31.08.09 20:51 Uhr
 862
 

Erster Laptop mit zwei Bildschirmen kommt auf den Markt

Das "Spacebook" des Herstellers gScreen wird der erste Laptop mit zwei Bildschirmen sein. Klappt man den Deckel hoch, erscheint ein Monitor, hinter dem sich ein weiterer Bildschirm zum Ausziehen befindet. Die Bildschirmdiagonale beträgt je 17 Zoll.

Der Firmengründer erklärt, sein Produkt sei für die ständig wachsende Zahl von Anwendern gedacht, die mehrere Programme und mehrere Monitore gleichzeitig benötigen. Dieses aufgemotzte Gerät sei genau das Gegenteil der abgespeckten Netbooks, die auf dem Markt sind, so der Hersteller.

Der Preis wird bei etwa 1.800 Pfund liegen, ab Dezember ist der fünf Kilogramm schwere Dual-Screen Laptop bei Amazon im Angebot. Allerdings zunächst nicht in Deutschland.


WebReporter: bauernkasten
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Markt, Laptop, Bildschirm
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2009 21:04 Uhr von dr.b
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kommt er....bislang nicht die wiederholte Ankündigung ohne echte Produktbilder und teilweise merkwürdigen Fakes die stark an MSIGehäuse erinnern. Warum sollte ein Hersteller der ein fertiges und funktionierendes Produkt hat seit Wochen nur die gleichen sehr unscharfen Bilder präsentieren?
Kommentar ansehen
01.09.2009 07:47 Uhr von chip303
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
2 Monitore kannste gut für Photoshop brauchen. Links die Paletten und rechts das Bild... allerdings wirds wohl komisch aussehen, wenn auf deiner Decke im Park mit 12-kilo-Ersatzakku (ja, auch der zweite Screen braucht Strom) und dem Din A 4 - Wacom - Grafiktablett im strahlenden Sonnenschein versuchst, deine Urlaubsbilder zu bearbeiten...

So etwas braucht kein Mensch. Dafür kann man an nahezu jedes Notebook nen externen Monitor anschliessen. Dummerweise wirds immer Spinner geben, die sowas kaufen...
Kommentar ansehen
04.09.2009 17:42 Uhr von TEAK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt von Lenovo bereits einen 17 Zöller der Thinkpad Reihe
mit ausziehbarem Zweitdisplay.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?