31.08.09 14:05 Uhr
 17.195
 

Bei 300 Jahre altem Gemälde traf man nach Säuberung auf "Schweinisches"

Ein Gemälde des holländischen Malers Egbert van der Poel zeigte den Innenraum einer Scheune auf, darin unter anderem eine Bäuerin und zwei kleine Kinder. Das über 300 Jahre alte Bild, das man im Calvin College in Michigan bewundern konnte, wurde zur Reinigung an einen Konservator gegeben.

Das Gemälde des alten Meisters, der von 1621 bis 1664 lebte, zeigte nach der Begutachtung des Konservators eine übermalte Schicht auf. Nach ihrer Entfernung trat ein ursprüngliches Motiv zu Tage: Statt nur einer Leiter verbarg sich an dieser Stelle ein daran aufgehängtes halbes Schwein.

Vermutlich hatte im Ursprung der Maler van der Poel zwar dieses Sujet im Gemälde aufzeigen wollen, es aber nicht so an den Käufer bringen können. Der Direktor des Calvin College ist der Auffassung, dass ein anderer Maler das Schweinehälften- Motiv aus ästhetischen Gründen übermalte.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Jahr, 300, Schwein, Gemälde
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2009 14:23 Uhr von deathcrush
 
+43 | -5
 
ANZEIGEN
LOL .. und ich dachte die hätten da im Stroh "beischlaf" gehalten :D

Aber nur ne halbe Sau?
Das ist ja richitg "realistisch".

Kann ich jeden Tag bewundern wenn ich drauf stehen würde.
Ich ess es dann doch lieber :D
Kommentar ansehen
31.08.2009 15:14 Uhr von Rote-A-Fraktion
 
+43 | -8
 
ANZEIGEN
naja der titel ist billige leserlockerei..
Kommentar ansehen
31.08.2009 15:48 Uhr von CheGue27
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Super Titel :)
Man hätt was anderes erwartet ala "deathcrush" :)
Kommentar ansehen
31.08.2009 16:36 Uhr von Babykeks
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Eine Frage an die Kunstexperten unter Euch: Wenn man so eine Schicht entfernt, wie muss ich mir das vorstellen?

Wird sozusagen das obere Bild komplett "abgezogen" und auf eine neue Leinwand aufgebracht?

Oder wie retten die das vorher sichtbare Bild? Die werden ja wohl kaum mit Löser die oberste Schicht vernichten, um zu sehen was drunter is...

Klärt mich mal auf...
Kommentar ansehen
31.08.2009 17:02 Uhr von DrPelikan
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
der üebrschrift isrt echt geschickt gewählt :D
Kommentar ansehen
31.08.2009 17:59 Uhr von Moouu
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schweinisches: Im wahrsten sinne des Wortes
Kommentar ansehen
31.08.2009 18:12 Uhr von cheetah181
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
5 Sterne für den Titel, besser als jede Islam-, Sex-, Alien-Schlagwort-News!
Kommentar ansehen
31.08.2009 20:00 Uhr von Philipp931
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
guter Titel!!
Kommentar ansehen
01.09.2009 01:24 Uhr von shotty
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@vorredner: doch "Schweinisches", deswegen auch in anführungszeichen. dafür gibts 5 sterne für ein grinsen auf meinem gesicht!
Kommentar ansehen
01.09.2009 05:17 Uhr von Jerryberlin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da hatte dieser Maler wohl: Mal so richtig die Sau rausgelassen ...
Kommentar ansehen
01.09.2009 11:34 Uhr von adsci
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
schön reingelegt hast du mich :P: unter "schweinschem" hab´ ich mir was anderes vorgestellt :P
Kommentar ansehen
01.09.2009 19:50 Uhr von aquila87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@babykeks: häüfig läuft das so: das Gemälde ist mit Ölfarben gemalt, die trocknet und ist sehr haltbar, dann wird das unschöne Motiv mit Aquarellfarben übermalt. Aquarell kann man später einfach mit Wasser abwischen und das Öl stört das gar nicht.
Kommentar ansehen
01.09.2009 21:46 Uhr von XsiriusX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und in der Schule: musste ich solchen Schindluder analysieren. Dabei dann Rückschlüsse auf den Maler und seine Epoche ziehen, obwohl der etwas ganz anderes gemalt hatte, was später übermalt wurde.
Da ist doch jeder Interpretationsversuch zum Scheitern verurteilt und damit erst Recht das Vorhaben der Lehrer.
Kommentar ansehen
02.09.2009 11:36 Uhr von Babykeks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aquila87: Aber das kann doch hier nicht sein?! Wenn man das Aquarell "abwischt" - dann ist das Aquarell-Bild doch weg?! Vernichtet?! Zerstört?!

Das kann doch jetzt nicht ernsthaft passiert sein, dass man ein Bild zur Reinigung an einen Konservator(!) gibt und bekommt dann ein ganz anderes zurück, weil das da drunter war?!

Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass man wundervolle Bilder zerstört, nur weil da was anderes drunter ist?! Da muss doch was anderes dahinterstecken! Irgendein Handwerkstrick, der beide Bilder "rettet"?! Die Alternative wäre ja schierer Wahnwitz!
Kommentar ansehen
02.09.2009 19:38 Uhr von aquila87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@babykeks: da das Originalbild das Bild ist, das der Künstler eigentlich zeigen wollte und das übermalte mit Aquarell nur eine Notlösung war, wird die "Zerstörung" des Aquarellbildes in Kauf genommen. Es können nicht beide gerettet werden, sobndern nur das Original zu Tage gefördert werden. So ist das nun mal.
Kommentar ansehen
03.09.2009 16:47 Uhr von Babykeks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gab es nicht oft "Leinwandmangel"? Und als Folge dessen wurden viele Werke "übermalt" - sogar mehrmals?

Das heisst also immer wenn man davon hört, dass bei einem Bild in einer darunterliegenden Schicht ein weiteres Bild gefunden wurde, wurde dafür das Original unwiederbringlich zerstört?

Und dadurch gehen viele Original Werke einfach verloren, weil man die darunter verborgenen freilegen will? Das hätt ich nie für möglich gehalten...
Kommentar ansehen
04.09.2009 23:09 Uhr von evil1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@babykeks: ich rede von teilübermalten bildern. wie das bei komplett neuen bildern ist, weiß ich auch icht, aber was ich meine, sind notlösungen. das wurde auch bei motiven in irgend so einem muslimischen land, als alle abbildungen von lebewesen verboten wurden, diese wurden übermalt, damit sie nicht zerstört werden müssen und als der diktator passé war, wurden die orginalen bilder wieder "hergestellt".

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?