30.08.09 16:08 Uhr
 329
 

Österreichische Studie: Mädchen wettbewerbsscheuer als Jungs

Laut einer Studie der Innsbrucker Universität stellen sich Jungen im Alter zwischen fünf bis 18 Jahren Wettbewerben eher, als eine Vergleichsgruppe mit gleichaltrigen Mädchen.

Die Scheu vor dem Wettbewerb könnte auch ein Grund dafür sein, dass weniger Frauen in Führungspositionen sitzen.

Mögliche Gründe für die Wettbewerbsscheu der Mädchen sehen die Macher der Studie im prägenden Rollenbild, in welches die Kinder schon im Kindergarten gedrängt werden.


WebReporter: penneri
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Österreich, Mädchen, Junge
Quelle: www.stol.it

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2009 15:59 Uhr von penneri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
....Frauen stehen meist in gleichen Beruf wie vergleichbar männliche Kollegen mehr unter Leistungsdruck.Eventuell verdienen Frauen auch weniger......
Kommentar ansehen
30.08.2009 17:01 Uhr von CRK277
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Frauen: VERDIENEN nicht weniger, sie BEKOMMEN weniger!!!
Ist ein himmelweiter Unterschied...
Kommentar ansehen
30.08.2009 17:38 Uhr von Sparker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
CRK277: nanana...ich glaube der Autor hat sich schon was dabei gedacht als er den Satz formuliert hat *fg*

(Bitte nicht Ernst nehmen ;) )
Kommentar ansehen
30.08.2009 17:41 Uhr von Krebstante
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Und statt diesem Rollenklischee endlich einmal Einhalt zu gebieten, gibt es neuerdings wieder geschlechtsspezifische Lernbücher, für Jungen und Mädchen. Hoch gepriesen, weil sie angeblich das unterschiedliche Lernverhalten an den unterschiedlichen Interessen von Jungen und Mädchen festmacht. So ein Quatsch.
Kommentar ansehen
31.08.2009 11:50 Uhr von Loxy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sich mal einige klar machen würden, dass es bei der Frage männlich oder weiblich nicht in erster Linie um primäre Geschlechtsmerkmale geht, sondern um gesellschaftlich festgelegte Schemata dürfte klar sein, dass es durchaus Frauen gibt die männlicher sind als mancher Mann und Männer die weiblicher sind als manche Frau.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?