31.08.09 21:50 Uhr
 263
 

Diez: Ausgebüxter Kanarienvogel sorgte für Omnibusunfall

Mehrere Tausend Euro Schaden hat ein Kanarienvogel indirekt ausgelöst, als er den Fahrer eines Omnibusses so verwirrte, dass er das Lenkrad verriss.

Das Unglück nahm durch das unachtsame Öffnen des Käfigs einer Frau seinen Lauf. Die Besitzerin des Vogels hatte in den Käfig gegriffen, um sich über das Befinden des Tieres zu überzeugen. Dabei flog der Vogel aus dem Käfig und in Richtung Busfahrer.

Der Fahrer war von dem Anflug des Vogels so erschrocken, dass er vom Weg abkam und auf die falsche Spur geriet. Die Beschädigungen zweier entgegenkommenden Autos löste einige Tausend Euro Schaden aus. Die Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon. Der Vogel landete wieder im Käfig.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Tier, Vogel, Omnibus, Kanarienvogel, Diez
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2009 22:49 Uhr von Sephra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schuld liegt nur teilweise bei der Frau: Meiner Meinung nach kann die Frau nur teilweise etwas für den Unfall.

Ok sie hat zwar den Vogel ausbüchsen lassen, jedoch sollte sich ein Busfahrer davon nicht verunsichern machen, schließlich gibt es ja noch jede Menge andere Vögel die hier rumfliegen
Kommentar ansehen
31.08.2009 22:52 Uhr von Sephra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Ok ist schlecht in der News wiedergegeben;
Dachte zuerst der Vogel war draussen und nicht im Bus selbst, m.M. nach ist das aus dieser News hier nicht ersichtlich.

In der original Quelle ist es besser verfasst:

Die Vogelbesitzerin war mit einem Käfig in einen Bus eingestiegen. Als die Frau die Käfigklappe öffnete, um nach dem Wohlergehen des Tieres zu schauen, nutzte der Vogel die Gelegenheit zur Flucht.

Somit ist die Reaktion des Busfahrers schon mehr nachvollziehbar
Kommentar ansehen
31.08.2009 23:03 Uhr von SocaWarrior88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer rechnet auch damit in einem fahrenden Bus von einem Wellensittich "attackiert" zu werden.

Es ist aus der News wirklich nicht ersichtlich, dass sich die Frau im Bus befand

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?