29.08.09 11:39 Uhr
 1.417
 

Formel 1: Schumacher soll in der kommenden Saison wieder für Ferrari fahren

Ferrari setzt nach wie vor auf ein Comeback von Rekordweltmeister Michael Schumacher. Geplant ist, dass er in der nächsten Saison wieder für den italienischen Rennstall fahren soll.

Dafür will Ferrari schon jetzt beim Automobilverband den Einsatz eines dritten Wagens beantragen. Das teilte Teamchef Stefano Domenicali mit.

Voraussetzung ist allerdings, dass Michael Schumacher bis dahin seine Verletzungen am Kopf und am Nacken komplett auskuriert hat. Die Blessuren hatten ein Comeback schon in dieser Saison verhindert - Schumacher wollte als Ersatz für den verunglückten Massa einspringen.


WebReporter: latraviata
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Michael Schumacher, Ferrari, Saison
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Formel 1: Grid-Girls werden abgeschafft - Fahrer sind skeptisch
Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2009 11:47 Uhr von ingo1610
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nur: so am Rande.

Schumacher wird ohne h geschrieben.

Ich hoffe das Schumi weiß was er macht und sich nicht von dem vielen Geld blenden lässt. Wenn sein Doc sagt es sei zu Gefährlich dann sollte er es bleiben lassen.
Kommentar ansehen
29.08.2009 12:17 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.08.2009 12:36 Uhr von -RockyTR-
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Allein das ist ein Grund mal wieder Formel 1 zu schaun. Seit Schumi weg ist hab ich keine 3 Rennen mehr gesehen.
Kommentar ansehen
29.08.2009 12:39 Uhr von FrauSurbier
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
absolut falsch wiedergegeben: die wollen schon seit jahren 3 autos. klar nutzen die italiener jetzt diese gelegenheit um das thema wiederzubeleben. wenn man keine ahnung von einem thema hat sollte man lieber was anderes machen z.B im paint.exe bilder malen @latraviata
Kommentar ansehen
29.08.2009 13:19 Uhr von Hase25
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich wieder Schumi: in der Formel 1. Ich würde mich sehr freuen, da ich sehr gern Motorsport schau, nur seit Schumi weg ist, hatte ich kein F1-Rennen mehr geschaut. Das Ferrari schon seit Jahren ein 3. Auto will, davon steht keinerlei in der Quelle. Es steht lediglich drin, das sie die FIA um ein 3. Auto bitten wollen. Für mich war es neu, das se es schon seit jahren wollen. Irgendwo find ich es dann aber auch ungerecht, da Ferrari dein bessere Chancen auf die Konstrukteurs-WM hat, wenn nur sie mit 3 Wagen starten dürften.
Kommentar ansehen
29.08.2009 13:59 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das letzte Statement von: seinem Doc war doch ein klares NEIN.
Was nützen ihm die Millionen, wenn er eventuell sabbernd im Rollstuhl sitzt?
Kommentar ansehen
29.08.2009 14:14 Uhr von JG-1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ersteinmal: muss Ferrari es schaffen für die nächste Saison ein konkurrenzfähiges Auto zu entwickeln, denn Schumacher ist niemand der mit Durchschnittsergebnissen zufrieden ist.
Ich persönlich verstehe allerdings nicht warum er sich den Stress nochmal antun möchte, er hat schon alles erreicht und kann bei einem Comeback eigentlich nur verlieren wenn er es nicht schafft sofort wieder vorne mitzufahren.
Kommentar ansehen
29.08.2009 14:33 Uhr von lopad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JG-1: "Ich persönlich verstehe allerdings nicht warum er sich den Stress nochmal antun möchte, er hat schon alles erreicht und kann bei einem Comeback eigentlich nur verlieren wenn er es nicht schafft sofort wieder vorne mitzufahren."

Ich vermute mal, der Mann hat schlicht und einfach Langeweile.

Wenn man jahrelang in der Formel 1 "lebt" und dann noch so erfolgreich ist wie er wird man sich wahrscheinlich schwer tun einfach ein halbwegs normales Leben zu führen, ohne den täglichen Stress den der Motorsport mit sich bringt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Formel 1: Grid-Girls werden abgeschafft - Fahrer sind skeptisch
Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?