01.09.09 09:23 Uhr
 3.157
 

Detmold: Mann attackierte Angestellte in Erotikmarkt

Am 3. April dieses Jahres wurde eine 22-jährige Angestellte eines Erotikmarkts von einem Stammkunden in eine Kabine gelockt. Nachdem sie ihm drohte, die Polizei zu rufen schlug er ihr ins Gesicht und "piekste" sie mit einem Messer.

Mit einer Wäscheleine wollte er die Tür verschließen. Die Frau versuchte ihm das Messer wegzunehmen, doch der Täter verbrannte mit einem Feuerzeug ihre Oberschenkel und biss ihr anschließend in den Unterarm. Erst dann konnte die Frau flüchten.

Vor Gericht wurde der Mann nun wegen versuchter Vergewaltigung und vorsätzlicher Körperverletzung zu drei Jahren und sechs Monaten Gefängnis verurteilt.


WebReporter: promises
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Erotik, Angestellte, Detmold
Quelle: www.nw-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt
Tirol: 65-Jähriger verhinderte Bus-Absturz durch Vollbremsung
KLM-Passagierflugzeug verliert über Japan ein Rumpfverkleidungsstück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2009 09:53 Uhr von marshalbravestar
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Die: Story von der Frau muss krass sein ...ja hier ist ein verrückter der hat mich gepiekt ...gebissen und angezündet !!!


der typ ist erst mal par jahre weg.
Kommentar ansehen
01.09.2009 10:01 Uhr von EvilErnie2009
 
+2 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.09.2009 10:07 Uhr von DerN1cK
 
+23 | -9
 
ANZEIGEN
So einer wird: für 3 1/2 Jahre ins Gefängnis gesteckt, aber wenn auf offener Straße ein paar Südländer jemanden abstechen, bekommen sie ein paar Monate auf Bewährung. Das ist ein komischer Staat...
Kommentar ansehen
01.09.2009 10:12 Uhr von marshalbravestar
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@Der N1ck: das ist nur dein persönliches Rechtsempfinden geprägt durch die privaten Fernsehsender


Leute sollen systematisch durch Dummbeispiele und Ausnahmesituationen eine Negativhaltung zum Thema Ausländer haben und sich in Ihrer Sicherheit bedroht fühlen weil nur das das ständige Wachstum an Sicherheit rechtfertigt. aber wenn du sagen willst das wir ne korrupte und inkompetente justiz haben geb ich dir recht
Kommentar ansehen
01.09.2009 10:43 Uhr von Das_Chaos
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
leider ist er nur nen paar jahre weg und wenn er clever ist macht er einen auf psychisch krank wird ins irren haus verlegt verhältsich dementsprechent und kommt wieder frei und darf weiter hin scheiße baun tz nur 3jahre wenn es nur drei jahre ist dan bitte bitte steckt ihn zu den knasties die anderen gerne in den ar..... fi....... sonst lernt er es nicht!
Kommentar ansehen
01.09.2009 10:58 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@DasChaos: Der ist psychisch krank
Kommentar ansehen
01.09.2009 11:44 Uhr von Laurethana
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
so was nennt sich "deutsches Recht" ! Das ist ja wohl der Oberknaller, 3,5 Jahre, ist ein absoluter Witz!!!

Ich kenne persönlich jemanden, der aus der Not heraus einen UNBEWAFFNETEN Banküberfall durchgezogen hat, sich aber ein paar Stunden später der Polizei gestellt hat.
6 Jahre ohne Bewährung!!!!

Mittlerweile ist der Kerl wieder raus aus dem Knast, aber ganz ehrlich, er bereut es, dass er sich gestellt hat, hätte er die Kohle behalten, hätt er wenigstens noch was davon gehabt!
Kommentar ansehen
01.09.2009 12:56 Uhr von kirgie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
zum glück: Zum glück hatte der Mann seine Raubmordkopierte CD nicht dabei, das hätte saftige 5 Jahre gegeben.
Kommentar ansehen
01.09.2009 13:01 Uhr von Ulli1958
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@DerN1cK: Es gibt auch zumindest ein Beispiel, von dem das Gegenteil belegt wird:

http://www.youtube.com/...

Das Opfer mit dem Messer wurde meines Wissens wegen Notwehr nicht verurteilt. Der Mann ist zwar ein Spätaussiedler aber das Opfer eben ein Marokkaner oder so.

Vielleicht sollten mehr Deutsche mit Messern in der Tasche herumlaufen.
Kommentar ansehen
01.09.2009 13:02 Uhr von Ulli1958
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
streiche "das Opfer" im zweiten Satz
setze "der Täter"
Kommentar ansehen
01.09.2009 13:17 Uhr von marshalbravestar
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ulli: wie du schon sagst EIN beispiel .... das ist so UNaussagekräftig..
Kommentar ansehen
01.09.2009 19:47 Uhr von COBHC888
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Vielleicht sollten mehr Deutsche mit Messern in der Tasche herumlaufen."
Aber sicher doch....
Wer will Zustände wie in den USA wo jeder eine knarre besitzt..??
"streiche "das Opfer" im zweiten Satz
setze "der Täter"

sagt einiges aus was du da so von dir gibst....

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?