30.08.09 19:08 Uhr
 295
 

Madonna setzt sich für Roma ein (Update)

Diesen Monat gab Madonna eine Konzerttour im Balkan, bei der sie sich besonders für die Rechte der Roma engagierte. Dabei gab es nicht nur positives Feedback von den Fans.

Bei einem Konzert Mitte der Woche verurteilte sie die Diskriminierung der Roma. Dafür wurde sie ausgebuht (SN berichtete). Bei der Vorstellung im Wassil-Lewski-Stadion in Sofia, der Hauptstadt Bulgariens, trat Madonna zusammen mit einer Roma-Band auf. Diesmal waren die Besucher begeistert.

Sie konnte also einen Erfolg für die Toleranz der Roma verbuchen. Ihr Engagement galt auch Homosexuellen.


WebReporter: Promi-Tommy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Update, Madonna, Roma
Quelle: www.promi-tommy.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Riesenschweinerei": E-Bike von Grünen-Chef Cem Özdemir in Berlin gestohlen
Kim Catrall über "Sex and the City"-Kolleginnen: "Wir waren nie Freunde"
Beverly Hills: Obdachlose findet Geldbörse von Cameron Diaz und bringt es ihr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2009 18:15 Uhr von Promi-Tommy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde es gut was sie macht, selbst wenn es nur eine Image und PR Sache ist (was ich nicht glaube), so hilft es den Menschen trotzdem.
Kommentar ansehen
30.08.2009 19:18 Uhr von Ulli1958
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"nicht nur positives Feedback"? LOL: Sie wurde dafür von der Mehrheit, der vielen tausensen Anwesenden ausgebuht!

Vielleicht sollte Madonna auf ihren nächsten Deutschland-Konzerten mal eine Rede ganz allgemein gegen Jugendgewalt halten. Damit könnte sie sich beliebt machen.
Kommentar ansehen
30.08.2009 19:50 Uhr von Faceried
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wer fährt schon nach Bulgarien?

Korrupte Polizei die von Urlaubern das Geld aus der Tasche ziehn!
Kommentar ansehen
30.08.2009 20:17 Uhr von Nico2802
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WTF ? Will die jetzt auch gewählt werden oder was?^^
Kommentar ansehen
30.08.2009 22:04 Uhr von lina-i
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
So lange sie die Roma: auf ihrem Grund und Boden campieren läßt bzw. sie dort durchfüttert, wird niemand etwas dagegen haben...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?