27.08.09 16:10 Uhr
 681
 

USA will auf umstrittenen Raketenschild verzichten

Laut einer polnischen Tageszeitung hat sich das amerikanische Außenministerium offensichtlich entschieden, die Pläne für einen Raketenschild mit Stützpunkten in Polen und Tschechien aufzugeben.

Sowohl der russische Widerstand als auch die enorm hohen Kosten des Projektes sollen Gründe dafür sein.

Der Vertrag über die Stationierung in Polen war vor einem Jahr unterschrieben worden. Russland hatte heftig protestiert.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Rakete
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2009 17:08 Uhr von Suppenhund
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ohne Moos nix los: Womit sollen die den Unsinn auch bezahlen?
Kommentar ansehen
27.08.2009 17:50 Uhr von marshalbravestar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ne is klar die amis sind einsichtig geworden...
Kommentar ansehen
27.08.2009 18:24 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kann man immer noch als Druckmittel benutzen: Sollte Rußland es wagen die Beziehungen zum Westen abzukühlen.
Kommentar ansehen
27.08.2009 19:24 Uhr von Jankoboy
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Erst mal fehlt ihnen die Knette und zweites welcher Widerstand bzw es gab nie einen
Kommentar ansehen
27.08.2009 19:24 Uhr von fortimbras
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich liebe die wirtschaftskrise: solange sie nationen zum frieden zwingt weil sie sich keine waffen mehr leisten kann isdt sie das beste was uns passieren kann
darf nur nicht schlimmer werden sonst fallen die selben nationen mit den waffen die sie schon haben in andere nationen ein um wieder zu geld zu kommen
Kommentar ansehen
27.08.2009 23:45 Uhr von heliopolis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gute Entscheidung. Es stellt sich aber die Frage was genau dahinter steckt. Wenn es um "Die Amis" geht, sollte man eingehender nachfragen, denn wenn "Die Amis" zugeben, dass Wasser nass ist, dann ist ganz sicher etwas im Bush..äähh..Obama.
Kommentar ansehen
28.08.2009 09:50 Uhr von Ganker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die Finanzkrise: stellt keinesalls nur Frieden her. Eigentlich ganz im gegenteil. Auf dauer gesehen, wird ein Krieg um die Rohstoffe ausbrechen, da die immer Geld einbringen werden (Rohöl, Kohle, Gas, usw).

Außerdem rüsten doch einige Saaten verstärkt auf! Oder irre ich mich da? Ich glaube ich habe gestern/vorgestern hier so etwas gelesen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?