29.08.09 09:43 Uhr
 130
 

Zwei Guantánamo-Häftlinge kamen nach Portugal

Das US-Lager Guantánamo auf Kuba soll geschlossen werden, hatte Präsident Barack Obama am Anfang seines Amtsantritt angekündigt.

Nun wurden zwei Gefangene des Lagers am Freitag mit deren Einverständnis nach Portugal gebracht.

Das Lager soll gegen die Menschenrechte verstoßen, was auch der Grund für die Schließung ist.


WebReporter: promises
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Häftling, Portugal
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2009 09:53 Uhr von stohrm2007
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ist schon traurig wie: die ganze Welt den Amis den Aücken kratzen und jeden blödsinn den die sich ausdenken mitmachen.
was haben die Europäer mit den gefangenen aus guantanamo zu tun ?
die liebe Welt "Polizei" hat sie eingefangen und nun haben die anderen Länder sie an der Backe
Kommentar ansehen
29.08.2009 10:07 Uhr von Chrisay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wow das die jetzt erst dahinter kommen das das lager gegen menschenrechte verstoßen hat, im gegenzug dazu, wie lange gabs das lager noch gleich und wie lange haben alle weggeschaut.

Manchaml frag ich mich wer das schlimmere Übel ist die Amis(Wirtschaftskrise, sehr viele zivilie opfer durch Krieg) oder die extremen Islamisten(Bombenanschläge, Geiselnahmen)? Versteht mich bitte nicht falsch
Kommentar ansehen
29.08.2009 11:15 Uhr von CrasYDummYRabbid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieviel geld is da denn geflossen auf kosten des steuerzahlers ?
Kommentar ansehen
29.08.2009 14:31 Uhr von Krebstante
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die (Ex-)Gefangenen waren mit der Entlassung nach Portugal einverstanden. Sind die Portugiesen auch damit einverstanden (das Volk, nicht die Politiker)?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?