippeerkrankung handelt.

Das Taschenlabor soll dabei kein Ersatz für einen Arztbesuch sein. Es soll lediglich eine Möglichkeit darstellen, selbst festzustellen, ob ein Arztbesuch ratsam ist. Dabei soll das Taschentuchlabor zu einem erschwinglichen Preis angeboten werden.

Das Projekt wird mit Bundesmitteln in Höhe von 14 Millionen Euro gefördert. Es arbeiten 14 Partner an der Forschung mit. Unter ihnen sind Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Unternehmen zu finden. In fünf Jahren soll es produktionsreif sein.


WebReporter: killa_mav
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Grippe, Tasche
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2009 09:25 Uhr von Nemus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ne ne ne: Die Panikmache hört einfach nicht auf. Irgendwann kommt das sensorische Klopapier. Die sollten das Geld besser investieren. Kann doch nicht sein, dass wir uns hier die Bäuche vollschlagen und auf der anderen Seite MEnschen verhungern.
Und dieser Zustand wird allen Ernstes noch mit Wohlstand in Verbindung gebracht.
Kommentar ansehen
02.09.2009 09:42 Uhr von killa_mav
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Panikmache? Falls du auf die Schweinegrippe hinaus willst...die Erfindung ist nicht auf die Schweinegrippe zugeschnitten. Sie soll generell Grippeviren erkennen.
Da es genügend Menschen, vorallem Ältere gibt, die den Arztgang scheuen, ist solch eine Erfindung gar nicht so sinnlos.
Kommentar ansehen
02.09.2009 09:53 Uhr von Nemus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Okay: In Ordnung, Du hast nicht unrecht. Was ich meine ist, dass der gesunde Menschenverstand, eine relativ gesunde Lebensweise und diverse Hausmittelchen immer noch reichen. Haben sie bisher auch. 14 Millionen sind besser investiert- das meinte ich :-)
Kommentar ansehen
02.09.2009 10:37 Uhr von fortimbras
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wird das ding dann auch so zuverlässig: wie die h1n1 schnelltests mit einer erfolgsquote um die 50%
dann werf ich doch lieber weiterhin ne münze
würd mich aber mal interessieren was die unter erschwinglich verstehen
muss auf jeden fall weniger als 10 euro kosten sonst ist der gang zum arzt billiger
Kommentar ansehen
02.09.2009 16:24 Uhr von Benno1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo??? Sollte es noch Erwachsene geben die noch nie die Grippe hatten???? Also die Grippe-Syntome sind ziemlich eindeutig und wenns mir richtig dreckig geht, dann geh ich lieber Arzt. Wieso wird so ein Schmarren gefördert?
Kommentar ansehen
02.09.2009 23:09 Uhr von Krebstante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kljk: Ich bin erwachsen und hatte noch nie eine der diversen echten Grippen. Und ich denke, dass es viele Leute gibt, denen es ganauso geht.
Da diese Erfindung erst in fünf Jahre zur Marktreife gelangt, ist es für die derzeitige Situation sowieso nicht relevant. Aber eine interessante Idee ist es trotzdem.
Auch wenn es dann eher für leichter Krankheitsfälle geeignet sein wird. Wer richtig Grippe hat, wird das nicht brauchen, da die Symptome den (Schwer)Kranken sowieso zum Arzt treiben.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?