01.09.09 16:45 Uhr
 201
 

Strom aus der Nordsee

Das Bundesamt für Seeschifffahrt hat für drei weitere Windparks zur Stromgewinnung in der Nordsee die Genehmigungen erteilt.

Zwei der neuen Parks werden etwa 40 Kilometer nördlich der ostfriesischen Inseln entstehen. Zusammen erzeugen dort dann 112 Anlagen Strom. Das dritte Projekt entsteht 90 Kilometer von Borkum entfernt und umfasst 80 Windräder.

Damit wurden bis jetzt 25 Windparks in der Nord- und Ostsee zur Stromgewinnung durch Windkraft genehmigt.


WebReporter: smuffy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Strom, Projekt, Nordsee, Windkraft, Borkum
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2009 16:35 Uhr von smuffy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Energiegewinnung durch Windkraft finde ich absolut in Ordnung. Gerade jetzt, wo ständig was am Kraftwerk von Vattenfall vor meiner "Haustür" kaputt geht, ist das die richtige Entscheidung und ein erster Schritt zum Umdenken.
Kommentar ansehen
01.09.2009 16:59 Uhr von Raidri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so! Windkraft ist ein guter Beitrag zum regenerativen Energiemix! Und gerade im Meer kann man eigentlich doppelt Strom erzeugen. Einmal durch Windräder und dann noch durch Turbinen im Wasser.
Solange wir noch auf Fusionskraftwerke warten, bzw mit ITER erst einmal festgestellt werden soll, ob sich diese überhaupt rentieren würden, brauchen wir Möglichkeiten regenerativ Strom zu erzeugen.

PS: Bin trotzdem nicht für eine übertrieben schnelle Abschaltung der AKWs. Deren Technik ist für die Forschung wichtig und für die Übergangszeit unerlässlich. Nur die Entsorgung sollte langsam mal geklärt werden (und zwar auf Kosten derer, die mit dem Strom ihr Geld verdienen!)
Kommentar ansehen
01.09.2009 17:37 Uhr von Flo77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt muss: nur noch die Bundesnetzagentur dafür sorgen, dass der Strom dieser Windparks auch ins deutsche Stromnetz eingespeist werden kann. Der erste Windpark ist nämlich bereits fertiggestellt, nur kann er keinen Strom liefern, weil es (noch) nicht angeschlossen werden darf.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?