30.08.09 19:38 Uhr
 1.275
 

Zu brutal für Deutschland? "Aliens vs. Predator" und das mögliche Verkaufsverbot

"Aliens vs. Predator" ist der neue Titel von "Sega". Aufgrund des brutalen Inhaltes könnte das Spiel verboten werden.

Die Spieleschmiede "Rebellion" will keine Änderungen an "Aliens vs. Predator" vornehmen. Eine eigene "Aliens vs. Predator"-Version für Deutschland ist nicht geplant.

Wenn ein Verkaufsverbot droht, dann besteht für "Sega" die Möglichkeit, eine Version zu fordern.


WebReporter: CommanderGna
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Verkauf, Alien, Aliens, Predator
Quelle: www.pcaction.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2009 19:28 Uhr von CommanderGna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle http://www.pcaction.de bietet noch einen sehr harten Trailer des Spiels. Spielezensur ist wirklich doof, vor allem wenn sich die Gewalt wie bei "Aliens vs. Predator" gegen Außerirdische richtet. Ob "Sega" eine Version für Deutschland fordert? Ist sicher wie bei "Wolfenstein", die deutsche Version bleibt dann im Laden kleben.
Kommentar ansehen
30.08.2009 19:44 Uhr von Nuketheduke
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Heißt das nicht Aliens vs. Predator mit S?
Kommentar ansehen
30.08.2009 19:47 Uhr von Moouu
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht zu brutal für Deutschland sonder zu brutal für die FSK Abteilung Games
Kommentar ansehen
30.08.2009 20:08 Uhr von fortimbras
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
ein verkaufsverbot gibt es nicht: die spiele dürfen dann soweit ich weiß nur nicht beworben werden und wer die verkauft ist ein schlechter mensch ungefähr auf einer stufe mit hitler oder kinderschändern. aber direkt verbieten kann die usk den verkauf soweit ich weiß nicht...
Kommentar ansehen
30.08.2009 21:39 Uhr von haemorrhoidencowboy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...heul dabei gehen die gräßlichsten Dinge in den Köpfen der Menschen vor - ich glaube kaum daß ein "Telespiel" - nichts anderes ist es nämlich - nicht ännähernd an das tatsächliche Elend in manchen Ecken dieser Erde herankommt.

Nur weil in einer Region Krieg herrscht, ist es also lt. UNO u. NATO und wie diese ganzen scheinheiligen Einrichtungen der weltweiten Waffenlobby heißen, legitim, zu vergewaltigen, zu morden, zu brandschatzen und weiß Gott noch alles.
Und hier wird diskutiert, ob ein "Telespiel" zu brutal ist - das ist echt lachhaft......
Kommentar ansehen
30.08.2009 21:45 Uhr von Ersin_K
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Wenn ein Verkaufsverbot droht, dann besteht für "Sega" die Möglichkeit, eine Version zu fordern."

Wenn das hier zensiert erscheint, hole ich das eben aus dem Ausland. Im Ausland bezahlt man oft die hälfte um das doppelte zu sehen als das doppelte zu bezahlen und nur die Hälfte zu sehen.
Kommentar ansehen
30.08.2009 22:29 Uhr von Köpy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dann soll Sega halt den Umweg über Östereich gehen. Ganz einfach. Ich frage mich so oder so, warum die nicht gleich die Spiele auf Deutsch unzensiert lassen und sie dann über Östereich verkaufen?! Dann kann der Jugendschutz seine Klappe halten und die Erwachsenen kaufen es sich übers Ausland. Man geht mir das auf die Eier.
Kommentar ansehen
30.08.2009 22:52 Uhr von ThePunisher89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Halbwissen hoch drei: Bitte erstmal die Wörter "verboten" und "indiziert" auseinander halten, dann eine News schreiben. Denn wenn ein Spiel indiziert wird, dann ist es nicht "verboten" sondern darf nur nicht mehr beworben werden, an 18 jährige aber trotzdem weiter verkauft werden. Zudem kann SEGA das Spiel in Deutschland ohne USK Freigabe veröffentlichen, das ist gesetzlich völlig legitim. Nur was die wenigsten wissen ist, das Microsoft und Sony es nicht zulassen, Spiele ohne USK-Freigabe auf ihren Konsolen in Deutschland rauszubringen, ist eben deren Firmenpolitik. Also kann SEGA das Spiel nur für PC ohne USK-Freigabe herrausbringen.

Finde die Entscheidung ganz gut, besser als es zu zensieren.

Vielleicht bekommt das Spiel ja auch seine Freigabe. Dead Space hat es ja auch geschafft, und AVP hat ja auch diverse Sci-Fi Elemente die nicht der Realität entsprechen.
Kommentar ansehen
31.08.2009 04:27 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ThePunisher89: das konnten Computec und deren Redakteure noch nie, und die haben ja hier bei Shortnews die news auch geschrieben
Kommentar ansehen
31.08.2009 12:30 Uhr von EvilErnie2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Spiel wird Bombe! Also die brauchen ja nur das alte AvP 2 1 zu 1 in aktueller Grafik zu produzieren und das Spiel wird Bome! Aliens vs. Predator 2 gehört zu den besten Videospielen aller Zeiten!
Hoffentlich wird das Spiel in Deutschland erscheinen - ansonsten Import-Version holen!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?