31.08.09 19:18 Uhr
 4.160
 

Türkei: Wegen kurdischer Sprache muss Zehnjährige mit Verfahren rechnen

In der anatolischen Stadt Diyarbakir muss ein zehnjähriges Mädchen mit einem Strafverfahren rechnen, da sie anderen Kindern die kurdische Sprache beigebracht haben soll. Dies geschah aufgrund eines Projekts, welches von der Stadt initiiert worden war.

Türkische Medien verurteilen die Ermittlungen gegen das Mädchen und zeigen sich verwundert über diese Maßnahme, da die türkische Regierung in letzter Zeit für mehr Rechte der Kurden warb. Demnach soll die kurdische Sprache auch wieder erlaubt werden.

Im Falle einer Gerichtsverhandlung wird die zehnjährige Medya Örmek sich in kurdischer Sprache verteidigen, da sie der türkischen Sprache nicht mächtig ist. Unterstützung bekommt sie vom Bürgermeister A. Demirbas. Dieser gab an, dass das Mädchen mit Zustimmung der Stadtverwaltung den Unterricht gab.


WebReporter: midnight_express
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Türke, Verfahren, Sprache, Kurde
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2009 19:16 Uhr von midnight_express
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist natürlich umfangreicher. Mir stellt sich jetzt die Frage: Wenn das Mädchen vor Gericht muss und kurdisch spricht, wird sie dann wegen Missachtung oder benutzen einer verbotenen Sprache zusätzlich verurteilt?
Kommentar ansehen
31.08.2009 19:30 Uhr von Ocain
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
etwas widersprüchlich?! ein zehnjähriges Mädchen hat bestimmt keine unerlaubten politischen Absichten und vor allem wurde sie ja in dem Sinne "beauftragt". Hinter ihr steht dann zusätzlich noch der Bürgermeister....irgendwie widersprüchlich wenn man die Bemühungen der Regierung berücksichtigt.

Ich denke dass dabei nicht viel rauskommen wird und dies stillgelegt wird, da auch die türkischen Medien und Bevölkerung unmissverständlich gegen ein "Urteil" sind.

p.s. bin selber halbtürke und Türkei ist "eigentlich" auf dem richtigen Weg zur vollständigen Demokratie bzw. man gibt mehr auf Menschenrechte und man sollte auf diesem Pfad bleiben.
Kommentar ansehen
31.08.2009 19:43 Uhr von selphiron
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
sadf: Also ich denke sowas ist inakzeptabel aber ich kann mich auch teilweise in die Position der Regierung hineinversetzen.Die derzeitige Regierung unternimmt viele Sachen, die das langjährige "Kurdenproblem" dort lösen soll.
Von allen Seiten hat es schärfste Kritik gehagelt, manche Sprachen davon, dass das Land in GEfahr wäre O.o
Und jetzt wird halt auf alles überreagiert.
Die dürften auch am Ende sein mit dem Nerven.
Kommentar ansehen
31.08.2009 19:48 Uhr von Ocain
 
+10 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.08.2009 20:02 Uhr von Aequitas1987
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
OMG: Wie beschränkt manche Leute doch sind. Wozu in aller Welt gibt es sowas wie Menschenrechte usw...
Wie kann man bloss auf die Idee kommen, es wäre rechtens eine Sprache zu verbieten?
Kommentar ansehen
31.08.2009 20:03 Uhr von el_padrino
 
+28 | -9
 
ANZEIGEN
noch ein bisschen rückständiger: und wir sind im iran! einfach lächerlich die türkei. ein klares nein zum eu betreitt,allein deshalb. und wer jetzt kommt "die türken sind nicht so,nur die regierung..." wer hat die denn ins amt gewählt?
Kommentar ansehen
31.08.2009 20:04 Uhr von el_padrino
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
übrigens: da wo ich herkomme (südtriol) war meine sprache auch verboten,das hat man aber vor über 40 jahren abgeschafft.
Kommentar ansehen
31.08.2009 20:22 Uhr von Götterspötter
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
hmmmm: Ich bin kein Türkei basher - das wisst Ihr ....... aber was wohl die Türkei sagen würde, wenn in Deutschland morgen die türkische Sprache verboten würde ? ......

wäre ja eigentlich irgendwie zu vergleichen :)
Kommentar ansehen
31.08.2009 20:31 Uhr von Count78
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
LOL: schon irgendwie gut, dass die Türkei (noch) nicht in der EU ist... ^^
Kommentar ansehen
31.08.2009 20:59 Uhr von Oberrehlein
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@el_padrino: Südtirol?? Na dann mal herzliche Grüße von mein Omilein, die ist eine UrUrUr-Enkelin von dem Hofer, dem Andreas....
Kommentar ansehen
31.08.2009 21:16 Uhr von mustermann07
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
lol: Jetzt kommen sie wieder die Türken:)

Natürlich alles nur rechte Propaganda oder ein Missgeschick, die Türkei ist das beste Land der Welt, die machen keine Fehler... da können sich noch alle anderen Länder Scheibchen abschneiden...:)
Kommentar ansehen
31.08.2009 21:25 Uhr von midnight_express
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Ocain: "...aber wie wäre es mal mit einer neutralen Berichterstattung?!"

Zeig mir bitte mal, wo meine News nicht "neutral" geschrieben wurde.
Andernfalls geht sie nicht an den Checkern vorbei.
Kommentar ansehen
31.08.2009 21:40 Uhr von sternsauer2009
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
zum glück: lebe ich nicht ewig in dieser hölle das sich erde schimpft.........und eine fantasyfigur namens gott gibt es nicht und wenn ja ist er ein a...loch.
Kommentar ansehen
31.08.2009 21:45 Uhr von Nethyae
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@elPadrino: Demnach sind alle Deutschen alt, verkalkt und paranoid... oder?
Kommentar ansehen
31.08.2009 22:01 Uhr von tobe2006
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
sowas: soll bloß nich in die eu...
Kommentar ansehen
31.08.2009 22:20 Uhr von Nethyae
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Zum Thema EU Das erinnert mich an eine schöne Geschichte:
Türkei:"Können wir in die EU?"
EU:"Bevor ihr eure Panzer nicht aus Pakistan abzieht, verhandeln wir nicht mehr mit euch"
Türkei:"Nö. Können wir nun?"
Kommentar ansehen
31.08.2009 22:22 Uhr von Cosmopolitana
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Bin grad in der Türkei: und hier wird überall kurdisch gesprochen. In kleinen Städten, in Touristengebieten an Stränden, in Dörfern, überall schon kurdisch sprechende Menschen gesehen seit Wochen und keinen juckts.

Wenn ein Fall herauskommt, in dem einer die Sprache angeprangert, ist natürlich die ganze Türkei scheiße und darf nicht in die EU (das soll sie auch bloß nicht, sonst ist sie genauso arm dran wie die europäischen Länder!!).

In Deutschland dürfen an vielen Schulen türkische Kinder ihre Muttersprache nicht sprechen.
OK, damit sie vernünftig Deutsch lernen und Kontakte zu deutschen Mitschülern knüpfen können werdet ihr sagen. Was aber ist mit diesem kurdischen Mädchen, das sich nur in kurdisch verteidigen kann, weil sie die Sprache des Landes nicht spricht?

Immer diese "mit dem Finger auf andere zeigen"- und Schubladendenken-Mentalität....
Kommentar ansehen
31.08.2009 22:26 Uhr von Nethyae
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Damit will ich sagen: Warum beschwern die sich eigentlich? Die halten sich doch eh nicht an die Regeln...
Kommentar ansehen
31.08.2009 22:45 Uhr von Wewuma
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@cosmopolitana: Das sind Deine Worte:

In Deutschland dürfen an vielen Schulen türkische Kinder ihre Muttersprache nicht sprechen.

Das ist eine Lüge, oder zumindest eine schlimme Verdrehung der Fakten.
Auf jedem Schulhof können sich Kinder in der ihnen eigenen Sprache unterhalten - kein Mensch sagt was!

Im UNTERRICHT wird DEUTSCH gesprochen - Basta!

OK, damit sie vernünftig Deutsch lernen und Kontakte zu deutschen Mitschülern knüpfen können werdet ihr sagen.

Es ist den Lehrer wurscht ob die Kinder in den Pausen Bairisch, Kölsch oder Plattdeutsch, türkisch oder russisch miteinander sprechen, Hauptsache sie können dem Unterricht in DEUTSCHER SPRACHE folgen.

Was aber ist mit diesem kurdischen Mädchen, das sich nur in kurdisch verteidigen kann, weil sie die Sprache des Landes nicht spricht?

Ach, das ist aber seltsam! Jetzt auf einmal reklamierst Du für Dein Land, dass in "offiziellen Anlässen" die Landessprache zu beherrschen ist!

Du hast natürlich Recht, das ist so!
Aber dann argumentiere nicht so unaufrichtig und falsch was die Verhältnisse an deutschen Schulen anbetrifft!

Das ist nämlich das KERNPROBLEM der nicht deutsch sprechenden Schüler ( und deren Eltern) .

Immer diese "mit dem Finger auf andere zeigen"- und Schubladendenken-Mentalität....

Ehe Du das nächste Mal jemand des Schubladendenkens bezichtigst, solltest Du Dir die Sache erst sachlich überlegen und keine Halbwahrheiten verbreiten - das schafft nämlich genau die Stimmung, die hinterher von integrationsunwilligen beklagt wird.
Kommentar ansehen
31.08.2009 23:01 Uhr von Cosmopolitana
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@Wewuma: "In Deutschland dürfen an vielen Schulen türkische Kinder ihre Muttersprache nicht sprechen.

Das ist eine Lüge, oder zumindest eine schlimme Verdrehung der Fakten.
Auf jedem Schulhof können sich Kinder in der ihnen eigenen Sprache unterhalten - kein Mensch sagt was! "


Viele Freunde von mir, die auf Lehramt studieren und Praktika an Grundschulen absolvierten, haben genau davon berichtet.
Die Kinder wurden ständig ermahnt, dass sie auf dem Schulhof nicht türkisch sprechen sollen, eigentlich während sie in der Schule sind die ganze Zeit, selbst im Ganztag wurden sie ständig ermahnt, in dem gar kein Unterricht stattfindet.
Allein im Türkisch-Unterricht war es den Kindern (natürlich) erlaubt, türkisch zu reden.

Dass du so beleidigend wirst und dich aufregst wundert mich nicht, da es nicht in dein Weltbild passt und du ständig negativ über Türken schreibst.

"Ach, das ist aber seltsam! Jetzt auf einmal reklamierst Du für Dein Land, dass in "offiziellen Anlässen" die Landessprache zu beherrschen ist!"

Wo habe ich denn gesagt, dass ich dagegen bin??
Ich habe nur den "Sowas will in die EU"-Schreiern gezeigt, dass es hier nicht anders ist. Kein Grund mir die Worte zu verdrehen, um dir Argumente zu verschaffen.
Außerdem ist die Türkei nicht mein Land, ich bin gebürtige Deutsche, die objektiv denkt und nicht alles in eine Schublade packt.
Kennst du das Wort "objektiv" Wewuma?
Kommentar ansehen
31.08.2009 23:14 Uhr von Ekselans
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
jetzt mal ein gegenvergleich:
in deutschland wird so oft darüber gelästert, dass viele ausländer kein deutsch sprechen, was ich total verstehe!
Genauso wird das in der Türkei empfunden, wie dieses Beispiel zeigt, das dieses Mädchen kein türkisch spricht!

Nicht das ich es jetzt unterstützen würde, dass Sie jetzt verklagt worden ist, weil sie kurdisch gesprochen hat. Nein, es ist ihre muttersprachen, diese soll Sie auch sprechen, aber die Landesprache ist türkisch, genauso wie die Landessprache in Deutschland deutsch ist!
Vor Gericht würde Sie wahrscheinlich auch einen Dolmetscher bekommen, wie es auch in Deutschland üblich wäre.
Aber wie schon gesagt, dass Sie wegen so etwas vor Gericht muss ist schon nicht richtig.
Kommentar ansehen
01.09.2009 00:12 Uhr von maileme
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
omg: was ist so schlimm daran wenn die jez kurdisch spricht... das bringt auch keinen um ...
Kommentar ansehen
01.09.2009 00:48 Uhr von JetztRedeIch
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
unglaublich: Das ist doch nicht zu glauben, ein Zehnjähriges Kind einsperren zu wollen, nur weil sie auf eine andere Sprache als Türkisch unterricht gegeben hat, Ist das nicht etwas Krank? Was für eine kranke Welt! Schade, dass Deutschland so eng mit der Türkei zusammen arbeitet.
Kommentar ansehen
01.09.2009 07:20 Uhr von No_foreigner
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
tolerant: Ach, ist die Türkei wieder sehr tolerant.

Und von uns erwarten die Türken immer mehr Toleranz, insbesondere dem Islam gegenüber.

Übrigens: Karl May (*25.02.1842 - †30.03.1912), deutscher Schriftsteller, gilt in der Türkei als Terrorist, weil er ein Buch geschrieben hat: "Durch wilde Kurdistan". Da das Wort "Kurdistan" in der Türkei verboten ist, sind alle Bücher von ihm dort verboten. Tolerant, tolerant....
Kommentar ansehen
01.09.2009 08:42 Uhr von banera
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Sprache und Verhalten Die Kurden die in der Türkei leben haben einen türkischen Personalausweis, also sollen sie auch türkisch sprechen. Ein Bayer in Deutschland ist auch ein deutscher und spricht deutsch, wenn auch mit Dialekt. Die kurdische Sprache ist KEIN Dialekt sondern tatsaechlich eine eigene Sprache. Ich verstehe kein Wort wenn Kurden miteinander sprechen. Und genau da liegt das Problem. Die Türkei fordert die Integration der Kurden in das Land. Zu Recht. Als ich mit 16 in die Türkei umgezogen bin, war ich der türkischen Sprache auch nicht maechtig. Das war das erste was ich gelernt habe.
Allerdings ist es paradox wenn ein Bürgermeister es erlaubt und das Maedchen nun angeprangert wird. Ich denke mal das da der Fehler beim Bürgermeister liegt.
Dem sollte man ein Verfahren anhangen.

Refresh |<-- <-   1-25/54   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?