27.08.09 18:22 Uhr
 1.738
 

Interview: Autorin Sybille Berg hält Romantik für "Bullshit"

Anlässlich des Erscheinens von "Ein Mann schläft", dem neuesten Roman der Schriftstellerin Sybille Berg, beantwortete sie der Frankfurter Rundschau einige Frage zum Thema "Liebe".

In ihrem Buch geht es um die Vorstellung von Liebe, die gar nicht zu dem kitschigen und romantischen Klischee passen mag, das allgemein gezeichnet wird.

Laut Berg ist die Liebe eher "unspektakulär". Sie sagt: "Du hast die Wahl, romantisch zu sein und zu leiden oder Romantik zu vergessen und glücklich zu sein". Sie zieht das nüchterne Fazit, dass Romantik lediglich Vorstellungen liefere, die nicht erfüllbar seien. Demnach ist Romantik nur "Bullshit".


WebReporter: venus_smith
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Interview, Autor, Roman, Berg, Romantik
Quelle: www.fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2009 18:19 Uhr von venus_smith
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sybille Berg ist eine der großartigsten und unterschätzten deutschen Autorinnen unserer zeit. Messerscharf, traurig und lustig zugleich...
Kommentar ansehen
27.08.2009 19:34 Uhr von m3r0
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
omg: Die hat BS in ihrem Kopf ja..wurde bestimmt immer gef...und links liegen gelassen..kann man ja auch verstehen
Kommentar ansehen
27.08.2009 19:54 Uhr von Ned_Flanders
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Für die Romantik ist´s nie zu spät.
Stellt man Frau Berg in einigen Jahren erneut die selbe Frage, wird sie gewiss ihre Meinung geändert haben.

Mit ihrer zusammengebastelten heilen Welt kommt sie sicherlich einige Jahre gut klar, dann aber wird es langweilig und nicht gerade kreativ für sie.
Für eine Autorin bedeutet das, dass sie keinen Input erhält und somit keine neuen Ideen.

Also, zu leiden bedeutet einen Ausweg aus der Sache zu finden und ohne Kreativität gibt es keinen Ausweg...
Kommentar ansehen
28.08.2009 01:21 Uhr von EifelundArdennen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Autorin Sybille Berg: kann ich da nur recht geben. Wer anderer Meinung ist, gehört zu den Spinnern und läßt sich einlullen von der großen
Gesellschaft, die daraus riesiges Kapital schlägt.
Romantik ist genau so ein Unsinn, wie der Wunsch, dass es unter den Menschen keinen Krieg mehr gäbe.
Kommentar ansehen
28.08.2009 09:55 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na,ja!!! Die Frau kennt sowas einfach nicht!!!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?