01.09.09 22:09 Uhr
 404
 

Löwenzahn als neuer Naturkautschuklieferant

Forscher des Fraunhofer-Instituts Aachen ist es gelungen, russischen Löwenzahn für die Gewinnung von Naturkautschuk nutzbar zu machen. In Laborversuchen konnten sie das Enzym ausschalten, dass bei Löwenzahn zur Polymerisation des frischen Kautschuksaftes führt und bisher die Nutzung erschwerte.

Kautschukgewinnung aus Löwenzahn ist ertragreicher als aus Gummibäumen. Er ruft keine Allergien hervor und könnte auch in Europa angebaut werden. Zudem ist die Kautschukgewinnung aus Gummibäumen gefährdet, da Pilzinfektionen in großem Ausmaß die Pflanzungen in Südostasien bedrohen.

Die Vorbereitungen für den kommerziellen Anbau der gentechnisch veränderten Pflanzen werden noch etwa fünf Jahre in Anspruch nehmen.


WebReporter: Krebstante
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Natur, Löwe
Quelle: idw-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2009 22:06 Uhr von Krebstante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Einen wäre durch diese Maßnahme die Abhängigkeit vom Gummibaum-Kautschuk möglich. Andererseits würde eine weitere gentechnisch veränderte Pflanze in die Natur entlassen. Ich hoffe, die Forscher prüfen auch noch, ob der Nektar der Blüten ungefährlich ist.
Kommentar ansehen
02.09.2009 09:18 Uhr von regionalist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich weis nicht Auf den ersten Blick sind ja gute Neuigkeiten, aber:

* schon wieder eine genmanipulierte Pflanze ? Diese Diskussion ist noch lange nicht ausgestanden.

* Soweit ich das auf BBC gesehen habe, ist der Kautschuk für viele Regionen die einzige Einnahmequelle, ähnlich wie Zimt. Diesen Menschen würde man die Lebensgrundlage entziehen.

* Durch die gebrauchten Massen an Kautschuk besteht die Gefahr der Monokultur.

Andererseits, wenn dieser neue Löwenzahn ungefährlich is, wäre das für Imker eine super Massentracht, der Honig von Löwenzahn ist deutlich gehaltvoller als z.B. der von Raps. Und Löwenzahn wäre eine gute Futterpflanze für die Viehzucht.

Ich fände es besser, es gäbe eine technische Lösung, den Kautschuk aus dem naturbelassenen Löwenzahn nutzbar zu machen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?