01.09.09 17:22 Uhr
 631
 

Ebay verkauft Skype an Investorengruppe

Für 1,9 Milliarden Dollar in bar wurde am Dienstag der Internettelefonie Anbieter Skype zu 65 Prozent an eine Investorengruppe verkauft. Das Auktionshaus Ebay wollte sich bereits seit längerem von Skype trennen und hält jetzt noch 35 Prozent an dem Dienstanbieter.

Zu den Investoren gehört unter Anderem der Netscape Gründer Marc Andreessen. Ebay hatte das Unternehmen vor einigen Jahren für 2,6 Milliarden Dollar gekauft und hatte damit Google und Yahoo ausgestochen.

Die Übernahme von Skype hat das Auktionshaus über drei Milliarden Dollar gekostet aber Ebay hat es nie geschafft, die Dienste von Skype in die Aktivitäten der Onlineauktionen zu integrieren.


WebReporter: smuffy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, eBay, Investor, Skype
Quelle: www.kn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2009 17:13 Uhr von smuffy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war doch garantiert wieder ein kalkuliertes Minusgeschäft, um die hohen Gewinne durch das Auktionshaus zu reduzieren. Dann müssen wieder mal keine Steuern gezahlt werden.
Kommentar ansehen
01.09.2009 19:08 Uhr von Scarb.vis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
smuffy: Du weißt garnicht, was du da für einen Mist schreibst.

Kein Unternehmen macht absichtlich 1mrd Minus, um damit 250mio Steuern zu sparen.

Ein Unternehmen kauft sich vieleicht Maschinen. Versucht diese schnell Abzuschreiben.z.B. Wertverlust von 80% im ersten Jahr. Dann hat man neue Maschinen, weniger Gewinn, weniger Steuern.
Kommentar ansehen
01.09.2009 19:32 Uhr von Benno1976
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich versuch: mir gerade vorzustellen in wieviel Koffern die 1,9 Milliarden in bar angerollt wurden. Vielleicht noch in gebrauchten Ein-Dollar Noten?
Kommentar ansehen
01.09.2009 19:49 Uhr von Hodenbeutel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Benno1976: Ich hab denen ne LKW Kollonne mit 1ct münsen vorbeigeschickt, die haben sich vieleicht gewundert ^^

und die in der Bank erst, als ich 1,9mrd gewechselt haben wollte.. aber es hat sich gelohnt bei den dummen gesichtern.. nur was mach ich jetzt mit dem scheiß Skype ? das hab ich doch sowieso auf dem PC ^^
Kommentar ansehen
01.09.2009 20:00 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bar? klar, die haben nen Geldspeicher à la Dagobert.... Das sowas hier durchkommt, das fällt ja jedem 6.Klässler auf, dass das nicht möglich sein kann.
Kommentar ansehen
01.09.2009 23:44 Uhr von JG-1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenigstens: einen großteil nochmal reingeholt. und einen Teil von skype hat man ja noch dazu. Vielleicht lohnt sich so die Sache im Nachhinein

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?