01.09.09 17:47 Uhr
 637
 

Tote Familie: Mädchen aus Palästina verklagt Israel

Eine 15-jährige Palästinenserin verklagt Israel vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag.

Bei dem Angriff auf den Gazastreifen Anfang des Jahres war die Familie des Mädchens getötet worden. Sie selbst wurde schwer verletzt.

Neben einer kommenden Klage wegen Kriegsverbrechen, sieht sich Israel somit auch einer Klage wegen "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" gegenüber.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Israel, Mädchen, Familie, Palästina
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote
Köln: Verurteilter Vergewaltiger soll seine Zelle angezündet haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2009 17:49 Uhr von CroNeo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nein, sieht sich Israel nicht, weil man als Privatperson nicht einen Staat anklagen kann. Das wurde schon mehrfach beim IGH in Den Haag versucht und wurde bisher jedes mal auch abgewiesen.
Kommentar ansehen
01.09.2009 18:18 Uhr von anderschd
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
Vllt kann sie die Hamas wegen der anfänglichen: Raketen verklagen? Ist ja kein Staat.
Kommentar ansehen
01.09.2009 18:21 Uhr von LoneZealot
 
+6 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.09.2009 18:53 Uhr von Ocain
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
ich bin auch kritisch^^: wenn es um Isreal geht und bin ich gleich ein judenhasser oder antisemit?

Ihr wollt einem immer gleich mit dem Holocaust-Schild einen über die birne haun, sonst könt ihr nix^^

Du kannst es noch so gut reden wie du willst, aber Israel hat sich nun mal unmenschlich verhalten in Gaza...ob du willst oder nicht !!!!!1111einself!!. (die betonung liegt auf UNMENSCHLICH)
Kommentar ansehen
01.09.2009 19:39 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.09.2009 20:25 Uhr von ThePunisher89
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Hier zeigt LoneZealot mal wieder sein wahres faschistisches Gesicht. Anstatt einfach mal die Schnauze zu halten und gar nichts zu schreiben, stänkert er wieder rum und stellt alle Kritiker als Antisemiten hin. Das Mädchen hat seine Familie verloren, es ist dabei völlig egal welche beiden Parteien Schuld an dem ganzen Konflikt sind. Man sollte dich für deine abartigen Äußerungen sperren, aber da stehst du warscheinlich morgen auf der Straße und protestierst das alles von Shortnews Antisemiten sind, die die gesperrt haben,weil du jüdischen Glauben bist (oder es vielleicht sein willst??).
Kommentar ansehen
01.09.2009 21:14 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@ThePunisher89: Offensichtlich bist Du nicht in der Lage Texte in Deiner Muttersprache sinnvoll zu verstehen, Nein bedeutet bei Dir Ja und Ja Nein, vollkommen wiedersinnig.

"Das Mädchen hat seine Familie verloren, es ist dabei völlig egal welche beiden Parteien Schuld an dem ganzen Konflikt sind."

Gut, dann könnte man noch die Deutschen, die Engländer, die Japaner, China, Norwegen und Schweden dafür verantwortlich machen. Nein, es geht um Israel und nichts Anderes. Nur wenn Israel schuld ist ist die juden- und israelfeindliche Welt in Ordnung.

"Man sollte dich für deine abartigen Äußerungen sperren, aber da stehst du warscheinlich morgen auf der Straße und protestierst das alles von Shortnews Antisemiten sind, die die gesperrt haben,weil du jüdischen Glauben bist (oder es vielleicht sein willst??)."

Ich bin Jude, keine Sorge ;) Seltsam das Leute wie Du daswirklich abartige bei SN nicht finden, vielleicht liegt es daran das es Leute gibt die solche Äusserungen schnell melden und Du nicht dazu kommst sie zu lesen.

Was hat Dich denn jetzt schon wieder so entrüstet? Das Wort "belanglos" oder das ich "Israelkritiker" mit Antisemiten gleichgesetzt habe?
Kommentar ansehen
01.09.2009 21:35 Uhr von BennOhnesorg
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@lonezelot: Für Kriegsverbechen gibt es dieses Tribunal.

Es wird feststellen ob die Verantwortlichen für Massaker, Zivilistentötung, Vergewaltigung, Einsatz von verbotener Munition usw. zu verurteilen sind oder nicht.

Oder es wird sie frei sprechen.

Was hat das mit antiisraelischer Propaganda zu tun?

Ausser vielleicht persönliche Paranoia?
Kommentar ansehen
01.09.2009 21:43 Uhr von selphiron
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Dragon: Wenn der Boxprofi aber auch noch anfängt die Familienangehörigen von dem typen umzunieten, der ihn herausgefordert hat wirds ungerecht.Die können nichts dafür.
Die "Raketen" der Hamas sind oft nicht Zielsicher und treffen oft "irgendwo" auf.
Wohingegen die Israelische Armee (die Infanteristen mein ich jetzt) Palästinenser in ein GEbäude beordert und das Gebäude kurze Zeit später von eine Israelischen Rakete zerstört wird...
Und - man glaubt es kaum- dabei stirbt kein Hamasmitglied....dabei wird doch immer wieder betont, dass die Operation gegen die Hamas gerichtet sei.

@Lone:
Die Israelis sind selber anti-semiten...zumindest viele davon, nach deiner Auffassung, denn die Palästinenser sind auch Semiten.

@topic: Das ist so wie wenn ein Mafiamitglied von ganz oben den Befehl bekommt die Familie einer Person umzubringen.Diese Person geht dann zum Oberhaupt der Mafia und beschwert sich bei ihm...
Wird ihn nicht viel kümmern.
Kommentar ansehen
01.09.2009 21:50 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.09.2009 22:04 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@selphiron: "@Lone:
Die Israelis sind selber anti-semiten...zumindest viele davon, nach deiner Auffassung, denn die Palästinenser sind auch Semiten."

Bitte, nicht wieder diesen Unfug.

Das Wort "Antisemitismus" entstand Ende 70er Jahre des 19. Jahrhunderts. Im Februar 1879 erschien die antisemitische Hetzschrift Wilhelm Marrs "Der Sieg des Judenthums über das Germanenthum", das bis zum Herbst des Jahres bereits in zwölfter Auflage erschien.

In vielen Lexika und Wörterbüchern kann man nachlesen, was mit "Antisemitismus" gemeint ist: die Feindschaft gegen Juden und der Hass auf Juden. So hat auch Adolf Hitler dieses Wort verstanden, und in diesem Sinne hat er es benutzt. Schon 1919 und 1920 hat er in Schriftstücken und Reden seine Vorstellungen vom Antisemitismus formuliert:

"Wir sind überzeugt, daß dieser wissenschaftliche Antisemitismus, der klar erkennt die fürchterliche Gefahr dieser Rasse für dieses Volk, nur Führer sein kann, daß aber die breite Masse stets auch gefühlsmäßig empfinden wird, den Juden in erster Linie kennenlernt als den im täglichen Leben, der immer und überall absticht - unsere Sorge muß es sein, das Instinktmäßige gegen das Judentum in unserem Volke zu wecken und aufzupeitschen und aufzuwiegeln, solange bis es zum Entschluß kommt, der Bewegung sich anzuschließen, die bereit ist, die Konsequenzen daraus zu ziehen."

Adolf Hitler in einer Rede am 13. August 1920
zit. n. Buchheim u.a., Anatomie des SS-Staates, S. 567

Antisemitmus ist Judenhass.

Es scheint fast, als wollten "gewisse Leute" an diesem Punkt eine Anleihe bei George Orwell machen: Wir nehmen einfach den Leuten das Wort weg, das unsere Einstellung zu Juden beschreibt, und schon können wir in aller Ruhe gegen Juden hetzen, ohne kritisiert zu werden.

Diese Verdrehungen sind nicht neu; man kann sie bis in die Nazizeit zurückverfolgen. Nachdem Hitler den Begriff "Antisemitismus" anfangs noch selbst benutzt hatte, erwog man 1943, der Presse die Benutzung dieses Begriffs zu untersagen, weil damit "immer die arabische Welt getroffen" würde. Wenn Antisemiten heute mit diesem Manöver arbeiten, dann benutzen sie ein Argumentationsmuster, das auf einer politischen Idee der Nazis beruht.

Nazis haben auch mit Arabern zusammengearbeitet, Stichwort Handschar.

Im Grunde könnte man die Diskussionen um den Begriff "Antisemitismus" als einen lächerlichen Streit um Worte abtun, aber wir dürfen den Hintergrund nicht vergessen, vor dem solche Auseinandersetzungen stattfinden. Es sind vor allem Rechtsextremisten, die mit dieser Technik operieren, und diese "revisionistische" Begriffsverwirrung ist meist in ein geschlossenes rassistisches und rechtsextremistisches Weltbild eingebunden.


http://www.h-ref.de !!
Kommentar ansehen
02.09.2009 11:22 Uhr von BennOhnesorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lonezaelot: Die Hamas steht aber in diesem Falle nicht zur Debatte.

Sondern das Verhalten bestimmter Soldaten und ihrer Offiziere der israelischen Armee.

Wer sich verhält wir Slobadan Millosowic muss sich nicht wundern wenn gegen ihn wegen Kriegsverbrechen ermittelt wird.

Wenn sich alles als böses Märchen des Mädchens rausstellt, werden die betreffenden Personen entlastet und Freigesprochen.
Diese Soldaten haben den gleichen fairen Prozess zu erwarten wie Serben in Den Hag und Nazis in Nürnberg.


Ich weiss nicht warum du deshalb so ein Gewese hier veranstaltest.?
Kommentar ansehen
02.09.2009 11:27 Uhr von BennOhnesorg
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Dragon1974: Genau die Aussage hinsichtlich Partisanen wurde in den Nürnberger Prozessen mit der Todesstrafe für die Anordnenden belegt.

Toll was du aus der Geschichte gelernt hast.

6 setzen
Kommentar ansehen
02.09.2009 11:33 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@BennOhnesorg: "Die Hamas steht aber in diesem Falle nicht zur Debatte."

Doch, mehr als 70%der Araber unterstützen die Hamas.
Wer da wegkommen kann, der tuts so schnell wie möglich.

"Sondern das Verhalten bestimmter Soldaten und ihrer Offiziere der israelischen Armee."

Konkrete Sachen, sonst sind es nur Gerüchte.

"Wer sich verhält wir Slobadan Millosowic muss sich nicht wundern wenn gegen ihn wegen Kriegsverbrechen ermittelt wird."

Warum nicht gleich wie Nazisoldaten? Der Vergleich ist doch immer passend. Würde Israel sich verhalten wie Millosowic , danngäbees seit mindestens 50Jahren keine Araber mehr in Gaza, Judäa und Samaria.

"Wenn sich alles als böses Märchen des Mädchens rausstellt, werden die betreffenden Personen entlastet und Freigesprochen."

Ja genau ;) Dan heisst es das sich Den Haag nicht mal traut Israel zu verurteilen oder das man Israel , wieder mal, nicht beweisen konnte. Ich verstehe eure Besessenheit mit ISrael nicht. Die ganze Welt kann übereuch zusammenbrechen , aber ihr guckt einzig und allein auf Israel.Das ist die Einseitigkeit von derich hier immer rede, auch wenn ich mit Minussen vergekotzt werde. An der Stelle könntest DuDeinMinus ja mal begründen das Du mir hier zuletzt gegeben hast, Stichwort Antisemitismus.

"Ich weiss nicht warum du deshalb so ein Gewese hier veranstaltest.?"

Du hast nichtmal verstanden um was es mir geht, daran wird es liegen.
Kommentar ansehen
02.09.2009 11:51 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@BennOhnesorg: Weil er aus der deutschen Geschichte also gründlichst gelernt hat, meldet sich der „Israelkritiker“ immer dann zu Wort, wenn es irgendwo auf der Welt ungerecht zugeht.

Das ist schliesslich seine Pflicht, gerade als Deutscher.

Denn Auschwitz ist quasi überall, und besonders eklatant verletzt natürlich Israel seit Jahr und Tag die Menschenrechte. Ausgerechnet Israel! Dabei müssten es Juden doch nun wirklich besser wissen, wegen Auschwitz und so. Aber nichts haben sie ge lernt!

Wchtig ist es auch immer wenn der "Israqelkritiker" Zitate von Uri Avnery, Felicia Langer oder Norman Finkelstein zur Hand hat. Jüdische "Kronzeugen gegen Israel" sollen Juden mundtot machen.

IHR seid es die die Nazikeule verweden!
Kommentar ansehen
02.09.2009 11:55 Uhr von BennOhnesorg
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
verstehe ich tatsächlich anscheinend nicht.

israel ist mitglied der völkergemeinschaft.

in dieser gemeinschaft werden solcherlei anklagen in den haag verhandelt.

wenn die anschuldigungen stimmen....hinter gitter mit den schuldigen.
wenn sie unschuldig sind werden sie frei gesprochen.

so einfach ist das!

die aussagen die du da zusammenschusterst haben mit dem sachverhalt nichts zu tun.

der verdacht ist da, klage erhoben. damit befasst sich ein neutrales gericht.

es hat meinen beifall wenn es nach beweislage soldaten und offiziere verurteilt die gegen menschenrechte verstossen.

genauso findet es meinen beifall wenn das gericht die angeklagten nach beweisaufnahme frei spricht.

also wo ist dein problem damit das alle gleich behandelt werden?
Kommentar ansehen
02.09.2009 11:59 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@BennOhnesorg: "der verdacht ist da, klage erhoben. damit befasst sich ein neutrales gericht."

Habe ich dagegen irgendwo etwas gegen geschrieben? Im Gegenteil, reicht von mir aus Sammelklagen ein, es kommt nicht das raus was einige sich erhoffen.

"also wo ist dein problem damit das alle gleich behandelt werden?"

An sich kein Problem, nur, das Jubeln fängt hier ja schon an wenn jemand gegenISrael nur Klage einreicht, das gilt schon als Schuldspruch.

Denk mal nach, was passiert wenn Israel NICHT schuldig gesprochen wird, vereinfacht gesagt? Stille und auf die nächste Gelegenheit warten.
Kommentar ansehen
02.09.2009 12:23 Uhr von BennOhnesorg
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hast: du mich irgendwo jubeln sehn?

hast du mich irgendwo israel als staat oder den jüdischen glauben angreifen sehn.?

also hör auf solchen unfug zu schreiben und mir irgendwelche auschwitz aussagen anzudichten.


ausserdem was hat das volk israel mit einigen deppen zu tun die gegen das völkerrecht verstossen?

ja auch in israel gibt es korrupte politiker (einige sollen sogar präsident gewesen sein :) )
auch perverse offiziere und soldaten die gegen menschenrechte verstossen.

diese individuen schaden israel ruftechnisch mehr als alles andere.
diese leute zu verurteilen und aus der israelischen gemeinschaft auszustossen und zu ächten ist ein gutes zeichen für alle.

genauso die nun angeklagten sollte ein freispruch erfolgen mit offenen armen wieder willkommen zu heissen.

dummschwätzer wird es immer geben die alle kritik an israel für "ich habs doch gesagt " verwenden werden.
Kommentar ansehen
02.09.2009 12:28 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@BennOhnesorg: Wieso fühlst Du Dich als hätte ich Dich persönlich gemeint, das war hier auf die Allgemeinheit bezogen, auf die die sich hier oft derartig äussern.
Kommentar ansehen
02.09.2009 12:31 Uhr von BennOhnesorg
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@lonezaelot: Weil du mich persönlich angesprochen hast.

Damit darf ich dann entnehmen das du mich meinst.

Ansonsten schreib das an die Leute die du meinst.
Kommentar ansehen
02.09.2009 14:29 Uhr von bannman
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wo gehobelt wird Solche Aktionen sind doch reine Propaganda.

Wie das mit dem kleinen Junge der anscheinend absichtlich von Israelischen Soldaten erschossen wurde, und hinterher kam raus es waren die Palästinser die nicht g´scheit auf die Israelis geziehlt haben.

SRY. Aber ich wär auch dafür das die Bundeswehr ein paar Truppen losschickt und mal zeigt wo der Hammer hängt, wenn plötzlich Raketen aus Östereich auf Bayern prasseln. Und da müsste meiner Meinung nach noch nicht einmal ein Bayer erwischt worden sein. Wer es Versucht, hat ne Reaktion verdient.

Und die die jetzt schreien, man solle einen Dialog starten, um solche konflikte zu lösen, haben überhaupt nichts begriffen.

Unmittelbar bevor diese Raketenangriffe losgingen, was haben da die Israelis gemacht?
Sie haben SIEDLUNGEN GERÄUMT.
Wer den Palistinensischen Terror-Möchtegern-Regierungen einen Kompromiss anbietet, ist in deren Augen schwach und wird weiter angegriffen.
Der Waffenstillstand wird immer von WEM gebrochen?

Oder wieso hat noch KEIN EINZIGER von diesen "Politikern" eine zwei Staaten Lösung akzeptiert?

Die Isrealis leben dort seit Jahrtausenden. Palästinenser haben nie, wirklich NIE ne anständige Infrastruktur bzw nen Staat geschaffen. Und als die Israelis ein gegründet haben, wurde Ihnen von ALLEN Nachbarn umgehend der Krieg erklärt.

Schon allein wenn es im Gazastreifen zur Wahl kommt, bekriegen sich Terroristen mit gemäßigten Terroristen auf kosten der Bevölkerung. Und dann schreien sie nach Unterstützung durch die EU.
ZUM KOTZEN!
Kommentar ansehen
02.09.2009 17:09 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Dragon1974: Richitg, ausserdem darf man in die Richtung schiessen aus der Schüsse kommen, unabhängig vom Ort.

Auch in eine demonstrierende Menge darf man schiessen wenn aus dieser Schüsse kommen, das weiss Hamas.

Hamas weiss auch das Israel das nicht tut, selbst auf fliehende Terroristen darf ich nicht schiessen, die Bundeswehr schon mittlerweile.

Wenn die Armee so durchgreifen könnte wie es nötig wäre, gäbe es in zwei Wochen kein Problem mehr mit Hamas und anderen Terrorgruppen.
Kommentar ansehen
04.09.2009 15:07 Uhr von RickJames
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Um LoneZealot´s Ansichten mal zusammen zufassen: Um LoneZealot´s Ansichten mal zusammen zufassen:

Jeder der der Meinung ist das Israel keine Zivilisten töten darf ist ein Anti-Semit und Judenhasser und hat sowieso keine Ahnung. Was können denn die armen Israelis dafür wenn die Familie des Mädchens mitten in die Bomben rennt? Und überhaupt was ist denn so schlimm daran das ein paar Palästinenser sterben?
Wisst ihr denn nicht das 1000 Araber nicht soviel wert sind wie ein Jüdischer Fingernagel? Das hat Rabbi Perin uns doch nun deutlichst erklärt. Genau wie LoneZealot uns erklärt hat das jeder Palästinenser der sich gegen die Besetzung seines Landes auflehnt (egal in welcher Form) ein Terrorist ist und die die das nicht tun liegt sowieso nichts an ihrem Land.
Wen interessiert es denn das Israel am 4. November den Waffenstillstandsvertrag gebrochen hat, wenn alle Palästinenser sowieso nur Terroristen sind?
Na los LoneZealot unterstütze doch ruhig weiter den illegalen Siedlungsbau und das Vertreiben von Palästinensischen Familien aus ihren Häusern. Die wollen doch alle Freiwillig da raus und brauchen aber dazu die Hilfe der Israelischen Polizei und Armee weil sie nicht selber Laufen können.
Wenn da nur nicht die Antisemitische Internationale Gemeinschaft von Staaten wäre, die denken das alle Menschen das Recht aus leben hätten(auch die Araber). Dann könnte die Israelische Armee dort unten mal so richtig aufräumen und der Welt zeigen was sie doch für tolle Kämpfer sind wenn sie einen Zivilisten nach dem anderen Abschlachten.
Ganz getreu nach dem Motto "one shot two kills".
http://news.sky.com/...

Du bist echt das Letzte.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?