01.09.09 18:02 Uhr
 4.374
 

Der Vorname "Djehad" ist in Deutschland erlaubt

Das Kammergericht in Berlin hat entschieden, dass der Vorname "Djehad" das Kindeswohl nicht gefährdet. Zuvor hatte ein Standesbeamter die Beurkundung verweigert, da er in diesem Namen eine negative Bedeutung erkannte.

Djehad ist im Arabischen ein gebräuchlicher Vorname. Deshalb erkannte das Gericht den Gebrauch als Vornamen für zulässig.

Das Gericht stellte auch fest, dass das Motiv der Eltern irrelevant sei. Auch wenn Islamisten den Begriff "Djehad" für den bewaffneten Kampf gegen den Westen nutzten, ließe dies nicht die Einschränkung der Namenswahl der Eltern zu.


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Vorname
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

61 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2009 17:56 Uhr von W.Marvel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manche Urteile sind absurd. Auch wenn dies ein arabischer Name ist, so zeigt die Namensgebung durch die Eltern kein Interesse an Integration, sondern in der heutigen Zeit eher die Abneigung zu diesem Staat. Dies kann ein Staat nicht auch noch fördern. Der Standesbeamte hat aus meiner Sicht richtig gehandelt.
Kommentar ansehen
01.09.2009 18:06 Uhr von joseph1
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Djehad? ich dachte der kampf auf dem wege gottes heißt Djihad
Kommentar ansehen
01.09.2009 18:12 Uhr von dat_uschi
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
hmm Mir war das ganze auch bislang als "Djihad" bzw. "Dschihad" bekannt.

Bei Wikipedia gibts auch nur diese zwei Schreibweisen... "Djehad" ist dort gänzlich unbekannt.. auch Google gibt zu der Schreibweise nichts brauchbares raus.

hmm.....
Kommentar ansehen
01.09.2009 18:15 Uhr von W.Marvel
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
JIHAD (JEHAD, JAHAD, DJEHAD): Es gibt mehrere Schreibweisen, was (soviel ich weiß - ich lass mich da gerne belehren) damit zu tun hat, dass es im Arabischen keine geschriebenen Vokale gibt

http://en.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
01.09.2009 18:18 Uhr von darkdaddy09
 
+18 | -13
 
ANZEIGEN
Warum gibt es keine Rechte mehr hier? Ich darf mein Kind ja auch Adolf nennen?!
Kommentar ansehen
01.09.2009 18:35 Uhr von Dracultepes
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Wird lustig wenn der Vater sagt :" Ich helf mal eben dem Djehad" und flux steht das SEK in seinem Wohnzimmer.
Kommentar ansehen
01.09.2009 18:51 Uhr von tutnix
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@darkdaddy09: ja klar darfst du, wenn dir der name gefällt.
Kommentar ansehen
01.09.2009 19:10 Uhr von kommentator3
 
+18 | -8
 
ANZEIGEN
Schon übel: die Eltern leben hier als Gäste unter "Ungläubigen" und benennen ihren Balg nach dem "heiligen Krieg" gegen genau diese "Ungläubigen".

Ich fühle mich dadurch schon ein wenig verhöhnt.
Kommentar ansehen
01.09.2009 19:17 Uhr von TomTom123123
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
und dann: erkennt ein alter schulfreund den djehad und ruft ihm nach DJEHAD DJEHAD und alle denken er will ne bombe zünden hihi
Kommentar ansehen
01.09.2009 19:20 Uhr von marshalbravestar
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
wäre: doch weitaus klüger gewesen wenn er geguckt hätte ob es den namen schon gibt oder !?
Kommentar ansehen
01.09.2009 19:45 Uhr von azru-ino
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich: nenn mein kind george adolf
Kommentar ansehen
01.09.2009 19:48 Uhr von kommentator3
 
+19 | -9
 
ANZEIGEN
Und ich: nenn meinen Hund in der Türkei Mohammed.

Dann wär aber was los.
Kommentar ansehen
01.09.2009 19:51 Uhr von flecks
 
+11 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.09.2009 20:24 Uhr von Nethyae
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Also über einige der Kommentare musste ich schon etwas schmunzeln^^

Nee, ernsthaft mal... Wie der Autor schreibt, beweist das, dass die Eltern nicht um ihre, bzw. der Integration ihres Kindes bemüht sind.
Mal abgesehen davon, dass ich es sowieso nicht tun würde, aber ich würde mein Kind in den USA auch nicht Adolf oder was weiß ich wie nennen...
Kommentar ansehen
01.09.2009 20:32 Uhr von brandan01
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ z.B Nethyae: Betrachte den Unterschied zwischen Integration und Assimilation.

http://de.wikipedia.org/...(Soziologie)

http://de.wikipedia.org/...(Soziologie)



Grüße
Brandan
Kommentar ansehen
01.09.2009 20:33 Uhr von brandan01
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ Topic: Ich finde es eigentlich Schade, allein weil das Kind so bestimmt Opfer von Diskriminierung wird. (Ich meine hauptsächlcih Schulkameraden etc.)

Also würde ich dem Kind zu Liebe niemals mien Kind so einen Namen geben.


ps.
Sry für den Doppelpost
wollte getrenntes Feedback zu beiden Kommentaren
Kommentar ansehen
01.09.2009 20:44 Uhr von Keltruzad1956
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@brandan01: Hmm Schulkameraden? Die wahrscheinlich zu 97,5% aus der gleichen ethnischen Gruppe der "obacht" - Djihadisten :_) bestehen werden.

Ein Glück haben unsere Zöglinge bereits ihre Namen und darüber musste ich auch nicht dem Standesbeamten verhandeln. Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ein Arbeitskollege (er ist gebürtiger Türke) seinen Sohn ganz einfach "Noah Gabriel" getauft hat. Das fand ich sehr befremdlich, aber iwie doch schon beeindruckend engstirnig von ihm. und wen kratzt es? keinen...
Kommentar ansehen
01.09.2009 21:19 Uhr von intelligen
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
kann man auch verwechseln: DJ Ehad
oder Dje Had

google schpuckt aus: http://www.djhead.com
Kommentar ansehen
01.09.2009 21:26 Uhr von LeMale1978
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Da hat der Standesbeamte: sicher etwas missverstanden, der Junge sollte bestimmt Gerhard heißen.
Kommentar ansehen
01.09.2009 21:33 Uhr von selphiron
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Ein sehr guter Freund von mir heisst Cihad (wird Dschihad ausgesprochen) hat 0,00%Terroristenpotenzial und ist ein sehr netter und in der Schule ziemlich beliebter Junge.
Kommentar ansehen
01.09.2009 21:41 Uhr von brandan01
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Keltruzad1956: Das schöne an Kinder ist, dass Sie alle so ziemlcih gleich sind
egal welcher Erziehung zumindest in Ihren UNschuldigen Jahren,
(vllt abgesehen von Kindern mit starken verhaltensmerkmalen, die auch durch schelchte Erziehung, die teils an Misshandlung grenzt verursacht worden)


Da mobbt jeder den schwächern, egal ob Deutsch oder nciht ^^ Kinder sind einfach so
Selbst Mill der wohl jeden MEnschen frei lässt mein das man auf Kinder eben achten muss, da sie nur begrenzt für ihr Verhalten etwas können
Kommentar ansehen
01.09.2009 21:56 Uhr von pullerum
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
"Wenn man hier leben möchte, sollte man für sein Kind einen Namen wählen, der zumindest ansatzweise in die westliche Kultur passt."
Wieso das?
Darf man seinem Kind in Deutschland nur deutsche Namen geben? Oder "westliche"?
Und wie schon in der Quelle genannt, Djehad ist durchaus kein ungewöhnlicher arabischer Name. Leider gibt es Islamisten die den Dschihad als Heiligen Krieg missverstehen ...
Kommentar ansehen
01.09.2009 22:03 Uhr von Nethyae
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@brandan01 & pullerum: Natürlich darf man sein Kind nennen, wie man will. Es geht aber um das Kind... Wie schon geschrieben wurde, es geht um Integration. Wenn ein Kind von seinen Mitschülern z.B. oder anderen gemobbt wird, leiden die Eltern drunter? Außerdem bezweifle ich, das die Integration (nicht Assimilation) dadurch viel leichter wird...
Kommentar ansehen
01.09.2009 22:05 Uhr von kommentator3
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@pullerum: "Leider gibt es Islamisten die den Dschihad als Heiligen Krieg missverstehen ..."

Misssverstehen ist gut.
Steht doch genau so im Koran. Vielleicht hast eher du oder dein Mufti was missverstanden?
Kommentar ansehen
01.09.2009 22:05 Uhr von omar
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Kenne selbst auch nen Libanesen der so heißt und der ist KEIN Terrorist...

Nicht jeder der Adolf heisst, ist auch automatisch ein Nazi, oder?
Im Türkischen gibt es den Namen Savas (manche kennen sicher den Rapper Cool Savas), was soviel bedeutet wie Krieg.
Historisch gesehen haben viele Namen einen kriegerischen Ursprung. Männlich und hart sollten diese Namen klingen...
Gibt es auch im Deutschen. Schaut euch doch einfach nur diese Beispiele an:
Adolf
Herkunft: Aus dem Althochdeutschen, von „Adalwolf“.
Bedeutung: Adolf lässt sich zurückführen auf die althochdeutschen Worte für “edel” und “Wolf”.
Arndt
Herkunft: Arnd und Arndt sind Kurzformen des althochdeutschen Namens Arnold.
Bedeutung: Arnold bedeutet “herrschen, walten”.

Walter
Herkunft: alter deutscher Vorname
Bedeutung: herrschen / Kriegsschaar

Klaus
Herkunft: Klaus ist eine deutsche Kurzform des griechischen Namens Nikolaus.
Bedeutung: Der Name Nikolaus ist aus den griechischen Wörtern für “Sieg” und “Volk” abgeleitet.

Volker
Herkunft: deutsch
Bedeutung: Der Vorname Volker ist aus den althochdeutschen Wörtern für “Volk” und “Kriegsschar” abgeleitet und wird meistens als “Volkskämpfer” interpretiert.

Werner
Herkunft: deutsch
Bedeutung: Der Vorname Werner ist aus den germanischen Wörtern für “Schutz” und “Kriegsheer” abgeleitet.

Martin
Herkunft: lateinisch
Der Vorname Martin basiert auf dem altrömischen Cognomen Martinus.
Bedeutung: abgeleitet vom römischen Kriegsgott “Mars”

usw., usf...

Wo bitte sind denn nun Unterschiede?
Ist doch alles das Gleiche...
Wer sich aufregt ist einfach nur ignorant oder hat Vorurteile.
Der Richter hat richtig entschieden!

Refresh |<-- <-   1-25/61   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?