01.09.09 11:59 Uhr
 235
 

Großglockner: Niederländische Kletterer überleben Absturz in 100 Meter Tiefe

Zwei Bergsteiger aus den Niederlanden befanden sich auf einem steilen Gletscher von Österreichs höchstem Berg, dem Großglockner.

Einer der beiden Männer rutschte trotz Steigeisen aus und riss den hinter ihm kletternden Kameraden mit in die Tiefe.

Dieser überlebte den Absturz von 100 Metern unverletzt. Der 36-Jährige wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.


WebReporter: wurstfetischist
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 100, Meter, Absturz, Tiefe
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2009 14:05 Uhr von Rogue88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift unklar: Wenn man sich die Überschrift anschaut bekommt man die Vermutung dass der niederländische Kletterer in 100 Metern Tiefe diesen Absturz hatte.
Aber ich gehe aus er fiel 100 Meter Tief ansonsten müsste er unter Wasser (oO) oder einem Erdspalt abgestürzt sein.

Grüße Rogue

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?