01.09.09 12:21 Uhr
 127
 

Bielefeld: ICE wegen Rauchentwicklung evakuiert

Am gestrigen Montagabend kam es im Bielefelder Hauptbahnhof zu einem Zwischenfall. Grund dafür war die starke Rauchentwicklung im Triebkopf eines ICE-Zuges. 450 Menschen mussten evakuiert werden, verletzt wurde niemand.

Der Lokführer, welcher den Rauch bemerkt hatte, stoppte den auf dem Weg von Köln nach Berlin befindlichen Zug. Für den folgenden Einsatz der Feuerwehr wurden mehrere Gleise gesperrt. Weitere ICE-Züge wurden auf die Bahnhöfe in Gütersloh und Herford verteilt.

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich bereits vor einigen Tagen in Göttingen (SN berichtete).


WebReporter: bratwurstdealer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rauch, Bielefeld, Rauchen, ICE
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?