01.09.09 11:15 Uhr
 289
 

"Die Grünen" - die Partei der Besserverdienenden?

Die Grünen haben bei der Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen kräftig zugelegt. In manchen Wahlbezirken haben sie die SPD als zweitstärkste Kraft abgelöst. Oft konnten sie in den Wahlbezirken, in denen gut ausgebildete und gut verdienende Wähler leben, über 20 Prozent der Wählerstimmen holen.

Parteienforscher Oskar Niedermayer überrascht das nicht. Für ihn fühlt sich dieses "Neue Bürgertum" finanziell sicher und kann sich Umweltbewusstsein als Wert leisten. Prof. Dr. Tilman Mayer stimmt dem zu, die Grünen haben auch in konservativen Kreisen Fuß gefasst.

Dagegen haben die Grünen in den Wahlbezirken, in denen nicht so gut verdienende Menschen leben, deutlich weniger Stimmenanteile holen können. Dort erreichten sie meist unter zehn Prozent. "Grün wählen" ist, laut Mayer, auch Luxus, den sich die gut verdienenden Wähler leisten.


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei, Die Grünen
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künast (Die Grünen) fordert spezielle Gerichte für Hasskommentare im Internet
Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2009 11:09 Uhr von W.Marvel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Feststellung konnte man auch bei der Stimmenauszählung in meiner Heimatstadt machen. Die Wahlbezirke der eher Besserverdienenden hatten einen starken grünen Wähleranteil. Dagegen wurden die Grünen in den sozial eher schwächeren Bezirken deutlich weniger gewählt. Leider traten die Piraten hier nicht an, wäre interessant gewesen zu sehen, wie sie in den jeweiligen Bezirken abgeschnitten hätten.
Kommentar ansehen
01.09.2009 11:31 Uhr von fortimbras
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich nicht verwunderlich: alles was sich die grünen zum umweltschutz ausdenken (unabhüängig davon ob es was bringt oder nicht) sorgt für steigende preise
wer viel geld hat kommt damit klar etwas mehr auszuzgeben
aber wer sowieso schon nichts hat wird die wohl eher für mineralölsteuer und ähnliches hassen was ihnen das geld aus der tasche zieht
Kommentar ansehen
01.09.2009 11:43 Uhr von dr.b
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist schon lange so Und sie wissen es auch...sagen es aber nicht gern. Und daher kommt auch die Abneigung ggü der FDP....weil man sich in vielen Punkten verdammt ähnlich ist, aber die klassischen Altwähler dürfen es nicht wissen..irgendwann merken sie es wohl doch. Den Turnschuhe gibt es schon lange nicht mehr und die Stricknadeln wurden auch durch Tennis- und Golfschläger ersetzt.
Kommentar ansehen
01.09.2009 11:58 Uhr von fuxxa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wahrlich nichts Neues. Es gibt wohl keine andere Partei, die für die eigenen Lobbyisteninteressen versucht, den Mittel- bis Geringverdienern so das Geld aus der Tasche zu ziehen, wie es die Grünen machen...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künast (Die Grünen) fordert spezielle Gerichte für Hasskommentare im Internet
Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?