30.08.09 09:50 Uhr
 5.023
 

Explodierende iPhones: Apple sieht Schuld bei Kunden

Die Firma Apple ließ verlauten, dass die Fälle der explodierenden Handys aus ihrem Hause, nicht durch einen technischen Defekt begründet sind. Viel mehr sei in jedem Fall ein nicht ordnungsgemäßer Umgang des Kunden mit dem Gerät die Ursache.

Nach eingehender Untersuchung durch Apple, konnte kein technischer Mangel an den Geräten festgestellt werden. Vermutungen, die Explosion hinge mit anfälligen Akkus zusammen, wurde von Seiten des Herstellers widersprochen.

Vielmehr soll unsachgemäßer Transport bzw. eine nicht ordnungsgemäße Handhabung die Ursache sein. Stößen, Stürze und andere physikalische Einwirkungen stellen laut Apple vermutlich den Grund für die Explosion der Geräte dar.


WebReporter: Ayanami
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPhone, Kunde, Schuld
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2009 09:03 Uhr von Ayanami
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich persönlich misstraue der Äußerung von Apple. Man möchte sich vermutlich nur die vermeintlich weiße Weste bewahren. Kleiner Lichtblick für den IT-Giganten: Wenn sie das Problem nicht in Griff bekommen, können sie die explodierenden Geräte vielleicht noch an die Rüstungsindustrie verkaufen...
Kommentar ansehen
30.08.2009 09:57 Uhr von fortimbras
 
+34 | -8
 
ANZEIGEN
damit sagen die doch nur: dass ihr iphone nichts taugt und sich niemand das ding kaufen sollte
mein altes nokia fällt mir öfters mal aus der tasche und ist auch mal gegen die wand geflogen weils sich bei ner langen sms aufgehängt hat und nicht nur dass es nicht explodiert ist es fu nktioniert auch noch immer einwandfrei
also lasst lkeiber den apple mist im regal stehen und holt euch stattdessen handys die bei stürzen stößen und falscher bedinung höchstens kaputt gehen aber nicht explodieren können
Kommentar ansehen
30.08.2009 10:41 Uhr von xt666
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
@fortimbras: Tja, auch wir hatten schon die ganz alten Nokias - und manche davon hielten lange, andere davon waren der letzte Dreck. Und heute sind Nokiahandys nicht haltbarer als andere Geräte.

Mir ist mein iPhone schon oft runtergefallen und funktioniert noch immer wunderbar. Und der beschriebene Fall von explodierenden Akkus ist schon bei anderen Herstellern vorgefallen.

Und Mist ist ein iPhone auch nicht. Wäre es nicht von Apple oder nicht so "hochgepuscht" worden, hätten nicht alle was dagegen. Ich für meinen Teil habe noch _nie_ eine derart gute Verarbeitung an einem Mobiltelefon gesehen. Ich hatte schon Geräte der verschiedensten Marken und hier haben die Kalifornier wirklich mal die Nase weiter vorne.

(Nebenbei bin ich keiner, der sein iPhone als Angeberobjekt besitzt [hab eine Schutzhülle, bei deren Kauf ich sogar extra darauf geachtet habe, dass man das Apple-Logo _nicht_ sieht] und es nun auf den Tod hin verteidigen muss. Es ist ein Handy wie jedes andere, nur eben wesentlich beliebter [und deswegen auch von Neidern gehasst] und eben von Apple.)
Kommentar ansehen
30.08.2009 10:43 Uhr von SkyWalker08
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Andererseits kann Apple auch sehr kulant sein.
Ein Freund hat gleich 2mal ein neues iPhone bekommen, einmal weil es sich afugehängt hatte, das andere Mal, weil das Display zerkratzt war.

*ironie on*
Doch explodierende iPhones können einen erheblichen Image-Schaden verursachen. Deswegen muss die Schuld natürlich sofort von Apple weggewiesen werden...
*irofnie off*
Kommentar ansehen
30.08.2009 10:44 Uhr von 8UrN3r
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@fortimbras: stimm die voll und ganz zu....

mir ist mein 3 jahre altes 6230i mehrmals auf den boden gefallen und durch die gegend geflogen...und es geht einwandfrei also von der haltbarkeit sind diese perfekt....
Kommentar ansehen
30.08.2009 10:55 Uhr von M.leFay
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ Kommentar: Hehe, toller Kommentar zur News!!!! :)
So könnte die USA einen ganz neuen Weg einschlagen.
Aufbauhilfe und Selektion in einem. Anstatt alles zu zerbomben und Angst und Schrecken über andere Länder zu bringen, wirft man einfach IPhones ab oder verteilt diese. Den Rest erledigt Apple.
Kommentar ansehen
30.08.2009 11:10 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Klar ist der Kunde schuld in der Bedienungsanleitung steht eindeutig, dass man das iPhone nicht am Körper tragen soll (Strahlung), sondern in 3 Meter Entfernung vom Körper. Auch soll es wegen der Hitzeentwicklung maximal 30 Minuten eingeschaltet werden, dann wieder 1 Stunde gekühlt werden.

Ich hab tatsächlich amerikanische Bedienungsanleitungen, die bei Mischpulten und Verstärkern vor dem Betrieb in der Nähe von Kindern (!), im Swimmingpool (!) oder unter der Bettdecke warnen.
Kommentar ansehen
30.08.2009 11:43 Uhr von Aether
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Kunden sind immer Schuld: Apple hat Recht.

Kunden... iiiii
Kommentar ansehen
30.08.2009 11:54 Uhr von hardstyle_jupp
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Hmm ich arbeite selbst in der Kundenbetreung einer relativ großen Firma.

@ Aether: Oft sind die Kunden schuld, nicht immer ^^

@ ThomasHambrecht: Bedienungsanleitung? Kunden und Bedienungsanleitung, das passt net. Meistens wird die nur gelesen, wenn man mit dem Gerät irgendwelche Probleme hat. Besonders die Warnhinweise werden so gut wie nie gesehen

@ all: Ein Akku kann immer platzen, das muss noch nicht mal einer von Apple sein. Viele Gründe führen dazu (Überladen, Überhitzung, Mechanische Beschädigung, Produktionsfehler). Ausserdem bedenke man, dass auf den Akku meistens nur 6 Monate Garantie gewährt werden.
Kommentar ansehen
30.08.2009 11:58 Uhr von kidneybohne
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
achso: also unternehmen die dagegen nichts. Das muss ein fehler am gerät sein, sowas dürfte normalerweise nicht passiern!
Kommentar ansehen
30.08.2009 12:14 Uhr von iRead
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Apple hat recht: Ich arbeite in der Branche und kenne genug Leute die einfach zu dumm, besoffen oder sonst irgendwie labil sind um zu checken wie man solche Dinge verwendet. Da kommen immer die skurrilsten Gestalten mit irgendwelchen "Defekten" die aus heiterem Himmel entstanden sind oder der große böse Konzern der uns alles aufzwingt ist schuld.
Sorry aber hier sind wieder mal nur dumme am klagen und weinen. Ich persönlich halte Apple für die fortschrittlichste Firma mit den besten Produkten. Am besten man lernt einfach mit den Dingen umzugehen.
Kommentar ansehen
30.08.2009 12:30 Uhr von technodrom
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
NOKIA - nie wieder: Das was NOKIA Deutschland abgezogen hat, hat mich dazu bewogen NIE NIE wieder NOKIA zu kaufen !

Jedes andere Handy, nur kein NOKIA.

Gruß M.
Kommentar ansehen
30.08.2009 12:37 Uhr von flokiel1991
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@fortimbras: es kommt immer darauf an was man für ein Handy haben will. Wenn man sein Handy durch die Gegend werfen will dann ist das IPhone ziemlich ungeeignet. Aber wenn man es noch für was anderes als Telefonieren und Sms schreiben verwenden will, dann wäre ein IPhone ziemlich sinnvoll, wenn der Vertrag blos nicht so teuer wäre.
Kommentar ansehen
30.08.2009 13:09 Uhr von j0nny
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
mein gott: wieviele tausen iphones wurden schon verkauft? ne menge.
und das akkus gefährlich sind, wissen wir auch alle.
Ich denke dieses risiko geht man bei jedem handy ein.
Man kann akkus nicht zu 100% sicher machen, wenn dann höchstens über den Preis oder das design.
Und da wollen wir ja alle keine abstriche machen.
Also muss man mit dem Riskio wohl leben oder es einfach lassen.
Kommentar ansehen
30.08.2009 13:11 Uhr von datenfehler
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
irgendeinen Grund muss es geben, dass ein iPhone explodiert und TAUSENDE ANDERE ohne diese Probleme funktionieren.
Kommentar ansehen
30.08.2009 13:41 Uhr von Bluti666
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wow in der dritten Generation kann das KloPhone jetzt auch Video und dafür muss man sogar extra noch werben...peinlich peinlich, können andere Geräte schon seit Jahren. Jungs, Eure Schwänze werden auch mit IPhone nicht länger. Mal sehen wer jetz wieder so einen "Du bist ja bloß neidisch" Spruch bringt, Leute, ich kann mir soviele KloPhones leisten, damit könnte ich hier die Straße neu pflastern. Übrigens haben moderne Geräte einen eingebauten Überladungsschutz, den das KloPhone warscheinlich nicht hat, denn es ist ja kein modernes Gerät...
Kommentar ansehen
30.08.2009 14:03 Uhr von rolf.w
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Explosionen?! Also, wenn ich mir so die Bilder dieser "explodierten" iPhones ansehe, sehe ich ehrlich gesagt nur zersplitterte Displays. Das könnte genau so gut tatsächlich auf Fehler des Anwenders zurückzuführen sein. Einzig bei einem missglückten Jailbreak scheint es wirklich zu einer Verpuffung/Explosion gekommen zu sein. Hier sieht das Gerät dann aber auch entsprechend aus.
Wo liegt denn der Akku des iPhones? Direkt unter dem Displayglas, oder eher, wie bei anderen Handys, auf der Rückseite unter einem dünnen Plastikdeckel?
Explosion hört sich so gewaltig an, wenn überhaupt erscheinen mir die Handy auf den Fotos allenfalls geplatzt. Unter einer Explosion stelle ich mir etwas anderes vor.
Kommentar ansehen
30.08.2009 14:37 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Nachteil beim fast fest verbauten Akku ist ganz eindach der das Applenicht sagen kann das waren Chinesische Fremdakkus.

Pech für Apple, defekte Akkureihen kommen immer mal wieder vor, nur dasandere Hersteller ne Rückrufaktion starten und nicht behaupten:"Der Kunde war zu dumm nen Notebook zu bedienen".
Kommentar ansehen
31.08.2009 09:38 Uhr von deine.mudda
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@rogman und bluti: das Iphone 3G ist eines der besten Telekommunikationsendgeräte die es gibt, das HTC ist z.B. nur ein klon vom Iphone außerdem Ich lach wenn du mit deinem Unzerstörbaren HTC pissdinge beim Mediaparts oder so angelaufen kommst uuuuäääääh mein Akku ist explodiert.

Ich vermute der Typ war besoffen und hat das Iphone in ein Glas Bier fallen lassen, wobei es müsli und Leitungswasser aushält....

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?