31.08.09 18:13 Uhr
 146
 

Iran: Regierungskritischer Blogger zum positiven Bloggen gezwungen?

Mohammed Ali Abtahi und sein Blog waren im Iran sehr beliebt. Er war damals in der politischen Opposition engagiert.

Mit dem Beginn der Schauprozesse wurde er, zusammen mit anderen Kritikern, verhaftet. Angeblich zwang man ihn in seinem Blog und in einer Videobotschaft zu der Aussage, dass bei der Wiederwahl von Mahmud Ahmadinedschad alles mit rechten Dingen zuging.

Im Video spricht er unter Tränen und zeigt seinen Körper, welcher Folterspuren aufweist.


WebReporter: penneri
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regierung, Iran, Regie, Blog
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg, Bramfelder See: 23-Jährige von 5 Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Köln: Mann klettert aus Protest auf Hohenzollernbrücke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2009 18:07 Uhr von penneri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krasse Geschichte.....hoffe er kommt bald frei, bzw. überlebt die ganze Geschichte. Die derzeitige Regierung im Iran ist nicht gerade zum Spaßen aufgelegt...
Kommentar ansehen
31.08.2009 18:17 Uhr von Aequitas1987
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
auch die nächste Regierung im Iran wird nicht viel anders sein ;) Wenn man bedenkt das man dort mehrere Wochen zu Stimmzählung benötigt.
Traurig aber wahr: Wer das Geld hat, hat die Macht - und kann machen was er will auf unserem Planeten. Große Konzerne in unserer heutigen Gesellschaft haben weit mehr zu sagen als Staaten wie die Schweiz, Österreich oder Spanien...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg, Bramfelder See: 23-Jährige von 5 Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?