28.08.09 12:05 Uhr
 891
 

Reproduktionsmedizin: Auf Frankensteins Fußspuren?

Der Filmtitel "Beim Leben meiner Schwester" ist sicher vielen bekannt. Es geht darum, dass ein Kind gezeugt wird um dem an Krebs erkrankten Geschwisterteil Gewebe und auch Organe zu spenden. Solch ein Fall in der Realität ist bereits aus Großbritanien bekannt.

Medizinisch also durchaus realisierbar, ist es in Deutschland jedoch rechtlich ausgeschlossen. Die Untersuchung künstlich erzeugter Embryonen auf Erbkrankheiten und der daraus resultierenden Selektion ist somit in Deutschland nicht möglich. Dazu zählt unter anderem auch das therapeutische Klonen.

Eine Situation, wie sie in besagtem Film gezeigt wird, grenzt an eine "Verzweckung des Menschen", wenn dieser nur gezeugt wird um anderen als Ersatzteilspender zu dienen.


WebReporter: blubbblubbblubb
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Franke, Fußspur
Quelle: www.news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2009 12:00 Uhr von blubbblubbblubb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein ziemlich zwiespältiges Thema. Einerseits hat man die Möglichkeit, zu helfen. Andererseits muß man sich fragen, ob es moralisch vertretbar ist und nicht nur finanziellen Interessen dient.
Kommentar ansehen
28.08.2009 12:46 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ DesignerDrugV: Deine Meinung kann ich nicht ganz vertreten. Einen menschen zu zeugen, um ihn dann als Ersatzteilspender zu misbrauchen und dann zu entsorgen, halte ich moralisch nicht für vertretbar.
Kommentar ansehen
28.08.2009 13:04 Uhr von Ganker
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@DesignerDrugV: Das ist das, was uns von den Tieren unterscheidet. Wir haben (im Normalfall) soetwas wie Moral und Werte. Genau darum DARF man soetwas nicht tun,ich meine ein Kind zeugen, dass nur die Aufgabe hat das andere Kind zu retten in dem es seine Organe abgeben muss.
Ich finde aber, das man sehr wohl aus "Zellhaufen" z.B. gewebe herstellen könnte, oder man z.B. forschen kann, wie man HIV am besten beim Menschen bekämpfen kann oder sogar heilen.

Dennoch ist klonen ein heitles thema, das uns sicherlich die nächsten Jahre auch noch begleiten wird.
Die Frage die sich mir stellt, ist wie weit man gehen würde. Also würde man z.B. wie bei "Die Insel" (so hieß der film glaueb ich, auf dem Klone gelebt haben, es selbst aber nicht wussten) Menschen richtig "auswachsen" lassen, um ihnen dann die Organe zu entnehmen... Das ist ethnisch nicht vertretbar und absolut grausam, bzw wäre es!!!
Kommentar ansehen
28.08.2009 13:05 Uhr von fortimbras
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
aber wo ist nun die news? ist das nun ein neuer film?
die gesetze die das ganze in deutschland verbieten sind soweit ich weiß nicht grade neu
ist zwar interessant zu lesen aber gibts auch irgeneinen aktuellen bezug?
Kommentar ansehen
28.08.2009 13:05 Uhr von OJOL
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wäre interessant zu wissen, wie die Gegner entscheiden würden, wenn sie selbst betroffen wären.
Kommentar ansehen
28.08.2009 13:18 Uhr von fortimbras
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hab nun gesehen: der film ist gestern erst ins kino gekommen also doch ne news zum aktuellen anlass

"Der Filmtitel "Beim Leben meiner Schwester" ist sicher vielen bekannt."
das hat sich für mich gelesen als ginge es um einen mindestens 10 jahre alten film, daher mein missverständniss
Kommentar ansehen
28.08.2009 14:01 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Oh Kinowerbung auf SN.


Nizzzzz
Kommentar ansehen
28.08.2009 14:02 Uhr von marshalbravestar
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ICH HABS IMMER GESAGT !!!!!!! hollywood bereitet uns vor ....DIE INSEL DER film ...alles wird einen sinn ergeben


Die Firma Roche hat jetzt schon das Patent auf das menschliche Herz. kein scheiss


guckt mal auf http://www.nuoviso.de "Die arme Sau" da sagen die auchdas ein Patent auf das entschlüsselte Schweinegen kommt .... das ist so krank ..angucken oder sterben !
Kommentar ansehen
28.08.2009 14:25 Uhr von GatherClaw
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
DesignerDrugv hat schon recht. Jedenfalls in nem gewissen Umfang. Warum ist beim Mensch die Entscheidung "moralisch" abhängig und bei Tieren wird meist nicht mal im geringsten über die Moral nach gedacht.

Ich heise es zwar nicht gut etwas zu zeugen um es dann aus-/abzuschlachten. Aber dennoch sollte man mal drüber nach denken.

Grüße
Gather
Kommentar ansehen
28.08.2009 14:36 Uhr von Homechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@OJOL: lieber geb ich den löffel ab als das ich jemanden "züchten" lasse der mir die organe spendet

ich oder du sind auch nur ein mensch wie jeder andere was gibt jemandem das recht, wichtiger zu sein als jemand anderes

jeder könnte rein theoretisch alles erlernen oder erforschen was er will wenn er sich nur dafür interessiert und somit ist jeder mensch ersetzbar

des weiteren würde diese sache auch nur für menschen gemacht die sich das leisten können und dann wären wir wieder beim thema das die reichen reicher werden und die armen ärmer da die reichen ja faktisch niemals aussterben könnten....
Kommentar ansehen
28.08.2009 14:46 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Homechecker: Ja wenn man nicht im Boot sitzt hat man leicht reden.

Aber man hat ja gesehen wie schnell hohe Petatussen ihre Vorsätze über Board werfen wenn sie tierisches Insulin brauchen um zu überleben. Da wird schneller gespritzt als nen Junkie der Heroin in die Hände kriegt.

Du hast dabei auch vergessen das nicht jeder Mensch das gleiche Talent für etwas besitzt. Es sind nicht alle Menschen so leicht ersetzbar wie du behauptest.

Und ja ich würde mir nen Zellhaufen züchten lassen wenn ich nen Herz brauchen sollte(sofern es geht). Warum auch nicht. Aber wir können ja nichtmal richtig in die richtung forschen weil ja so ziemlich viel in Deutschland verboten ist. Und das Know How wandert mit den fähigen Menschen ab. In den USA gibt es Teams in der Genforschung etc. die bestehen zu 80% aus Deutschen.

Und da heult unsere Politik über Fachkräftemangel.
Kommentar ansehen
29.08.2009 11:16 Uhr von Polyhymnia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marshallbravestar: Nuoviso ist keine Quelle, die zeigen wirklich ausschließlich dreißt erlogenen und zusammengesponnenen Mist. Die "Wissenschafts"-Dokumentationen missbrauchen die Quantenmechanik auf bekannte Weise um ihr esoterisches Weltbild zu stützen und jede Nase lang soll einem Weis gemacht werden, dass die gesamte Weltgeschichte von einigen Bänkern und/oder Bilderbergern gelenkt wurde. Dieser unsägliche "Zeitgeist"-Film lügt dem Zuschauer direkt und leicht nachweisbar ins Gesicht wenn er über die "Wahre Geschichte aller Religionen" erzählt und zB. die historische Existenz Jesu leugnet. Diese ist durch viele unabhängige Quellen, wie römischen Gerichtsunterlagen gesichert.

Übrigens gibt es auch keine echten "1-Liter-Autos", die von Ölmultis unter Verschluss gehalten werden. Man kann den theoretischen maximalen Wirkungsgrad von Benzin exakt ausrechnen und die heutigen Motoren sind dieser theoretischen Grenze schon recht nahe. Man braucht nunmal eine gewisse Menge Energie, wenn man 1 Tonne Stahl über 100 Km/h bringen will. Das wollen Nuoviso-Fans natürlich nicht wahr haben.

Ps: Am besten finde ich "Perpetuum Mobile"-Videos, in denen eine seltsame Konstruktion sich vllt. 45 Minuten lang bewegt. Wer soll an sowas glauben?
Kommentar ansehen
29.08.2009 16:35 Uhr von Krebstante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einen weiteren Fall eines extra für die Behandlung eines bereits vorhandenen Kindes "gezüchteten" weiteren Kindes gab es doch erst kürzlich. "Es" soll als Knochenmarkspender fungieren, da das erste Kind an Leukämie leidet.
Man kann es gar nicht oft genug wiederholen, aber wenn die Organ und Knochenmarkspendebereitschaft nicht so gering wäre, gäbe es viel weniger Probleme in dem Bereich.
Kommentar ansehen
14.09.2009 20:52 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine Sorge: In ein paar Jahren wird auch DAS keine Thema mehr sein, "Dank" des Atheismus der immer weiter um sich greift.

Dirket der erste Kommentar drückt diese moralisch-degenerierte Ansicht deutlich zu Sprache ...

Leute wie er werden dafür sorgen das der Mensch geklont und ausgeschlachtet wird, ganz nach Bedarf.

Schöne neue Welt.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?